Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Low budget Pressen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Low budget Pressen

    Zitat Timbo:
    "@Kai: Du ich hab nochmal ne Frage, wollt dich damit eigentlich schon am Sonntag nerven aber ich war zu sehr fastziniert von deinem Longboard! xD Ich wollte dich fragen ob du mir vllt. ne Skizze oder zumindest ein paar Angaben zu deiner Presse geben kannst! Weil Pascal und ich wollten uns auch 2 Pressen bauen.. ich habe ja nur das Bild von deiner Presse gesehen, nur kann ich nur Grob schätzen wie die Maße sind! xD Würd mich über ne Antwort hier oder via PM echt freuen!!! Falls du wissen willst welche Pressen ich meine..

    ..die..
    http://www.pictureupload.de/original...sonstige_1.jpg
    ..und die..
    http://www.pictureupload.de/original...e_dsc01203.jpg

    Greetingz, tiMbo"

    Hi Timbo,

    nun zu den Pressen. Es sind ja zwei verschiedene Arten. Die eine ist eben mit Konkave (das kurze Brett von Sonntag), die andere mit Konkave und Vorspanung (das lange mit den Bigzigs).

    1. Gerade Presse:
    Die Presse ist ca. 120 cm lang und bietet genug Länge für verschiedenste Boardtypen. Du brauchst nur zwei Leisten und eine Latte und zwei Bretter auf den du die Teile aufbringst. Die leisten an die Seiten auf das eine, die Latte in die Mitte auf das andere Brett. Anstatt der Latte kannst du aber auch einfach einen langen Balken nehmen, dann sparst Du dir das obere Brett. Ich habe das am Samstag ausprobiert und es funktioniert ganz gut. Die Leisten sowie die Latte sind bei mir 1,2cm cm stark. Die Leisten sind vielleicht 2cm breit, die Latte knapp 8cm (der Balken war ebenso breit).

    Am Anfang habe ich die Leisten 28cm Breit von einander entfernt auf dem Brett positioniert. Mittlerweile habe ich es auf 25cm zusammen gerückt, weil ich dadurch weniger Verschnitt habe, denn breiter als 25cm baue ich nicht. Bei der alten Distanz habe ich Konkave von 8 - 9mm tiefe heraus bekommen, bei 24cm breite des Brettes. Mit der schmaleren Variante habe ich mit der letzten Pressung von Samstag auf einer Breite von 25 cm eine Tiefe von satten 13 mm erreicht.

    Zum verpressen benutze ich dann Bretter, die ich mit Gewindestangen gegeneinander verschraube. Die Presse funktioniert soweit ganz gut, man muss nur aufpassen, dass das Holz nicht wellt (denke, dass liegt daran, dass die äußeren Seiten auch gepresste werden bzw. die verschiedenen Holzschichten in verscheidenen Winkeln gebogen werden.). Deswegen bohre ich jeweils in eckennähe des zu pressenden Holzes Löcher und stecke dort einen kleinen Splint rein (Schrauben gehen aber auch), so dass das Holz nicht mehr verrutschen kann. Falls es sich dennoch aufwellen sollte, nimm zwei lange leisten, die du dann unter die Aufwellung ziehst, so dass die Bretter wieder aufeinader aufliegen.

    2. Konkave Camber Presse
    Ansich das gleiche Prinzip wie die gerade Presse, nur mit Biegung der länge nach. Sie besteht aus drei Rippen, in die eine Bogenform eingesägt ist. Die mittlere Rippe sitzt bei mir um etwa ein Zentimeter tiefer als die äusseren. Dadurch bekommst du das Konkave in das Holz. Im Gegensatz zur geraden Presse habe ich die Rippen nicht auf einem Holzbrett befestigt (quasi freischwebend), weil ich so mit dem Konkave flexibler bin. Deshalb muss ich immer darauf achten, das beim verpressen die Rippen im gleichen seitlichen Abstand zu einander stehen, ansonsten wird das Konkave unsymmetrisch. Dazu habe ich vier Holzklötze genommen, die ich mit zwei Schraubzwingen an den unteren Seiten der Rippen fixiert habe, bevor ich presse (musst du dir so vorstellen: rippe, klotz, rippe, klotz, rippe).

    Zur Biegung kann ich dir nur sagen, dass es etwas gedauert hat, bis ich die richtige Biegung hin bekommen habe. Bei den ersten beiden Pressungen war die Form nicht homogen (zu steil), so dass ich am höchsten Punkt im gepressten Holz einen Knick hatte. Das hat den Brettern zwar nicht geschadet, sah aber scheisse aus.
    Die Biegung ist bei mir auf 100 cm verteilt, der höchste Punkt liegt der länge nach bei 60 cm und ist ca. 5 cm höher als der niedrigste. Beim fertigen Brett sind bisher nicht mehr als ca. 3 cm übrig geblieben, je nach Länge des Bretts. Die Rippen sind übrigens 2,7 cm breit. Die Distanzklötze sind ca. 8cm breit.

    Bei dieser Presse hatte ich nie Probleme mit Aufwellungen der Holzbretter.

    Tip: Bevor Du ein Brett aus so einer Presse nimmst, solltest Du mit einem Stift die mittlere Rippen nachzeichnen. Die Mitte dieser beiden Linien ist die Mitte des Boards in Längsrichtung. Nacher ist es immer sehr schwer, die exakte Mitte zu finden (ich spreche aus Erfahrung). Vorher die Mitte auf das Holz zu zeichnen halte ich für wenig praktikabel, da das Holz eh meistens etwas verrutscht.

    Vorbild für diese Presse war dieser Beitrag im Lush-Forum: http://www.lushlongboards.com/forum/...pic.php?t=2451

    Ich kann gerade leider keine Bilder posten, da mein Kartenleser die Arbeit verweigert.

    Hoffe, du kannst trotzdem etwas mit den Infos anfangen, ansonsten einfach nachfragen.

    Mit diesen Pressen wirst Du gewiss keine Highend-bretter bauen können, aber um mit dem Bauen anzufangen reichen sie vollkommen.

    Aber was sag ich Dir, du hast ja gesehen bzw. gefühlt, was dabei heraus kommt.
    Zuletzt geändert von Kai; 21.11.2007, 13:00.
    Et hätt noch immer jot jejange.

  • #2
    (404 !!Die gewünschte Seite konnte nicht gefunden werden!! der link ist tot)
    just remember... there are no stupid questions. just stupid people who act like they know everything... everybody has to start somewhere, you'll figure it out soon enough

    Kommentar


    • #3
      Sie sind reanimiert.
      Et hätt noch immer jot jejange.

      Kommentar


      • #4
        Cool danke kai, werden tim und ich uns mal ans basteln machen^^, hast du für die concave presse als holz pressspan genommen?, ist das stabil genug?

        Gruß Pascal
        Ride with Pride
        http://pacooo.mybrute.com

        Kommentar


        • #5
          Danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke und nochmals danke!!! Und das war kein "Copy & Paste" xD Bor geilo der Bericht und Pascal und ich werden uns sobald wie möglich an den bau machen!

          Mir ist klar das man damit keine High-End Bretter bauen kann, aber das will ich ja auch gar nicht, denn dein Board was ich gefahren habe war einsame spitze und genau sowas will ich wenn ich eins Baue!!

          Trotzdem nochmal ein dickes fettes D A N K E ! ! !

          Aber wenn du nichts dagegen hast Kai, komm ich mal rum mittem Paco vorbei und ich bringe auch was schönes mit!! ((= Sag bescheid ob und wenn ja wann du mal Zeit hättest..

          Greetingz und nochmal DANKEE xD tiMbo :hippy:

          Kommentar


          • #6
            dickes Danke an dich Kai!

            Kommentar


            • #7
              Kein Problem.

              @Strika
              Die Bretter der Ober- und Unterseite sind bei mir OCB ähm OSB-Platten. Die Bretter für die Zwingen sind aus alten Ikearegalböden ausgesägt. Da es so ein blödes Weichholz ist und es sich dewegen unter Last stark verbiegt, musste ich zwei davon übereinander legen. So Funktioniert es ganz gut.

              @Timbo
              Kommt vorbei, wenn ihr bock habt. Am kommenden Wochenende wäre bei mir nicht schlecht. Freitag, Samstag oder Sonnatg ist eigentlich egal. Falls ihr noch was beim Heiko besorgen wollt (wie war das noch mit den Keilen), würde sich ja Freitag oder Samstag anbieten, wa. Könnte Euch dann da auch abholen. Meine Nummer haste ja mittlerweile.
              Et hätt noch immer jot jejange.

              Kommentar


              • #8
                Aloha \m/

                Aaaalso.. wäre cool, wenn du am Samstag beim Heiko die Keile besorgen könntest, wir beide würden dann Sonntag vorbeikommen und selbstverständlich dir das Geld dafür geben! Natürlich nur wenn du Zeit und Bock hast! xD

                Wenn du sie besorgst, dann brauchen wir 4x 15° (oder um den dreh!) Keile und 2x 10° Keile.. ((=

                Wenn doch noch was anders laufen sollte oder was dazwischen kommt, was ich nicht denke, dann hab ich ja deine Nummer!

                Greetingz, tiMbo :hippy:

                Kommentar


                • #9
                  Ob Heiko 15 Grad keile hat, bezweifele ich grad etwas. Aber 11 und 5,5 Grad sollten kein Problem sein. Sollen es dann 6 x 11 und 4 x 5,5 sein? Und warum eigentlich 15 Grad? Habe die Erfahrung gemacht, dass das insbesondere für eine Vorderachse in der Regel zu viel ist, sei es Randall, Bennett oder Streetachse. Hinten - gegengekeilt - sieht das achon anders aus.

                  Kann sie euch schon besorgen. Sag bescheid, was ihr dann haben wollt.

                  Sonntag geht klar, aber net so früh, wa....
                  Et hätt noch immer jot jejange.

                  Kommentar


                  • #10
                    jo also am besten sind dann 4 x 11° und 2 x 5,5° keile.
                    dann bis sonntag

                    Gruß Pascal
                    Ride with Pride
                    http://pacooo.mybrute.com

                    Kommentar


                    • #11
                      Alles klar, besorg ich dann.
                      Et hätt noch immer jot jejange.

                      Kommentar


                      • #12
                        jo danke schon ma, und am sonntag solls sehr warscheinlich regnen
                        was machen wir denn da???:kopfschuettel:
                        Naja wir werden sehen

                        Pascal
                        Ride with Pride
                        http://pacooo.mybrute.com

                        Kommentar


                        • #13
                          Danke an dich Kai.
                          Werde mich morgen ran machen und die Presse bauen:w000t:......Freu mich schon echt drauf, die Ergebnisse werde ich dir dann mal per PN schicken oder ich poste einfach mal nen Beitrag.....Wenn ich Probleme bekomme melde ich mich bei dir....Freu.......also bis dahin und euch dann viel Spaß in Köln Sonntag.....
                          Und zwischendurch ein bierchen zischen :schulz:
                          Dass Lob ich mir...........

                          gruß Volker

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X