Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fragen zu Slalomboard

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fragen zu Slalomboard

    Tachchen,

    Ich bin neu hier im Forum, wollte mich mal kurz vorstellen und dann auch gleich einige Fragen loswerden.
    Ich komme aus Darmstadt, fahre nun seit zwei Jahren Longboard und habe, da ich mit der Schule fertig bin aber noch nichts weiteres angefangen habe, massig Zeit.

    Hab jetzt schon ein deck gebaut, ist glaub ich ganz gut geworden, fotos kommen nochdp finger

    Heute hab ich mit nem KUmpel noch eins gebaut, wird glaub ich auch.

    Jetzt würde ich gerne ein Slalomboard bauen, and welches ich skyhooks patschen kann. die läne beträgt 68cm ich wiege 70kg und wollte ne Glasfaserschicht verbauen. jetzt war ich heute Harz einkaufen und die hatten auch so glasmatten, aber der typ hat gesagt dass wenn ich die unten drauf laminiere dass dass vtl spröde werden könnte und auch steinhart.

    Ich dachte so an 2x4mm Birke Multiplex, denk bei so nem kurzen radstand reicht das.

    Jetzt ist meine frage: reichts wirklich??:thinking: und was für glasfaser soll da runter. ich will damit von a nach b, fussgängerslalom fahren und auch mal so 3-4 treppenstufen springen können


    Mit der bitte um rat Old man an die großen bastler hier im forum

    gRuß P:sk8:

  • #2
    wenn die laenge 68 cm ist, wird der radstand noch kuerzer, dann kannste dir mit 70 kg das glas sparen bei 2x 4mm birke multiplex mit epoxy verklebt...

    grundsaetzlich hat der typ keinen plan, der sagt, mit glass und harz werde das zu sproede - denn genau so werden decks gebaut, die wirklich dauerhaft stabil bleiben unter flex...

    ich arbeite in darmstadt an der lichtwiese, architekturfakultaet, el lissitzki str. 1, 3. og suedost, est, komm mittwochs oder donnerstags vorbei, und ich beantworte alle frage, die mir schon untergekommen sind...
    Zuletzt geändert von HEKMATI; 15.09.2007, 23:27.
    OLSON & HEKMATI
    asphaltinstrumente

    Kommentar


    • #3
      ich wohne ganz in der nähe vom botanischen garten, wenns dir was sagt.:hoho:

      Also danke schonmal...

      Jetzt noch die frage was ihr mir dafür für ein setup empfehlen könntet?
      Und dann wollte ich noch wissen, (trotzdem nochmal zurück zur Glasfaser)
      ob man die auch so beim Farbenkrauth kaufen kann?

      da gabs nämlich so welche, die ganz gut aussahen aber die waren so grob, ich denkmal ein strang so 2-3mm. ist das so normal?

      gruß

      Kommentar


      • #4
        Willkommen Dark Dog!
        1. halt dich, was Fiberglas und boards angeht, an den Björn(btitz), der hat es sowas von drauf!!!!
        2. für son kleines Brett würde ich dir die 150er Randal oder 150er Paris ans Herz legen, ich denke mal dann hast stabilität beim Springen und aufkommen
        in Sachen Rollen vlt die 66mm ZigZags in 78A...?
        bekommste alles beim Franky...

        Grüße!
        Gregor

        Kommentar


        • #5
          so,

          danke für die antworten

          ich hab mich mal rangemacht und geklebt, ist aber voll verzogen gewesen weil ich die gewichte falsch drauf hatte. hab dann mal getestet wieviels aushält und es ist schon ziemlich früh gebrochen. Ich glaub ich versuchs mal mit Glasfaser, einfach nur um damit mal erfahrung zu sammeln
          damit ich irgendwann mal so sein kann=>Old man und auf meinem neuen stabilen board richtig:git: kann.

          also geh ich mir morgen mal neue sachen kaufen.

          Und wenn ich mal spendierhosen anhab, dann gibts auch die Paris trucks und ich weiß och nicht genau was für wheels

          Hang Loosekiff

          Kommentar


          • #6
            gebrochen? das ja derbe war das denn birke multiplex? weil will mir auch ma n Hookboard bauen was nur für tricks ausgelegt ist!

            Kommentar


            • #7
              ja also da war schon druck dahinter...

              wenn ich hier im forum richtig gelesen hab ist birke multiplex das gleiche wie birkensperrholz nur in verschiedenen lagen. das hab ich genommen. waren so 2,5 cm camber drin, hab dann die achsen mit balken simuliert und bin mal draufgehüpft.bam.:ohoh:

              du kannst ja deine erfahrungen mit nem Hook-Trickboard auchmal hier rein bringen dann können wir uns quasi gegenseitig helfen...

              cheers

              Kommentar


              • #8
                Hi Dark dog,

                war das Holz auch mit der Maserung der länge nach verklebt? Mir sind bisher nur Bretter gebrochen, zwei an der Zahl, bei denen die Maserung der untersten Seite nicht der länge nach ausgerichtet waren.

                Ansonsten ist meiner Auffasung nach Birke, auch wenn es nur mit Holzleim verklebt ist, schon ziemlich stabil.

                Gruss Kai
                Et hätt noch immer jot jejange.

                Kommentar


                • #9
                  du willst glasfaser laminieren indem du nur mit gewichten arbeitest? glasfaser sollte schon mit gleichmäßigem druck auf der ganzen fläche aufgebracht werden, da das zeug sonst tierisch wellig wird. ich würde sagen, da muss ne richtige presse her.
                  # Wer schnell fahren will, darf nur wenig lenken.
                  # Wer wenig lenken will, muss früh anfangen

                  Kommentar


                  • #10
                    man braucht für glasfaserlaminierung nicht zwangsweise eine presse, weil man es auch von hand auflaminieren kann indem man das epoxy mit einer rolle aufbringt...

                    Kommentar


                    • #11
                      ja ich wollte von hand unters brett laminieren. kann mir da vielleicht einer n paar tips geben bzw ne anleitung?

                      hab heute angefangen so ne toothless rippenpresse tu bauen. so kann man doch besseren druck aufbauen, aber laminieren könnte man damit nicht oder?

                      @Kai: ich hab auch schon drauf geachtet dass ich in längsrichtung bau, aber vielleicht waren 2x4mm ja zu wenig ohne glas, ich dachte halt bei nur so um die 55cm wheelbase...

                      mal schauen was der morgige tag bringt, gruß philipp

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von riot sebo
                        man braucht für glasfaserlaminierung nicht zwangsweise eine presse, weil man es auch von hand auflaminieren kann indem man das epoxy mit einer rolle aufbringt...
                        hast du das schonmal gemacht?
                        # Wer schnell fahren will, darf nur wenig lenken.
                        # Wer wenig lenken will, muss früh anfangen

                        Kommentar


                        • #13
                          Bei einer Wheelbae von nur 55 cm hätte ich eigentlich auch gedacht, dass es mit zwei mal 4 mm hält.
                          Habe selbst mal ein Brett mit zwei mal 5 mm gebaut, mit einer Wheelbae von ca. 75 - 77 cm ohne Glasfaserverstärkung. Mit meinen 84 kg flext es schon heftig und ist auch wenig torsionssteif, aber bisher ist es nicht gebrochen. Ich bin es eine ganze Weile gerne gefahren. Mitlerweile fährt es aber eine etwa 30 Kg leichtere Person, weil ich zum einen derzeit lieber etwas steifere Bretter fahre und zum anderen mit der Zeit Muffen bekommen habe, dass es mir doch unter dem Arsch weg bricht.

                          Zur Glasfaserverarbeitung:
                          Nach meiner praktischen Erfahrung kann man Glasfaser definitiv einfach per Hand laminieren, ohne es zu pressen. Es wird dann zwar in der Regel nicht so schön und wird bestimmt nicht sein ganzes Potential ausspielen können, aber es funktioniert.

                          Ich habe es so, gemacht, dass ich zunächst die Seite, die ich lamienieren möchte angeschliffen und anschließend gereinigt habe. Danach das Epoxy aufgetragen und dann das Glas aufgelegt. Das Glas mt einer kleinen Schaumrolle aufgedrückt und je nach bedarf weiteres Epoxy darauf verteilt. Relativ wichtig ist schon, dass Du die Luftblasen raus bekommst. Nach meiner Erfahrung macht es auch Sinn, wenn Du mehere Lagen Glas verarbeiten möchtest, diese nach und nach aufzulegen, d.h. erst wenn die untere mit Epoxy durchtränkt ist, die nächste auflegen.
                          Zuletzt geändert von Kai; 17.09.2007, 10:29.
                          Et hätt noch immer jot jejange.

                          Kommentar


                          • #14
                            moin. ich hab mir jetzt mal einiges dazu durchgelesen und würde gerne wissen ob ichs richtig verstanden hab.

                            ich nehm mein fertiges deck(oder noch nicht gesägt?), leg die glasfaser aufs trockene holz und kleister schön verchwenderisch mit harz drüber?...richtig?

                            Kommentar


                            • #15
                              Also zumidnest ich machs immer so, ich geb Harz/Härter Gemisch aufs Deck
                              leg dann die Glasfaser drauf und kleister dann nochmal ordentlich drüber.

                              Sonst könnte es passieren dass sich Luft unter der Glasfaser befindet was ned so gut ist.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X