Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erste Pressversuche

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    @ bo wo kann man solche folien machen lassen?? sieht super aus
    www.surfits.de

    Kommentar


    • #17
      @ju1i: Klebefolien schneidet dir jeder leichtreklame-hersteller aus, kann man mit nem cutter aber auch von hand ganz gut machen.

      @bo: klebefolie bedrucken und danach imprägnieren? das würde mich auch interessieren!

      altenativ, hab ich gehört, geht wohl transferfolie zum t-shirts bedrucken auch ganz gut, muss dann halt noch klarlack drüber.
      DLBV - Deutscher Longboard Verband

      Kommentar


      • #18
        bedruckbare Klebefolie (z.B. Mactac) gibts beim Werbetechniker bzw. Mittel- bis Großformatdruckdienstleister,
        das bedrucken die auch mit Wasser- und UV-beständiger Tinte, und auf sogenannte 7-Jahres Folie. (für Außenbereich)
        dreie-dreie-zehen - ||| | ||| - 00110011 00110001 00110011 - þrjú einn þriggja - három egy három

        Kommentar


        • #19
          jau, werbetechniker oder wie man damals so schön sagte: schildermalerei.
          die stellen in der regel kfz-, fenster-, banner-, schilder oder sonstige beschriftungen her die später verklebt werden. um das vernünftig zu machen sollte man etwas erfahrung im umgang von vektorprogrammen haben, zB: Illustrator, Freehand oder CorelDraw. der unterschied zu anderen programmen besteht darin das diese mit vektoren arbeiten und dem plotter dementsprechend sagen können wie dieser bestimmte segment aus einer folie ausschneiden soll. will man nur streifen, wellen oder etwas anderes leicht zu schneidendes, kann man natürlich auch mit einem scharfen cutter arbeiten.
          das nasskleben ist eine gute methode um blasen vorzubeugen da die folie erst richtig klebt wenn man das ganze wasser unter ihr herausgedrückt hat. es empfiehlt sich ETWAS spüli mit ins wasser zu mischen, dadurch läßt sich die folie nach dem auflegen noch etwas positionieren. das wasser wird dann mit einem rakel herausgedrückt, immer von der mitte nach außen. man kann auch einen japanspachtel nehmen und ein tuch über die spitze legen damit die folie nicht zerkratzt.
          der untergrund sollte immer staubfrei und glatt sein da sogar kleinste teilchen große "pickel" in der folie verursachen.
          hier nochmal ein bild von einer folienbeschriftung die gedruckt wurde. dadurch das der ganze kram so filigran war, hab ich mir so den stress erspart alles einzeln zusammenzukleben. ride on!

          Kommentar


          • #20
            Wahnsinnsdesign! Finde das ne Top Möglichkeit um auch anspruchsvolle Grafiken auf die Boards zu bekommen. Darf ich fragen, was du für so ne gedruckte Folie im wetterbeständigen 7-Jahresmaterial etwa bezahlst?

            Kommentar


            • #21
              moin mattes, dadurch das der plotter nur eine breite von ca 75cm hat müßte man in der länge drucken, was natürlich zu viel verschnitt führt.
              um es kurz zu machen: 2 designs, nen meter lang, nebeneinander => 25€
              wenn du nur eins nimmst wirds unwesentlich günstiger, solltest du noch ein drittes mit raufgequetscht bekommen wirds dafür aber auch nur unwesentlich teurer!

              FAUSTREGEL:

              3 leute, jeweils ein design, gut gesetzt
              =
              nen 10'er für n cool designtes board/person

              Kommentar


              • #22
                Klingt super, werde das mal machen, sobald die Boardproduktion aus der Testphase raus ist und die Ergebnisse länger gefahren werden!

                Kommentar


                • #23
                  die Gewindestangen vorher mit entweder Trennmittel einsprühen oder mit Öl bzw. fett vorher bestreichen klar jetzt iss zu späte aber nächstes ma...
                  eDe

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X