Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wissenschaft die Wissen schafft: Warum Holz und Kohle-/Glasfaserverbund für Decks?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    AW: Wissenschaft die Wissen schafft: Warum Holz und Kohle-/Glasfaserverbund für Decks

    Hallo,

    ich bin noch nicht vor einer solchen Maschine gestanden, weiß aber durch ein Praktikum bei einem großen Hersteller für Medizinprodukte, dass sie mit an der Entwicklung von solchen Verfahren für eigene Produkte involviert sind. Sie wollen das für die Serienproduktion einsetzen, woran es aber gerade hackt kann ich dir auch nicht sagen. An sich hat Langbrettlabor schon recht, es ist einfach Automatisierung um Fehler durch den Bearbeiter zu Verringern und so eine gleichbleibende Qualität zu erreichen. Primär sollen wohl aber hauptsächlich Personalkosten gesenkt werden und ein wirtschaftlicher Prozess gestaltet werden. Ich habe aus dem Praktikum mit genommen, dass die Zeit von "Boah geil, das ist Carbon" vorbei sind und nun stark die Wirtschaftlichkeit in den Fokus gerückt wird. Um einen Schwenker zum 1. Beitrag zu machen, es wird daher auch um so wichtiger die Vorteile dieses Werkstoffes zu verstehen.

    Ich meine ich hätte auch mal einen Beitrag gesehen, in dem Boing oder Airbus ein großes gewölbtes Bauteil gefertigt haben, als Druckwand hinten im Flugzeug, dass zwischen den Leitwerksbereich und der Passagierkabine eingebaut ist um den Druck in der Kabine zu erhöhen. Ich finde gerade aber nicht das Video aber in diesem sieht man auch so einen Ablegeroboter der aber gleich von der Rolle ablegt.

    Persönlich finde ich den Near Net Shape Gedanken interessanter, also durch Prozessoptimierung und Planung die Nachbearbeitung drastisch zu reduzieren und ähnlich wie bei Kunststoffprodukten ein endkonturnahes Bauteil herzustellen, ist so eine Idee die mir für meinen ersten Laminierversuch vor Augen schwebt, mal sehen wie das klappt.

    Viele Grüße

    Kommentar

    Lädt...
    X