Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Testdecks

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Testdecks

    vorgeschichte http://www.longboardz.de/cms/forum/s...ead.php?t=3315

    so ich bin endlich dazu gekommen fotos zu machen leider nicht in aller bester qualität
    aber ich denke man sieht genug


    das ist das erste fahrbahre board aus meiner Presse


    das ist das 1. und das 2. von vorn

    und 1. und 2. von hinten

    hier einmal von vorn wegen concarve


    und das ist testdeck3 mit palisanderfunier


    kurz mal die daten
    Länge Breite Tail(länge) Achsabstand
    TD1 104.......25.......14...............85
    TD2 108.......25.......16...............76
    TD3 109.......27,5.....17...............80

    sind alle aus 3x 4mm birke-multiplex mit epoxy verleimt - TD2 hat die die mittlere lage die maserung quer dadurch hat es geringfügig weniger concarve
    ansonsten sind die eigenschaften gleich
    Td3 hat noch ne lage 0.5mm palisander funier drunter dadurch ist es härter
    die boards sind mit 2 komponenten autolack lakiert der ist flexibel kraz und schlagfest und in grossen massen vorhanden Td3 war als ich die fotos gemacht hab von oben noch nicht lackiert von unten isses mit irgend nem klarlack lackiert

    die shapes: Td1 ist für 150 core achsen gemacht (die hatte ich noch liegen genau wie 76kryptos).als ich das ding probegefahren war hab ichs für mein hauptboard erklärt und meine 85kryptos angebaut weshalb es jez leider nicht mehr alzu stabil auf der nose steht
    Td2 ist für den bruder meiner freundin gemacht er hatte den wunsch ein besonders breites board zu fahren wie allen anfängern hab ich ihm zu 180 R2s
    geraten und das shape darauf ausgelegt die rollen sind wie auch bei TD3 abec11 77mm striker allerdings in 78a
    Td3 ist ein geburtstags geschenk für nen freund der hatte den wunsch ne holz optik zu haben und wendig sollte es sein... also R2 150 da er sehr leicht ist hab ich ihm zu 75a geraten
    das logo ist meine unterschrift hatte keine bessere idee bei TD3 ist es mit nem dremel und nem kugelfräser reingefräst durchs funier durch aufs helle holz durch -sehr edel-
    Zuletzt geändert von Ju1i; 12.10.2007, 10:59.
    www.surfits.de

  • #2
    Oooh, Palisander! :D (Kennt jemand die Holzwürmer aus Simon the Sorcerer?)

    Schöne Arbeit, und ein guter Bericht!
    Dein hilfreicher Beitrag wäre doch bestimmt auch im LongboardWiki gut aufgehoben, oder? - http://relet.net/longboardwiki -

    Kommentar


    • #3
      dankeschön
      www.surfits.de

      Kommentar


      • #4
        ja, sehen super aus.
        das erste foto haste am tornescher bahnhof gemacht, wa?
        Warum steht "downhiller" unter meinem Namen?

        Kommentar


        • #5
          td 2 gefällt mir vom shape am besten

          man könnte es hammerhead nennen :)

          das funier is schön leider is der lack so ungleichmäsig :(

          nur weiter so da kommen sicher noch schöne decks bei raus :)

          Kommentar


          • #6
            @dr acrula bahnhof elmshorn
            @asphaltsurfer86 erm ja das mit dem lack ist nicht sooo schön aber es ist ein board und ein board verschleißt ich teile nicht die meinung das sowas hochglanzpoliert sein muss oben ist gripp unten sieht man nicht und es geht auch schnell kaputt
            das TD3 ist von seinem eigner am 2ten tag gegen nen kantstein geschossen worden nose platt die kanten rauh... das lohnt einfach nur wenn mans sich an die wand hängt oder sie verkaufen will
            www.surfits.de

            Kommentar

            Lädt...
            X