Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

    Achso

    Kommentar


    • #32
      AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

      Ich habe fertig!


      Zumindest fast.:D

      Ich habe mich jetzt mal auf das Deck gestellt und es hat fast keinen Flex. Da ich aber aufgrund der Form der Presse gerade ungefähr 2-3cm Konkav auf 30 cm Breite drin sind und ich die Breite und viel Konkav wegnehmen werde, nehme ich an, dass noch einiges dazukommt.




      Jetzt muss ich nur noch auf die Standfläche eine Lage Biax machen.

      Gibt es eine Möglichkeit, die rauhe Oberfläche, die durch das Abreißgewebe entsteht, zu behalten? Ich finde sie nämlich sehr schön und zum Furnier passend.

      Ich freue mich, dass (bis hierhin) alles so gut geklappt hat und danke allen Erklärbären, die mir dabei geholfen haben. Ich melde mich auf jeden Fall nochmal.

      Dominik

      P.S.:
      Hat jemand einen Tipp, welche Rollen oder Achsen zufälligerweise optisch zu dem Furnier passen könnten?
      Technik geht zwar vor, aber vielleicht passt es ja.

      Kommentar


      • #33
        AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

        Zitat von staanla Beitrag anzeigen
        Ich habe fertig!


        Zumindest fast.:D

        Ich habe mich jetzt mal auf das Deck gestellt und es hat fast keinen Flex. Da ich aber aufgrund der Form der Presse gerade ungefähr 2-3cm Konkav auf 30 cm Breite drin sind und ich die Breite und viel Konkav wegnehmen werde, nehme ich an, dass noch einiges dazukommt.




        Jetzt muss ich nur noch auf die Standfläche eine Lage Biax machen.

        Gibt es eine Möglichkeit, die rauhe Oberfläche, die durch das Abreißgewebe entsteht, zu behalten? Ich finde sie nämlich sehr schön und zum Furnier passend.

        Ich freue mich, dass (bis hierhin) alles so gut geklappt hat und danke allen Erklärbären, die mir dabei geholfen haben. Ich melde mich auf jeden Fall nochmal.

        Dominik

        P.S.:
        Hat jemand einen Tipp, welche Rollen oder Achsen zufälligerweise optisch zu dem Furnier passen könnten?
        Technik geht zwar vor, aber vielleicht passt es ja.
        die abreissgewebestruktur behältst du einfach indem du sie einfach... naja .. behältst. Lass es einfach so. Ich mag diesen matt look auch
        DELTA Δ BOARDS

        http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

        Kommentar


        • #34
          AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

          Kann man das Deck auch einfach mit Klarlack lackieren anstatt mit irgendwelchen Bootslacken?

          Kommentar


          • #35
            AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

            Klar kannst du das. Dann kannst du dir auch aussuchen ob es matt oder glänzend werden soll.
            Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

            Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

            Kommentar


            • #36
              AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

              Nabend, klinke mich jetzt einfach mal hier ein.
              Also, hab mit einem Freund einen Freerider wie folgt gebaut:

              Biax 320g
              Buche 4mm
              Pappel 4mm
              Buche 4mm
              UD 440g
              Biax 320g

              Das ganze ist bei meinen 80-85kg jetzt doch sehr flexig für `nen Freerider. Nun zur Frage: Kann ich unten (auf die Grafik) ohne Bedenken nochmal UD aufkleben?
              Danke im Vorraus,
              CakeAndCream

              Kommentar


              • #37
                AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

                So lange kein Lack oder ähnlich trennendes zwischen der letzten Glasschicht und dem UD ist funktionierts...
                STOLLENBRETT

                Kommentar


                • #38
                  AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

                  Zitat von cakeandcream Beitrag anzeigen
                  Nabend, klinke mich jetzt einfach mal hier ein.
                  Also, hab mit einem Freund einen Freerider wie folgt gebaut:

                  Biax 320g
                  Buche 4mm
                  Pappel 4mm
                  Buche 4mm
                  UD 440g
                  Biax 320g

                  Das ganze ist bei meinen 80-85kg jetzt doch sehr flexig für `nen Freerider. Nun zur Frage: Kann ich unten (auf die Grafik) ohne Bedenken nochmal UD aufkleben?
                  Danke im Vorraus,
                  CakeAndCream
                  Interesant das es zu flexig ist.
                  Es ist fast identisch zu meine.
                  furnier
                  Biax 320g
                  Buche 4mm
                  Berke 3mm
                  Buche 4mm
                  UD 440g
                  UD 440g
                  Biax 320g

                  Ich habe es gepresst im Wochenende, jetzt ausschneiden als 109cm Pintail.
                  Ich habe angst das es zu steif wird.

                  Kommentar


                  • #39
                    AW: Erster Eigenbau, Freerider mit Glasfaser

                    Die wheelbase ist auch relevant, wenn es um den flex geht
                    signaturregeln

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X