Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[313] Vector GS Foamcore-Racer

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [313] Vector GS Foamcore-Racer

    EDIT:
    Zu allererst, ganz ganz wichtig:
    DANKE, Wefunk!
    DANKE Btitz!
    Ohne das, was Ihr hier bzw. im Fish an Wissen hinterlassen habt, wäre das nicht möglich gewesen.

    ––––

    313 Vector GS
    Riesenslalom-Rennbrett



    - Gewicht: 640 Gramm
    - S-Camber, Racetail, Concave, Gaspedal,
    - Länge: 813 mm; Breite: 213 mm; Wheelbase: 605/625/645 mm
    - Hybridkern aus Airex-Schaum und Balsa-Stirnholz
    - eingebauter Keil, um das Kicktail wieder auf 0º zu bringen.
    (PS: den Hint mit dem Keil haben wir von hier:
    http://www.slalomskateboarder.com/ph...pic.php?t=5273 )

    Gepresst unter Vakuum auf einer MDF-Form, 24 Stunden bei Raumtemperatur
    danach Hitzegehärtet im Temper-Ofen. (Stündlich um 10º erhöht bis auf 80º, dann 8 Stunden bei 80º)

    Laminataufbau (von oben nach unten)

    Biax-glas 310g/qm
    Eschefurnier 0,5 mm
    Glashohlfaser 160g/qm
    -------------------
    Kern Airex C70.75 10mm / Balsa-Stirnholz
    -------------------
    Glashohlfaser 160g/qm
    UD-Kohlegelege Hochmodulfaser 100g/qm
    Glashohlfaser 160g/qm
    Texalium 200g/qm
    Kopiervlies mit Grafik
    Glashohlfaser 160g/qm


    Harzsystem: Sicomin Surf Clear, Verbrauch für den Rohling: ca. 350 g
    Zuletzt geändert von pete; 10.01.2008, 22:36. Grund: Da war noch was wichtiges.
    dreie-dreie-zehen - ||| | ||| - 00110011 00110001 00110011 - þrjú einn þriggja - három egy három

  • #2
    Hallo
    Bin zwar neu hier im Forum (einige kennen mich ja schon...),
    aber fahr seit April Longboard und bin die "andere Hälfte" von Pete
    Hab mit ihm zusammen in den
    letzten Wochen das Brettle gebaut!





    Das Board wurde in einem 2D-Zeichenprogramm (Freehand MX) in 3-Tafel-Projektion gezeichnet und aus den Zeichnungen wurden folgende Schablonen abgeleitet:
    2 Richtschablonen für die MDF-Form,
    2 Frässchablonen für den Kern
    1 Papierschablone fürs Shape






    Kommentar


    • #3
      leck mich am arsch ist das ein heißer hobel! :git:
      respekt für die mega aufwändige konstruktion und das geile design.
      mehr pics bitte!
      meh.

      Kommentar


      • #4
        Ja gerne. :D Der Kern besteht aus 10mm Airex-Schaum; an den Achsaufnahmen hat er Inserts aus 10mm Balsa-Stirnholz, die auf Gehrung eingefräst und eingeleimt wurden. Danach wurde dem kompletten Kern mit einer aufgeklebten Schablone an einem Anlaufring mit der Oberfräse sein finales Shape gefräst.

        Der Keil für die Hinterachse ist ebenfalls aus Balsa und mit Sekundenkleber auf den Kern aufgeleimt und verspachtelt.





        dreie-dreie-zehen - ||| | ||| - 00110011 00110001 00110011 - þrjú einn þriggja - három egy három

        Kommentar


        • #5
          Die Form besteht aus 4 MDF-Platten á 19mm und wurde in tagelanger Handarbeit mit einem Hobel, diversen Feilen und Schleifpapier geshaped,
          danach gespachtelt, mehrmals gefüllert, (manche Arbeitsgänge hätte man sich dabei aber sparen können... man lernt ja immer dazu...)
          dann bis auf 320 hochgeschliffen und lackiert.
          Vor dem Laminieren wurde sie noch mehrmals mit Trennwachs und dann mit Folientrennmittel eingelassen.



          Kommentar


          • #6
            Beim Laminieren haben die diversen Schichten besonders um den Keil rum ziemliche Falten geworfen, wie wir nur mit großer Mühe und einem Kunsstoffrakel wieder halbwegs glatt bekommen haben.
            Einige Falten konnten wir nicht beseitigen, jedoch konnten wir sie hinterher mit Feile + Schleifpapier nivellieren. Zwar sieht man jetzt an diesen Stellen teilweise die unteren Schichten, jedoch haben wir jetzt eine perfekte Oberfläche und der Stabilität tut das dort auch keinen Abbruch.









            dreie-dreie-zehen - ||| | ||| - 00110011 00110001 00110011 - þrjú einn þriggja - három egy három

            Kommentar


            • #7














              Kommentar


              • #8
                Wir habens in Spanien neulich im besten Umfeld ausgetestet und sind absolut begeistert von dem Brett.
                Es ist unglaublich agil und man kann damit sogar bergauf pumpen.









                dreie-dreie-zehen - ||| | ||| - 00110011 00110001 00110011 - þrjú einn þriggja - három egy három

                Kommentar


                • #9
                  Und hier der Spaß noch in Echtzeit in Barcelona!

                  Kommentar


                  • #10
                    hab ja schon geahnt, dass ihr am basteln seit....
                    aber so krass? hammer! wenn schon denn schon oder was? ihr setzt die messlatte natürlich ganz schön hoch fürs neue jahr.
                    sehr sehr geil. mehr fällt mir gerade einfach nicht ein. musss mir das ganze nochmal in ruhe anschauen :D

                    Kommentar


                    • #11
                      Der absolute Wahnsinn !!

                      Ich hab schon vermutet, daß so was kommen wird und bin total begeistert.

                      Hallo Verena, willkommen in Peters zweiter (oder dritter) Heimat.
                      ^^ Achtung, Inhalt nur für Freaks! ^^

                      1000 Schuß, dann ist Schluß

                      "man ist total locked in, wenn man in stance ist"

                      Kommentar


                      • #12
                        Danke! :)
                        Ja, haben lang gebraucht, fast zu lang.

                        Noch was zu Achsen+Rollen:
                        vorne Bennett 4.3 mit rotem Holey-bottom und blauem Khiro-Barrel, flache Scheiben
                        hinten Airflow-offset mit Khiro-Barrels schwarz/rot, flache Scheiben
                        Rollen: diverse Bigzigs nach Belag und Einsatz, optional ZigZags




                        Geplant ist noch ein kleineres Board, Vector TS auf Basis der selben Form (das grüne auf der Zeichnung oben)

                        Wir werden jedenfalls beim nächsten Mal auch einiges anders machen.
                        Holz ist in homöpatischen Dosen dabei, prinzipiell kann mans auch weglassen. Statt dem dünnen Eschefurnier 2 Lagen mehr biax, statt dem Balsa Kunsstoff.

                        Das Balsa hat sich als Flop rausgestellt, wir gingen davon aus, daß es durch die stehenden Fasern die Kraft der Schauben besser aufnimmt; tut es aber nicht, wenn man die Schrauben versenkt. Dann drückt es sich eher gnadenlos zusammen und man muß es aufwändig mit Harz tränken und teilweise Beilagscheiben nehmen.

                        Das Kopierflies war auch ein Flop, hatten das mit dem Tintenpisser ausgedruckt und deswegen ist die Tinte mit dem Harz verlaufen -> alles unscharf.

                        Die Glashohlfaser als oberste Deckschicht werden wir auch in Zukunft vermeiden, da sie nicht richtig transparent wird und somit die aufwändige Grafik und das teure Texalium nicht mehr richtig zur Geltung kommen.

                        Aber ist größtenteils nur Kosmetik, funktional ist das Board perfekt.
                        Fast kein Flex, klappert aber auch nicht und ist federleicht.

                        Wie gesagt, 640 gramm (das Deck)
                        Zuletzt geändert von pete; 10.01.2008, 19:34. Grund: was vergessen
                        dreie-dreie-zehen - ||| | ||| - 00110011 00110001 00110011 - þrjú einn þriggja - három egy három

                        Kommentar


                        • #13
                          Hallelujah! ...is das geil.
                          sehr schöne berichterstattung.
                          das lob ich mir!
                          kalle

                          Kommentar


                          • #14
                            WOW!!!!!!!

                            sehr, sehr geil!
                            DLBV - Deutscher Longboard Verband

                            Kommentar


                            • #15
                              Gratulation an Euch. Ist echt ein abgefahrenes Teil. Viel Spass damit und vor allem Erfolg beim Silberfischcontest.
                              Mit bestem Gruss aus Kölle.
                              Kai
                              Et hätt noch immer jot jejange.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X