Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nr.4 ... endlich...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nr.4 ... endlich...

    Nr. 4 hat leider noch länger gedauert als das letzte... Viel zu wenig Zeit für solche Späße. Und dann noch diese unnötige "Scheiße, dann halt den ganzen Lack nochmal komplett abschleifen und neu machen"-Aktion... :wallbash:
    Aber jetzt isses endlich fertig. :w000t:

    Ich spiele zwar nicht in der Liga vom Wefunk oder dem Overdozer, bin vom Ergebnis aber mehr als zufrieden.

    Holz: 6,5 mm & 4 mm Multiplex
    Kleber: Aerodux
    Lack: Sprühdose weiß matt + Parkettlack matt
    Schrift: bedruckte selbstklebende Transparentfolie
    Länge: 99 cm
    Achsabstand: 88 cm
    Achen: Gullwing Sidewinder
    Rollen: 3dm Avalons 68mm



  • #2
    feinfein!

    nettes design, gefaellt mir. weisse avalon hab ich auch grad montiert, prima rolle. und sach ma - wie macht sich die sidewinder als hinterachse?
    OLSON & HEKMATI
    asphaltinstrumente

    Kommentar


    • #3
      Sieht mal sehr schick aus. So ein weisses Brett hat schon was. Das shape gefällt mir auch sehr gut. Es wirkt auf mich insgesamt sehr elegant.

      Hat es Konkave oder Vorspannung und wie sieht es mit dem Flex aus?
      Nach meiner bisherigen Erfahrung bei Brettern in dieser Stärke, müsste es bei dem Radstand ordentlich flexen, wenn nicht sogar durchhängen (kommt natürlich auf das Gewicht des Fahrers an). Würde auch vermuten, dass es wenig verwindungssteif ist.
      Et hätt noch immer jot jejange.

      Kommentar


      • #4
        uiii...... die Sidewinder als Hinterachse.

        Ist bestimmt sehr sehr wendig :D

        Kommentar


        • #5
          Nach unserer ganzen Vorlauf-Nachlauf-Diskussion seinerzeit, bin ich ja doch etwas schockiert über die Konstruktion der Sidewinder, vor allem vorne. Kann das sein, daß die einfach nur wendig und völlig nervös ist?..
          Dein hilfreicher Beitrag wäre doch bestimmt auch im LongboardWiki gut aufgehoben, oder? - http://relet.net/longboardwiki -

          Kommentar


          • #6
            bin ich blind? sind doch vorne und hinten sidewinder.
            # Wer schnell fahren will, darf nur wenig lenken.
            # Wer wenig lenken will, muss früh anfangen

            Kommentar


            • #7
              richtig, seh ich auch so @ joint strike

              schickes board trotzdem.

              darf man fragen was du letztendlich für die sidewinder gelegt hast?
              Grüße aus der Paderstadt!
              STEIN

              Teigwaren heißen Teigwaren weil sie mal Teig waren!

              Kommentar


              • #8
                ohh ja das sieht super aus... ...die shape find ich richtig geil..!!

                RESPECT..!!!

                Kommentar


                • #9
                  den shape find ich auch klasse auch sehr geil fürn kürzeres slalom brett!

                  daniel baby kisskiss

                  Kommentar


                  • #10
                    Als ich das Brett gesehen hatte, dachte ich gleich, das kennst du doch irgendwo her. Insbesondere wegen des ungewöhnlichen Setups, dachte ich gleich an Sector 9. Es hat echt verdammt viel Ähnlichkeit mit dem Sand Wedge (http://www.sector9.com/Merchant2/mer...tegory_Code=PH ). Hast Du das als Vorlage genommen oder ist das Zufall?
                    Mein letztes shape sieht auch aus wie ein Sector 9, ohne dass ich es drauf angelegt hätte. Wird aber eh kaum einen shape geben, der nicht irgendwo schon mal gemacht wurde.
                    Et hätt noch immer jot jejange.

                    Kommentar


                    • #11
                      @ alle: Ich hatte leider noch keine Zeit, das Brett außerhalb der Wohnug zu fahren. Mach ich am WE und werde dann berichten, insbesondere vom Fahrverhalten mit den beiden Sidewinders. Wenn jemand mitkommen will (Velodrom Parkhaus in Berlin), einfach Bescheid sagen.

                      @ Stein: 60 Steine

                      @ Kai: Nicht schlecht. Vorlage für das Shape war das Sector 9 SC Harbor, das gibt es aber glaub ich nicht mehr. Das war in der letzten Saison das Sidewinder-Brett von denen...sieht aber so ähnlich aus wie das heutige Sand Wedge.

                      Kommentar


                      • #12
                        @ sebo

                        yeaahahahahah alter kisisisisisisisisisisisisi und noch mehr kisisisisisisisisisssssss :pillepalle::klatsch::hoho: shit we are so crazy dude..!! :gnade::pro: aber wir rocken trotzdem :headbanger:

                        Kommentar


                        • #13
                          sehr schönens shape tolles design

                          was ist das für ne folie?? kann man die in nem tintenstrahldrucker bedrucken?? wo kriegt man sowas her??

                          ...ich hab auch mal 6.5 und 4 birke mpx verleimt mit epoxy leider ist es nicht bis zum boden geflext sprich gebrochen exakt in der mitte (75cm achsabstand breite an der bruchstelle 22cm) allerdings noch nicht lakiert gewesen und ich hatte die 6.5 mm platte in längsrichtung alle 25 mm 3mm breit und 2 mm tiefe nuten mit der kreischsäge gemacht um quasi epoxystringer drin zu haben also ich hab sie beim verleimen aufgefüllt nuten allerdings nach innen was ja nicht so ganz optimal war
                          www.surfits.de

                          Kommentar


                          • #14
                            So, jetzt weiss ich auch wie es sich fährt. Ich bin ehrlich gesagt ziemlich geflasht und will meine anderen Bretter glaub ich erst mal nicht mehr fahren. Hammergeil! Die beiden Sidewinder machen das Teil zu einer perfekten Carving-Maschine. Von unruhig und zappelig kann keine Rede sein. Das Ding ist halt einfach ultra-wendig. Ich find's einfach nur geil. Ich wüßte auch nicht, warum ich eine andere Hinterachse nehmen sollte. Ok, ist nicht gerade für die Langstrecke geeignet und groß irgendwo runter bomben will ich damit auch nicht. Aber so für sanftes Gefälle ist es einfach perfekt, man kann sich richtig schön in die Kurven legen und die werden enger und enger, dann mal bergauf einen Kreis ziehen und dann immer so weiter...fühlt sich an wie auf nem Carving-Snowboard bei perfekter Piste.

                            @ Kai: Camber ca. 3 cm, Koncave nein. Flext ordentlich, aber ohne durchzuhängen.

                            @Ju1i: Die Folie hab ich bei Mediamarkt gekauft (Data Becker Transparentfolie selbstklebend), mit dem Tintenstahler bedruckt und mit Parkettlack überlackiert. Die Folie ist selbstklebend, die Buchstaben habe ich einzeln ausgeschnitten. Ist auf jeden Fall ne gute Alternative zur guten alten Schablone/Spraydosen-Methode.
                            Ich wiege übrigens 80 kg und es hält...

                            Kommentar


                            • #15
                              Cool, freut mich zu hören, dass das Brett funktioniert. Ist bei mir auch so, dass das letzte Brett immer das bevorzugte ist.
                              Et hätt noch immer jot jejange.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X