Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

dougart: bogmu (#1)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Greg
    antwortet
    Glücklich

    so... nu ist meins auch endlich fertig :D (fast - Klarlack fehlt jetzt noch, aber ich wollts euch, vor allem dougi nicht vorenthalten)

    aber seht selbst
    Länge: 70cm
    WB: 38.5cm

    Vorher:




    Nacher:


    so... jetzt kommt die erste schicht klarlack druff ^^

    Einen Kommentar schreiben:


  • hamsterwurst
    antwortet
    Fuck....Hatte ich neulich auch, und zwar mit Ansage: Er: "Flext das bis zum Boden wenn Du draufhüpfst?" Ich: "Ja". Brett: "Knack". Und das wars. Dafür ist das Weiße eines der schönsten die ich seit langem gesehen habe. Ich mach grad auch nur noch weiße...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Super Munchkin
    antwortet
    broken love... ich weis wie das ist. mein beileid.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Qball
    antwortet
    Pupu!Kopf hoch

    Bei sowas blutet mir das Herz!

    Einen Kommentar schreiben:


  • dougart
    antwortet
    Ohne Worte, denn mir fallen keine ein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Qball
    antwortet
    SSSEEEeeeeexy!!! :reib:

    Einen Kommentar schreiben:


  • Beule
    antwortet
    mein baby, ich liebe dich man :D

    Einen Kommentar schreiben:


  • sorecut
    antwortet
    schööönes teil :git:

    Einen Kommentar schreiben:


  • Greg
    antwortet
    ich freu mich wie auf Weihnachten :D !!

    Einen Kommentar schreiben:


  • dougart
    antwortet
    Endlich hatte ich Zeit die anderen beiden Bretter fertig zu bauen. Greg wollte eine 70cm lange Version, nur ausgesägt und Achsbohrungen gesetzt. Stefan bekam die gleichen Maße wie das "Ur-Bogmu", jedoch einmal Glas drunter und das Design wie man sieht.


    Einen Kommentar schreiben:


  • dougart
    antwortet
    Das Brett war eigentlich gleichmäßig bestrichen, 80g-Gemisch auf die Fläche von 75x25cm, einseitig, dann anderes Brett im Winkel langsam nach unten geklappt und ab in die Presse. Druck war eigentlich auch überall gleichmäßig, habe ich extra drauf geachtet, an den Rändern hatte ich durch die Rippen auch Druckstellen. Min. 48 Stunden war es in der Presse, nach dem sägen lag es noch einmal für etwa 15 Stunden und erst dann hatte ich leichte Belastungstest gemacht. Die Endaushärtung vom verwendeten Harz liegt wohl bei 7 Tagen. Die waren da noch nicht erreicht, nach 4 Tagen nahm ich es dann aus dem Keller (18°C) in mein Zimmer direkt neben der Heizung. Vorher waren keine Anzeichen von Delaminierung, nichts, nada ... komisch. :D
    Das Brett wurde dann eingespannt, ein Keil in den Riss getrieben und dann mit Harz aufgefüllt, mit einem sehr dünnen Metallstreifen wurden alle Ecken abgefahren und alles ordentlich gepresst für 3 Tage etwa, danach dann wieder Belastungstest bei größtmöglicher Wheelbase und meinem schwereren Bruder plus 9kg Pokerkoffer ... hüpf hüpf hält.

    Einen Kommentar schreiben:


  • pete
    antwortet
    ich werd's mal probieren.

    hier bei r+g gibt's ne Seite übers Tempern, u.a. ist da die Rede von Erhöhung der Wärmeformbeständigkeit und Vernetzungsgrad.

    Und der doityourself-Aufbau einer Temperbox wird dort beschrieben, mit elektrisch geladener Kohlefaser +Laminierkeramik als Heizplatte in einer Styropor/Gipsplattenbox.

    Mit 500 W erreicht man schon 83º, ist eigentlich ganz effizient.

    http://www.r-g.de/online-infos_tempern.html

    Empfehlenswerter Link.
    R+G ist eh ne Bibel.

    Einen Kommentar schreiben:


  • HEKMATI
    antwortet
    ah nö mach doch echt mal, war keine rethorische frage... wird harz bei hitze bedenklich weich oder nicht? was heisst denn konkret "nicht hitzebestaendig"?

    Einen Kommentar schreiben:


  • pete
    antwortet
    OK, Theorie vom Harzverkäufer vs. Praxis. :D Umso besser, wenn das dann doch nicht so dramatisch ist.
    @Dougart: war's denn ausgehärtet?
    Grüßle,
    pete

    Einen Kommentar schreiben:


  • HEKMATI
    antwortet
    geiles teil.

    ich glaube, die stelle die sich da geloest hat, die war von anfang an nicht richtig getraenkt oder hatte in der presse nicht genug druck bzw. kontakt.

    ich hab meine decks alle schon im sommer im kofferaum gehabt aber keine schaeden bemerkt. ausgehaertetes harz, das sich wieder loest ist mir auch noch nicht untergekommen. auch bei falscher mischung und 10grad verarbeitungstemperatur klebt das zeug, wenn auch nicht so perfekt wie sonst, aber es klebt.

    pete, scheiss doch mal nen harzuberschuss in den wasserkocher (mit wasser natuerlich). ich glaub nicht das es da schmilzt, oder?

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X