Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der "tolle" Epoxidharz

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der "tolle" Epoxidharz

    Erst mal ein hallo an alle.

    Nachdem ich mich heute in Sachen Epoxidharz weiterbilden wollte, bin ich auf
    http://de.wikipedia.org/wiki/Epoxidharz gestoßen und als ich mir den Bereich Wirkung und Schutz durchgelesen hatte war ich echt geschockt.

    Der Umgang mit diesem scheinbar harmlosen Kleber ist alles andere als ungefährlich. Ein kleiner Auszug:

    "Nach einer unterschiedlich langen Sensibilisierungsphase treten nicht therapierbare, allergische Kontakt-Ekzeme auf. Beim Einatmen der Dämpfe können folgende Symptome auftreten: Schleimhautreizungen, Atemlähmung, Delirien und Herzstillstand. Eine chronische Exposition über die Atemluft kann zu Nervenstörungen und Nierenschädigung führen.
    Der direkte Haukontakt ist als weitaus schädlicher anzusehen, als eine Aufnahme über die Atemwege (durch z.B. ungenügende Belüftung)."



    Als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, der Teil über den Schutz vor Epoxidharz hat mich Entgültig aus der Fassung gebracht...

    "Die allergenen Stoffe durchdringen diese Handschuhe(Einweg-Handschuhe) auch ohne Beschädigung innerhalb von 30 Sekunden"


    Da lief mir schon der kalte schauer über den Rücken, da ich bisher immer nur mit solchen Einweg-Handschuhen gearbeitet habe und die nicht selten am ende komplett mit Epoxid bedeckt waren.
    Für mich steht zumindest fest das ich mir zuerst richtige Handschuhe kaufen werde, bevor ich weiter an meinem neuen Longboard arbeite....

    Für alle die noch mehr über die netten Auswirklungen wissen wollen können sich hier noch informieren http://www.gisbau.de/service/epoxi/E...rzWorkshop.pdf

    Alle die jetzt noch freiwillig ohne Handschuhe mit Epoxid arbeiten wollen, gehören wohl auch zu denen die beim downhill keinen Helm tragen :surprised:

    Schönen Abend noch.

    Tim

  • #2
    :heuldoch:Kopf hoch
    Fuß,-Sprung und Kniegelenke sowiso mindestens zerschossen. eine Stelle die grundsätzlich immer schmerzt und suppt! nerven kaputt weil man keine zeit hat zum skaten oder wenn man zeit hat das wetter kacke ist oder alles passt und man hat doch nicht das passende setup. organe kaputt durch einem haufen chemischer substanzen einige legal andere nicht.
    Und mit dem schleifstaub deines frisch laminierten shapes solltest du dir wenigstens morgens die zähne putzen!
    Und Helm??? hoffentlich knall ich mal ordentlich auf die birne damit dieser bescheuerte pfeifton vom letzten rockconcert endlich verschwindet!
    PS: Was hälst du den vom liebesleben der erdbeeren, haben die nicht ein ganz säuisches welches auch allergien auslösen KANN?
    der prikel

    Kommentar


    • #3
      Also ich weiss ja nicht wies dir geht aber mir macht das leben zu viel spaß als das ich es einfach so wegwerfe und morgens mit solchen Händen aufwache .

      Kommentar


      • #4
        Würde mich wundern wenn du vom einen aufn andern Tag mit solchen Händen aufwachst. Allerdings gebe ich dir recht das solche chemischen Produkte durchaus nicht ungefährlich sind und mit Vorsicht zu benutzen und zu verarbeiten sind.
        L.O.T.B
        Fun is not a straight line!

        Kommentar


        • #5
          jungs jungs jungs, ich versuch immer soviel wie möglich aufs brett von dem zeugs zu bekommen - jedenfalls hab ich keine probleme mit meinen händen, bin halt vorsichtig, allerdings weniger wegen der gesundheitlichen folgen - mags einfach nicht wenn die hände 5 tage lang dreckig aussehen weil ich mit dem harz rumgesabbert hab.
          vielleicht soltet ihr nicht soviel kiff beim bretter bauen...
          ich bau meine boards aufm balkon (thema atemwege und lunge)- zumindest im sommer wenn schön warm ist! und die niere - will ja nichts sagen aber der alkohol in den letzten 15 jahre war sicherlich schädlicher als das bischen epoxydharz... alles relativ!



          mann mann mann - immer diese sicherheit fanatiker, kauft euch halt euren scheiß dann müsst ihr auch nicht zur maniküre wegen dem höllisch gefährlichem teufels epoxydharz an euren fingern weil ihr eure board selber baut...

          ich fahr downhill mit lederkombi und integralhelm - also kann mir ja eh nix passieren (umkehrschluss)

          sorry bitte nicht falsch verstehen, ich kann deine bedenken verstehen (ich versuchs zumindest...) aber so schlimm issis echt nicht wenn man ab und zu mal ein brett baut

          nur meine meinung

          lg stephan

          P.s bin bissle betrunken, vielleicht änder ich meinen eintrag morgen...
          Zuletzt geändert von stema; 15.10.2007, 07:01. Grund: bin wieder nüchtern, hab was geändert
          DLBV - Deutscher Longboard Verband

          Kommentar


          • #6
            das Handfoto sieht eher nach Wirkung durch Säuren aus!

            Ja ist schon gesundheitlich bedenklich das das zeug,am schlimmsten wenn es geschliffen wird!
            Aber das Schleifen der Sperrholzplatten ohne Atemschutz ist noch grausammer für die Gesundheit.
            Handschuh, Atemschutz, Gehörschutz sind zu empfehln!

            PS: Lustiges: meine bambuslatte wird, wie viele andere mit,
            " Umweltfreundlichem Grass" beworben. Und dann triefen die Dinger voll mit Epoxy und werden Quer 2x über den Globus geschifft:shit:
            Pit

            Kommentar


            • #7
              Mir ist schon klar das das alles nur halb so wild ist und ich wahrscheinlich nie irgendwelche allergien von dem zeug entwickeln werde - auch wenn ich ohne handschuhe arbeite. Ich fands nur sehr krass das das epxoid schon nach 30 sekunden durch die einweghandschuhe dringt. Da ist man in dem glauben das man mit den kleinen Handschüchen nix abbekommt und dann bringen diesen sogar noch nachteile gegenüber der arbeit ohne handschuhe...

              Kommentar


              • #8
                Ich denke auch, daß das sehr wichtig ist, vor dem Zeug genug Respekt zu haben, und das auch gelegentlich zu erwähnen. Sonst kommt der nächste Newbie, der sich sein Brett in der unbelüfteten Abstellkammer mit Epoxy geklebt hat, das ganze mit der Hand glattgestrichen, und die Glasfasermatten anschließend mit dem Schwingschleifer rund gemacht.
                Ich hab auch mit Handschuhen und Atemschutz beim Kleben gemerkt, daß das Zeug echt reizend ist. Und habe beschlossen, das nicht zu oft zu machen.

                @pit: Wenn man schon Chemie schluckt, dann muß sie wenigstens Spaß machen.
                Dein hilfreicher Beitrag wäre doch bestimmt auch im LongboardWiki gut aufgehoben, oder? - http://relet.net/longboardwiki -

                Kommentar

                Lädt...
                X