Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Speedboard

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Speedboard

    Hallo,

    nachdem ich mein diplom erfolgreich hinter mich gebracht habe ist jetzt wieder zeit zum boards bauen.

    hier nun was bisher entstanden ist. zuerst habe ich den shape des boards am rechner mit nem cad-programm (vectorworks) gezeichnet. auch bohrlöcher für die achsen und den auschnitt zum späteren droppen sind schon miteingezeichnet. dann das ganze auf ein paar a3 blätter ausgedruckt, beschnitten und zusammengeklebt.

    als material fürs board hab ich ne 18mm multiplesxplatte mit den maßen 1050x260mm gekauft. in diese platte hab ich mit der kreissäge zwei 16mm teife nuten gesägt. an diesen nuten soll später das brett leicht geknickt werden um ein concave zu bekommen. die nut hat sägeblattstärke, ca 3,5mm. um das concave dauerhaft zu halten hab ich mir noch 2 streifen aus mdf 5mm stark geschnitten. diese werden ca. 5mm tief in die nut geklebt.

    dann wurde die schablone für den shape aufs board geklebt, die outline, bohrlöcher und das dropthru aufs board gezeichnet. jetzt muss alles trocknen, morgen wird dann die stichsäge geschwungen und alles fertig gemacht.

    damit man sichs besser vorstellen kann hab ich noch eion paar bilders beim bauen gemacht.
    bilders gibts ab morgen früh hier:http://www.arcor.de/palb/album_popup...Infos=0&stop=0

    wenns klappt und das board hält ist das ne sehr einfache möglichkeit sich ein board mit concave zu bauen. ev. muss das board noch mit glasfaser verstärkt werden, ich weiß nicht wie sich die nut auf das holz auswirkt. aber dazu später wenn ichs getestet hab.
    Zuletzt geändert von stema; 14.05.2007, 17:31.
    DLBV - Deutscher Longboard Verband

  • #2
    hi stema
    bei deinem link kommt bei mir das hier:
    Fehler beim Anzeigen des Bildes!

    Kommentar


    • #3
      deshalb steht da: BILDERS GIBTS AB MORGEN FRÜH!
      die bei arcor brauchen nen tag um öffentliche alben für alle sichtbar zu machen, keine ahnung warum...

      wie auch immer morgen sollte es klappen

      lg stephan
      DLBV - Deutscher Longboard Verband

      Kommentar


      • #4
        das mit den nuten ist verblueffend.
        aber es macht halt "nur" ne concave standflaeche, die stabilität wird daurch nicht so immens erhoeht wie bei formverleimung, oder?
        OLSON & HEKMATI
        asphaltinstrumente

        Kommentar


        • #5
          wenn man unten eine lage glas draufpappt,sollte die kraftübertragung gewärleistet sein und der geänderte querschnitt sich positiv auf die durchbiegung auswirken.
          aber auf alle fälle ein genial einfaches konzept,schneller gehts nimmer.

          Kommentar


          • #6
            also das brett ist fertig. habe ca. 3 stunden dafür gebraucht, nicht eingerechnet die trockenzeit für den kleber. finish (lack/graphik) ist auch noch nicht gemacht, ist mir aber auch nicht so wichtig, das board muss rollen, nicht nen beautycontest gewinnen...
            fahren kann ich leider nicht es regnet den ganzen tag. draufgestanden bin ich schon, es hält! es hat einen minimalen flex, verglichen mit meinem alten brett (20mm multiplexplatte ohne concave). das concave fühlt sich gut an, ist 9mm tief. in der mitte des baord ist es flach (130mm) dann klappt es nach oben. sollte gut sein um in kurven gut druck geben können.
            sobald der akku meiner kamera geladen ist werde ich noch einige fotos ins oben genannte album stellen. griptape kommt natürlich noch drauf, hab grad blos keins hier.
            wie sich das board im dauerbetrieb verhält kann ich natürlich noch nicht sagen, ich werde den "knickbereich" freilassen (kein griptape) damit ich mitverfolgen ob sich in diesem bereich ermüdungsrisse bilden.
            fürs erste bin ich aber ganz zufrieden, scheint ne gute methode zu sein um eine art von concave in ein plattenmaterial zu bekommen.

            was ich noch erwähnen muss: ich hab mir die methode bei nem bekannten aus stuttgart dessen name ich leider nicht kenne abgeschaut. er hatte beim freeride ein brett mit der gleichen bauweise dabei. ihm gebührt der respekt für die methode.

            lg stephan
            DLBV - Deutscher Longboard Verband

            Kommentar


            • #7
              ok, bilders sind gemacht, ab morgen früh für alle sichtbar!

              hier nochmal der link:http://www.arcor.de/palb/album_popup...Infos=0&stop=0

              lg stephan
              DLBV - Deutscher Longboard Verband

              Kommentar


              • #8
                coole idee! sehr einfach zu machen...vielleicht werd ich das beim nächsten board (bei dem ich concave brauch) auch so machen...hatte mit dem biegen das problem das es sich zu stark zurück gebogen hat. das kann man mit deiner methode viel besser kontrollieren.
                meldest dich halt wenns durchbricht, hehehe.

                ach und sorry hab das "morgen bilder verfügbar" überlesen:D

                Kommentar


                • #9
                  Hi Stema,
                  coole Idee mit dem Gaspedal.
                  Ist ne super Aufwertung für nen Multiplex-Eigenbau.
                  dreie-dreie-zehen - ||| | ||| - 00110011 00110001 00110011 - þrjú einn þriggja - három egy három

                  Kommentar


                  • #10
                    So, jetzt pack ich den alter thread mal wieder aus, hab wieder was gebastelt... diesmal allerdings kein downhillboard sonder ein eher kurzes topmount cityboard. wer unsere donnertagssessions kennt oder mal am freeride mit die straßenruns geballert ist weiß was für ein board man da braucht.

                    zur konstruktion: im prinzip gleich wie ober beschriebenes board, allerdings aus 2x8mm birke multiplex. hab aber schnell gemerkt daß das board viel zu dick und schwer wird und mittels der oberfräse einiges an material wieder abgetragen (siehe foto). dann die gleiche geschichte mit nuten fräsen, nur das ich bei diesem board die nuten mit epoxydharz gefüllt hab. dann noch bissle farbe und ein paar aufkleber, fertig ist das board.

                    richtig gefharen bin ichs noch nicht, wird am San Bernadino aber sicher getestet werden.
                    Masze:
                    Länge 85,5cm
                    Breite 23,3cm
                    Wheelbase Mitte Achse-Mitte Achse 72,5cm
                    Wheelbase Inner Holes Baseplate 67cm

                    Bestückt mit Randall R2, original Bushings, SKF Abec 5, Abec11 Grippins

                    hier noch ein paar fotos
                    [/IMG]

                    [/IMG]

                    [/IMG]

                    [/IMG]
                    lg Stephan

                    P.s. das Board von Oben hat mittlerweile den gleichen Lack wie das neue und hält immer noch. Bin bestimmt 300km Downhill mit dem Brett gefahren und es gibt (kaum) Probleme. Einzigen Problem ist daß der MDF-Streifen leicht eingerissen ist, bin mal im nassen gefahren bevor ich das Board lackiert habe. Der Riss ist mittlerweile mit Epoxydharz gefüllt und alles passt.
                    Ich kann, glaube ich, diese Baumethode als erfolgreich getestet ansehen.
                    Zuletzt geändert von stema; 24.08.2007, 11:18. Grund: Masze
                    DLBV - Deutscher Longboard Verband

                    Kommentar


                    • #11
                      fährt es sich so hart, wie es aussieht?

                      byt the way: *claphands* !!!!!!

                      Kommentar


                      • #12
                        @beastborder: ja! ist aber gewollt, ich mags nicht wenn ein board bei 50kmh flext... hart ist meiner meinung nach präziser zu fahren bei hohen geschwindigkeiten. ausserdem hasse ich flex in schnellen kurven, da kanns leicht passieren das sich das board beim driften aufschaukelt und dann ist ein einschlag schon fast vorprogramiert (was in ner kurve echt scheiße ist).

                        danke fürs lob

                        lg stephan
                        Zuletzt geändert von stema; 24.08.2007, 13:32. Grund: immer das gleiche, fehler über fehler...
                        DLBV - Deutscher Longboard Verband

                        Kommentar


                        • #13
                          ich hab ja nicht gesagt, dass hart doof is ;) nen DH board muss hart sein...(in den meisten fällen, ich hab flex *g*)

                          Kommentar


                          • #14
                            @stema: wieviel wiegst du?
                            überlege momentan die grundkonstruktion nach zubauen für ein kleines slalombrett. allerdings wollte ich ein dünneres brett nehmen und später mit texalium oder glasfaser von oben und unten beziehen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Lambda03 Beitrag anzeigen
                              @stema: wieviel wiegst du?
                              überlege momentan die grundkonstruktion nach zubauen für ein kleines slalombrett. allerdings wollte ich ein dünneres brett nehmen und später mit texalium oder glasfaser von oben und unten beziehen.
                              86 kilo.

                              ich bin auch grad am rumprobieren mit glasfaser, noch gibts aber keine ergenbisse. neues warscheinlich nächste woche in diesem fred.

                              lg stephan
                              DLBV - Deutscher Longboard Verband

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X