Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Problem: Harz durchs Deckfurnier gezogen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Problem: Harz durchs Deckfurnier gezogen

    hi leute,

    hab gerade mein erstes board mit schickem tropenfurnier fertiggepresst, ausgesägt und geschliffen. ich bin soweit eigentlich recht zufrieden, bis auf das harz dass durch das recht offenporige black limba furnier beim pressen an vielen stellen durchgezogen ist. abschleifen lässt es sich nicht wirklich, bzw. ich habe aufgrund der geringen stärke es holzes angst durchzuschleifen. ich vermute auch dass es leider eh nicht möglich ist das harz wegzuschleifen, da es ja das holz durchtränkt hat und sich bis zur rückseite durchzieht.
    mk_II_unfinished.jpg
    mk_II_unfinished_detail.jpg

    würde ich ein epoxy finish machen oder bootslack auftragen, würden die flecken wahrscheinlich unsichtbar werde, doch habe ich ursprünglich geplant hartwachsöl für eine natürliche optik aufzutragen. die harzflecken sind ja quasi kunststoff felcken auf dem holz. es ist wohl nicht zu erwarten, dass die flecken beim ölen unsichtbar werden oder? da ich das hartwachsöl noch nicht gekauft habe, kann ich leider keinen test an einem abschnittstück machen.

    habt ihr ehrfahrungen mit diesem thema sammeln können, die ihr mit mir teilen wollt oder irgendwelche lösungsvorschläge?
    lässt sich das durchsickern von harz durch das furnier irgendwie vermeiden?

    könnt ihr generell öle, hartöle oder hartwachsöle für ein solches finish empehlen? ich dachte an das hartwachsöl von clou. natürlich abgesehen von meinem eigentlichen problem mit dem durchgesickerten harz.


    so kleiner nachtrag. wollte euch das echt schön gewordene finish nicht vorenthalten. habe vorerst bei 6 schichten hartwachsöl aufgehört, da ich es nicht mehr abwarten konnte das teil zu fahren. fährt sich bombe, sieht schick aus und ich hab an dem teil wieder viel gelernt...glasfasern, funier..... (mein zweiter eigenbau..ergo: mark II)
    MKII_bottom.jpgMKII_bottom2.jpgMKII_top.jpg
    Zuletzt geändert von moaltee; 05.06.2014, 20:43.

  • #2
    AW: Problem: Harz durchs Deckfurnier gezogen

    der konventionelle lösungsweg ist wie du erwähnt hast das gesamte deck mit harz einzurollen, ich fürchte es fehlt an alternativen
    DELTA Δ BOARDS

    http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

    Kommentar


    • #3
      AW: Problem: Harz durchs Deckfurnier gezogen

      Morgen solls n howto dazu geben im langbrettmagazin ;) munkelt man. Schau mal so ab 16 Uhr rein

      Kommentar


      • #4
        AW: Problem: Harz durchs Deckfurnier gezogen

        uhh das klingt spannend!

        Kommentar


        • #5
          AW: Problem: Harz durchs Deckfurnier gezogen

          ich würde das ganze irgendwie alt aussehen lassen. oder mit einer flamme muster oä aufs holz bringen... ich find die flecken zwar noch recht "glücklich getroffen", aber ein look auf alt würde vielleicht doch besser aussehen...
          signaturregeln

          Kommentar


          • #6
            AW: Problem: Harz durchs Deckfurnier gezogen

            Harzen ist unnütz, ölen reicht. Olivenöl geht ab, ist deutlich ökologischer, günstiger und leichter als eine zusätzliche Schicht Harz. Der Effekt ist der Gleiche, zu Testen an einem Reststück.
            they see me trollin, they hatin patrollin and tryna catch me writin dirty
            >>Buhlt um die Gunst des Konsumkids denk an den Stumpfsinn bevor du "Keep it real" in den Mund nimmst<<
            >>Emancipate yourself from mental slavery, none but ourselves can free our mind.<<

            Kommentar


            • #7
              AW: Problem: Harz durchs Deckfurnier gezogen

              Du kannst das durchgeschlagene Harz vorsichtig abschleifen. Das funktioniert, habe es schon bei zwei Brettern so gemacht. Danach kannst du das Ding ölen.
              Ich bin übrigens Schreinermeister und weiß wovon ich rede. Durchschlag kommt beim furnieren sehr häufig vor und ist daher kein Beinbruch, nur wie gesagt, geh vorsichtig vor. Am besten du nimmst 120er Körnung beim Schleifpapier und machst es von Hand! Du kannst übrigens leicht überprüfen, ob man es noch sieht indem du die Stellen leicht anfeuchtest. Solltest du da die Flecken noch sehen, siehst du sie auch nachher beim ölen auch noch.

              Kommentar


              • #8
                AW: Problem: Harz durchs Deckfurnier gezogen

                Ist 120er nicht zu grob, wenn bsw. das furnier schon recht glatt geschnitten wurde? Oder überall rübergehen? - wundert mich ein wenig, dass es funktioniert, weil das holz an der stelle doch gänzlich durchtränkt ist, oder zieht das harz nur an einer kleinen stelle durch und verteilt sich nur oberflächlich auf einer größeren fläche?
                signaturregeln

                Kommentar


                • #9
                  AW: Problem: Harz durchs Deckfurnier gezogen

                  Ich hab das letzte Board genauso gemacht wie von Thoricha beschrieben, jedoch 180er Körnung auf der Exenterschleife. Flecken vorsichtig weggeschliffen und dann eingeölt/ gewachst. Ich hab nen Bild im Eigenbaushowdingsthread. Ich hab das Wachs von Hornbach genommen und man sieht danach wirklich keine Flecken...bis auf zwei kleine Stellen wo ich durch Unkonzentriertheit durchgeschliffen habe...;) "Holzöl innen und außen" ...von der Hornbach Eigenmarke

                  Aber wie das Harz jetzt genau durch das Furnier sickert kann ich auch nicht sagen..
                  STOLLENBRETT

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Problem: Harz durchs Deckfurnier gezogen

                    so...nach viel bangen und fleißigem schleifen per hand ist es geglückt. hab die flecken wie empfohlen mit 120er körnung per handschliff wegbekommen und nirgendwo durchgeschliffen. zum test hab ich das brett mal gewässert. naß ist nichts mehr zu sehen. im trockenen zustand kann man von ganz nahem hier und da noch was erkennen, aber nur wenn man weiß das da was war. vielleicht bilde ich mir das auch nur noch ein, da ich jetzt bestimmt ein paar stunden auf das brett geguckt habe. aufjeden fall bin ich erstmal zufieden und freu mich morgen aufs ölen bzw. hartwachsölen ;)

                    ich danke euch für die tipps und kann jetzt auch aus eigener erfahrung bestätigen, dass furnier sich troz der geringen materialstärke vernünftig schleifen lässt.

                    für die dies interessiert noch ein paar illustrationen.
                    die linke hälfte ist fast komplett bis zur mitteline geschliffen und gewässert

                    hier ist es fertig geschliffen und ganz gewässert

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X