Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Overdose Honeycomb Bomber

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ede-style
    antwortet
    Laminierst du das in Einer Form - oder alles ab in Vakuum Sack ?
    gruß und danke eDe
    ps. schöne Arbeit! :headbanger:

    Einen Kommentar schreiben:


  • Heiko
    antwortet
    Respekt auch von mir. Sieht sehr gut aus und vor allen Dingen ist das Deck schön breit ausgefallen. Weiter so!!!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Asphaltsurfer86
    antwortet
    wow.....deine decks sehen immer wieder verblüffend geil aus.
    da können sich einige firmen ne scheibe abschneiden

    machst ja dem alex konkurenz :D

    Einen Kommentar schreiben:


  • pete
    antwortet
    wie hast Du das mit den Waben gemacht, daß die nicht zuviel Harz fressen?

    Einen Kommentar schreiben:


  • DaBoSS
    antwortet
    hui hui hui... ...wirklich ein ganz schickes teil... ...wenn man ein so schönes board der marke eigenbau sieht bekommt man fast wieder selber lust eins zu bauen... ..kann nur nochmal sagen ein sehr sehr schönes teil.!!

    das finish gefällt mir und es passt wirklich ganz sauber zu dem designe..!!

    great job

    grüße aus hannover.!

    daniel

    Einen Kommentar schreiben:


  • pete
    antwortet
    Whow respekt. 3,3 kg ist echt nicht viel.
    verbleibt ein leichter Flex im Board, der ja eigentlich im Downhillbereich eher nicht gewünscht ist.
    solange das Deck sich nicht verdreht, ist ein wenig Flex meiner Meinung nach OK . Dämpft und das Board springt nicht so rum. Gerade bei den Ultraleichten ein Thema.

    Einen Kommentar schreiben:


  • JointStrike
    antwortet
    absolut geil. das feinste material auf einem spitzenklasse setup. macht echt spaß sich so ein brett anzuschauen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Overdozer
    antwortet
    @All

    thx, für die regen Zusprüche!!

    @Frankie

    schön, daß es auch Dein Downhiller-Herz höher schlägt. Die Standfläche ist aussen 8,5cm hoch und in der Boardmitte, wo die Konkave am tiefsten ist stehst Du in 7cm Höhe über dem Asphalt. Jeweils vom Boden zur Deckunterseite gemessen.

    Shit wollte heute nach Feierabend unbedingt wieder rollen gehen, aber natürlich kam pünktlich das Sch....wetter angerollt.

    Greetz,
    Markus

    Einen Kommentar schreiben:


  • fränky
    antwortet
    sag mal wie hoch das board mit den achsen und den 78er rollen sind (standfläche).

    hört sich sher nett an...
    sieht sehr gut aus...
    haben will !!!


    fränky 8)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Qball
    antwortet
    QUIEK!! :lol: Hochachtung!

    Einen Kommentar schreiben:


  • HEKMATI
    antwortet
    ast.rein!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • norwood
    antwortet
    man man man ist das ein heißes teil, ich sabber mir seit ner viertelstunde die tastatur voll!
    traumshape, traumsetup... wunderschön!
    meinen allergrößten respekt.
    wieviel arbeitsstunden da drin stecken trau ich mich kaum zu fragen ;)

    regards,
    hannes

    (lol, da bin ich wohl nicht der einzige dem's so geht. --> man achte auf die uhrzeit von meinem und ravn's post!)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ravn
    antwortet
    *sabber*
    (nochmal *sabber* wegen den 10 Zeichen)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Overdozer
    hat ein Thema erstellt Overdose Honeycomb Bomber.

    Overdose Honeycomb Bomber

    Zeitgleich mit meinem Fish, habe ich nun endlich meinen Downhill Freerider fertiggestellt und will ihn Euch natürlich auch nicht mehr länger vorenthalten.

    Bei der Konstruktion hab ich mit einem Aramid-Waben-Kern im Birken-Multiplexrahmen für mich diesmal ganz neue Wege beschritten. Das Board sollte eine leichte, dennoch recht torsionssteife Downhillwaffe werden. Und hier die Fakten:

    Länge: 100,5cm
    Breite: 24,cm
    Wheelbase: 83,4cm
    Gewicht deck only: 1300g
    Board complete: 3300g

    Es lässt sich mit dem Gewicht und der Tiefe sowas von angenehm Pushen. 2x Treten und Du rollst und rollst.... ;-). Habe die Kahalani Achsgrundplatte bündig von unten in's Deck eingelassen, also dafür extra Fräsungen für die Baseplate in die Deckunterseite gesetzt.

    Ein echtes Traumsetup, die leichten Achsen mit dem federleichten Board. Wird wohl nun zu meinem absoluten Allrounder mutieren, denn es lässt sich auch sowas von angenehm Crusien und generell mit Leichtigkeit handeln.

    Trotz eines in der Mitte durch die gesamte Boardlänge gezogenen Birkensperrholz-Stringers verbleibt ein leichter Flex im Board, der ja eigentlich im Downhillbereich eher nicht gewünscht ist. Anyway, ich wollte mal sehen, wie leicht man gehen kann. Ob die Konstruktion langfristig hält wird sich noch zeigen. Mit meinen stolzen 80 Kilo werde ich mich mal langsam an höhere Geschwindigkeiten ranwagen. Für einen leichten 60-70kg Rider könnte das Teil vielleicht aber die "Erfüllung" sein.?

    I love this ride!!

    Grüße,
    Markus







    Zuletzt geändert von Overdozer; 17.10.2007, 20:56.
Lädt...
X