Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ein paar fragen zum Eigenbau

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ein paar fragen zum Eigenbau

    Hallo zusammen,
    nachdem ich vor einigen Monaten Interesse am Longboarden gefunden habe und mich hier versucht habe schlau zu machen wurde meine Idea eines zu kaufen wieder verworfen! Jetzt will ich es aber endlich in Angriff nehmen.
    Es soll also ein Eingenbau werden, da ich Spaß daran habe etwas selbst zu bauen und mich die Technik interessiert!

    Das Board soll im Sandwitchverfahren gepresst werden, wie die Presse aussehen wird weiß ich schon. Ich dachte an einen Nachbau des Vanguards, das mir wirklich sehr gut gefällt. Allerdings wird dieses aus 3 * 4mm Buche Sperrholz/Furnier(gibts da einen Unterschied) gepresst!

    Dazu nun ein paar Fragen:

    Erstmal würde ich gerne wissen ob ihr denkt das 3 * 4mm Sperholz hinhauen bei einem Gewicht von knapp über 80kg oder ob es zu dünn wird? Sollte vllt noch Glasfaser dazwischen oder drunter? Muss ich beim Kauf des Holzes auf irgendwas achten, ich meine gibt es da bestimmte Furniere oder Sperrholzarten?

    Dann hab ich eine Frage zum Epoxidharz, ich höre oft das Harz L und Härter L verwendet wird, ist das in Ordnung? Wie viel brauche ich ungefair für die drei Schichten? Könnte ich Glück haben und es auch im örtlichen Baumarkt finden oder wird das ehr schwer?

    So als nächstes frag ich mich wie ich das Harz am besten gleichmäßig auftrrage, mit nem Malerpinsel oder ner Rolle oder vllt einfach mit nem Spachtel? Muss ich beide Seiten bestreichen oder nur eine und dann das nächste Brett drauf?

    Als letzte wollte ich noch wissen wie viel Gewicht ich ungefair auf meine Presse auflegen sollte, ich habe gehört, dass man bei dem Sandwitchverfahren nicht so viel braucht. Gibts da ne Fausregel und ist es wichtig wo die Gewichte liegen oder einfach schön verteilt?

    Ok um das ganze abzuschließen, ich will Holeys verbauen und habe an Gumballs gedacht. Was meint ihr die Rollen in 78a oder 81a bei meinem Gewicht? Das Board ist zum Cruisen und Vorrankommen gedacht. Ein wenig durch die Stadt surfen und ich will umbedingt das Pumpen ausprobieren. Ich fahre Streetskateboard doch auf grund der kleinen und harten Rollen und dem aufbau ist das einfach nix für längere strecken und das Citycruisen ist sehr anstrengend.

    Vielen dank an alles die sich die Mühe gemacht haben den Text zu lesen, ich habe versucht mir das meiste so über andere Beiträge anzueignen doch das haut nicht immer hin, entschuldigt wenn manche Fragen schon öft aufgekommen sind!

    EDIT: Das Vanguard soll eines der längeren Versionen werden, ist glaube ich 107cm lang. Bei meiner Körpergröße von über 1,90m wohl die bessere Wahl.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Scarface
    Zuletzt geändert von Scarface; 13.12.2007, 17:21. Grund: Nachtrag

  • #2
    Scheint ja, ne richtige epedemie ausgebrochen zu sein, was Vanguard-Bau angeht.

    zu deinen Fragen:

    1.) das mit den 12 mm könnte knapp werden. hängt von der länge des Boards ab. Ich wiege 85 kg und habe nen Eigenbau mit 13,5 mm und ner länge von nem knappen meter. da ist der Flex super. aber bei 107 cm wird das wohl arg schwabbelig.
    Wird wohl noch glas drunter müssen.
    Sperrholz sind quasi aufeinander geklebte Furniere. --> mehrere Schichten
    Furniere sind sehr dünne massivholzbretter. Teilweise nur 0.6 mm stark

    2.) Als ich habe für meine ersten Boards Epoxy aus der auto-Abteilung des örtlichen Baumarktes, der mit O anfängt und mit I aufhört. Hab das Zeug aber auch in jedem anderen Baumarkt gesehen. Hat wunderbar funktioniert. Verarbeitungszeit is ein bisle kurz.

    3.) Auftragen am besten mit spachtel. Schneide dazu meist irgendwelches Plastik aus ner Verpackung. Ganz wichtig: Handschuhe tragen!!
    Epoxy auf beide bretter verteilen

    4.) Soviel ich weiß: Je mehr gewicht desto gut!! Beim Glas-Auflaminieren brauchst du das nicht zwingend.

    der rest: Rollen bin ich noch nicht gefahren. Ich verweise zu dem noch an das Longboard wiki --> http://relet.net/longboardwiki/index...=Main.HomePage

    Da gibtes noch genauere Infos.

    soviel erstmal von mir.

    Greetz

    S.
    Don't argue with stupid people! They'll just bring you down to their level and beat you by experience !!!

    Kommentar


    • #3
      also ich mit meinen 1,94 komme auf doug seinem vanguard ohne probleme klar.

      Kommentar


      • #4
        Das glaube ich gerne. Aber das Vanguard ist aus vertikal laminierten Bambus und nicht aus Birkensperrholz. Und zu alle dem hat das noch Triaxiales Glas drunter. Da kann das Deck auch mal dünner sein
        Don't argue with stupid people! They'll just bring you down to their level and beat you by experience !!!

        Kommentar


        • #5
          größe nicht gleich gewicht

          Zitat von MoinDigga Beitrag anzeigen
          also ich mit meinen 1,94 komme auf doug seinem vanguard ohne probleme klar.
          genau wie ware größe nicht 0 länge ist

          Kommentar


          • #6
            Hey danke für die schnelle und aufschlussreiche Antwort!

            Bei der Rollenfrage hatte ich ehr auf jemanden gehofft der vllt Erfahrungen mit der Rolle hat deshalb habe ich sie einfach mal angehängt Ich denke 81a wäre vllt etwas besser bei meinem Gewicht bin mir aber nicht sicher!

            So, jetzt zu den wichtigern Dingen:
            Denkst du also, dass ich das Board erstmal in der 12mm Stärke pressen soll und wenns dann zu wabbelig ist noch Glas drunter oder doch lieber direkt ein wenig dicker?? Hat da wer Erfahrungswerte? Das Glas würde ich ohne Presse aufbringen, hab mir schon hier nen nettes HowTo durchgelesen.
            Das Board ist wie gesagt das längere Vanguard, also 107cm lang glaub ich.

            "Soviel ich weiß: Je mehr gewicht desto gut!!" Hehe, gut aber in was für Dimensionen Bewegen wir uns denn? 30, 40, 60 kg?

            Werd dann auch mal die Tage im Baumarkt stöbern und gucken was ich finde. Das Vanguard hats mir übrigens einfach angetahn, ich habe durch Zufall "Get Loose" im Netz gesehen und so hats mich auch zu den etwas längeren Planken verschlagen

            Ich bin euch für jede weitere Antwort sehr dankbar!

            Hehe, es dauert Stunden bis der erste ne Antwort schreibt und dann bekomme ich gleich zwei wärend ich hier tippe.
            Zu was würdet ihr mir also raten? In 12mm pressen und dann notfalls Glas runter (reizt mich eh das auszuprobieren) oder leiber etwas Dicker pressen?

            mfg
            Sacarface
            Zuletzt geändert von Scarface; 13.12.2007, 21:08. Grund: Ich tippe zu langsam

            Kommentar


            • #7
              12 mm und Glas sollte schicken. Da hast du dann den vorteil, dass du den Felx besser "einstellen" kannst. Was das aber sonst angeht bin ich auch nicht so der Pro.

              Zum Gewicht auf die Presse. hmmm als 20 kg minimum. Ich persönlich würde soviel draufknallen, wie geht, aber aufpassen, dass meine Presse das aushält
              Naja. Leg das holz mal in die Presse und setz dich drauf, dann siehst du ob die schichten alle wirklich kontakt haben ;-)


              Zum antworten: Naja, hängt halt immer davon ab, wann man das ließt? NIcht jeder hängt den ganzen Tag vorm Rechner ;-)
              Don't argue with stupid people! They'll just bring you down to their level and beat you by experience !!!

              Kommentar


              • #8
                Hey,
                das mit den Antworten war auch nicht negativ gemeint, ich habe nur immer das Glück meine Texte zu Tippen wärend das Thema schon längst weiter geht

                Mir fällt da gerade noch eine Frage ein, ist das ein Unterschied ob ich jetzt 3 * 4mm Bretter presse oder nur 2 * 6mm? Ich könnte mir vorstellen das es bei 3 Lagen besser in Form bleibt und eventuel auch ein wenig steifer wird. Liege ich da richtig?

                mfg
                Scarface

                Kommentar


                • #9
                  Da kenne ich mich jetzt nich so wirklich aus. aber aus dem Bauch heraus würde ich dir da zustimmen, dass die Form mit mehreren dünneren Lagen einfacher zu erreichen ist.
                  Das mit dem steifer lasse ich mal so dahingestellt. Es hängt halt auch davon ab, was für Holz du bekommst. meiner Erfahrung nach ist das manchmal schon ein Akt.
                  Don't argue with stupid people! They'll just bring you down to their level and beat you by experience !!!

                  Kommentar


                  • #10
                    3x4mm hat den vorteil das mehr lagen in längsrichtung laufen, vorrausgesetzt du achtest darauf das die deckschicht in längsrichtung läuft.
                    meiner erfahrung nach brauchst auf jedenfall noch glas drunter, achte darauf das du gewebe/gelege mit diagonal verleufenden fasern nimmst, dann wirds verwindungsteifer.
                    ich hab übgrigens nur eine seite mit harz eingeschmiert, hab das harz aber auch mit so nem verdickungszeug angemischt, dann zeihts nicht so stark ins holz ein.

                    lg stephan

                    p.s. rollen fahr ich immer in 75a... hab flywheels (90mm, 83mm) und grippins, sind alles recht schnell und grippen halt echt gut.
                    DLBV - Deutscher Longboard Verband

                    Kommentar


                    • #11
                      Die Gumballs bin ich nur einmal gefahren, dürfte in 78a gewesen sein - robso, das waren doch 78a am Vanguard, oder doch 81a? - zumindest waren sie an Randal R2 montiert und es war ein Genuss. Durch diese kleine Probefahrt bin ich auch zu meinem Vanguard gekommen.
                      Persönlich fahre ich mit 70kg 80a BigZigs am Vanguard, auch wunderbar, bisschen "lauter" als 78a Rollen. Aber auch mit 84a Flashbacks konnte ich noch Cruisen.
                      Auf jeden Fall bin ich auf alle Vanguard-Eigenbauten gespannt, leicht wird es nicht, die Eigenschaften aufzugreifen, denke ich mir. Mein Bruder, 80kg oder so hüpft da auch darauf herum, es schlägt auf dem Boden auf und nichts passiert. Wie wird das bei euch sein? Viel Erfolg. ^^

                      Kommentar


                      • #12
                        BigZigs

                        @dougart: Ich wollte für meins dann 80A BigZigs drauf packen. Bei 85kg sollten die soch wohl auch noch pumpen lassen, oder ? :thinking:
                        Don't argue with stupid people! They'll just bring you down to their level and beat you by experience !!!

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich sehe da kein Problem, ich als Leichtgewicht, kann damit auch noch pumpen. Bekomme aber irgendwie noch keine StandUp Slides, geschweige denn normale hin - zu viel Schiss :D ?
                          Auf jeden Fall kann ich die BigZigs wärmstens empfehlen, wer die ZigZags mag, wird die BigZigs lieben. ^^

                          Kommentar


                          • #14
                            Hmmm hat jemand ne Idea wie ich die Outline von dem Board vernünftig und originalgetreu als Schablone hinbekomme?
                            Ich hab in einem anderen Thread die Outline von Loaded gefunden weiß aber nicht wie ich die ausgedruckt kriegen soll das nacher alles passt.


                            Hat jemand nen Vorschlag?

                            Und nochmal danke für die Hilfreichen Antworten, ist nen klasse Forum hier!

                            mfg
                            Sacarface

                            Kommentar


                            • #15
                              Mit nem Photo bearbeitungs programm zerlegen und ausdrucken. Vielleicht noch ne mittellinie vorher einzeichnen, damit das zusammensetzten der ausgedruckten Teile einfacher wird.

                              GIMP ist ein Bearbeitungsprogram, dass man sich für lau runterladen kann.
                              Don't argue with stupid people! They'll just bring you down to their level and beat you by experience !!!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X