Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Achsbohrschablone

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Achsbohrschablone

    Da ich im Moment ziemlich mit Boards bauen beschäftigt bin habe ich eine A4 Seite mit Bohrschablonen gezeichnet. Einfach das PDF OHNE Größenanpassung auf eine A4-Klebefolie drucken, die einzelnen Schablonen ausschneiden und auf das Board kleben. Wichtig ist eine genaue Ausrichtung der Klebeschablone auf der Mittelachse des Boards. Dann mit nem Bohrer (5-5,5mm) direkt in die Kreuzungspunkte bohren, fertig ist einen sehr genaue Auchsbohrung.

    Lg Stephan
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von stema; 06.02.2008, 10:46. Grund: Rechtschreibung
    DLBV - Deutscher Longboard Verband

  • #2
    so, hier nochmals die schablone ohne schreibfehler...
    Angehängte Dateien
    DLBV - Deutscher Longboard Verband

    Kommentar


    • #3
      kleines kommentar für die die die schablone verwenden:
      sie ist zwar exakt, aber es gibt fast keine achse die exakt gebohrt ist.
      achsen die ich getestet hab:
      4x revenge - 2 löcher (immer die selben)stimmen bei allen um ca 1-2mm(!) nicht
      2x crail - 2 lölcher stimmen um ca 2mm (!) nicht
      6x paris - leichte differenzen

      trotzdem ist die schablone eine echte erleichterung was die orientierung angeht. also entweder grossen bohrer verwenden (5,5 o. 6) und/oder achse drauflegen und neu einzeichnen oder die achse neu bohren.

      Kommentar


      • #4
        ich bohr eigentlich immer mit 5,5 mm, da gabs bei mir kaum probleme. hab die schablone gestern mal spaßeshalber auf die achsbohrungen eines sector 9 bomb hills gelegt und bin derbe erschrocken - die löcher des sec 9 waren ca. 0,5mm kürzer in der längsrichtung und 1,5mm breiter in querrichtung. allerdings sind die löcher aber auch min. mit nem 6mm bohrer gebohrt... irgendwie schon krass, da das bomb hills aber eine einfräsung für die baseplate hat so das die baseplate bündig mit der oberkante des decks ist vermute ich das man damit die toleranzen der achsbohrungen ausgleichen will.
        DLBV - Deutscher Longboard Verband

        Kommentar


        • #5
          also irgendwie passt die achsschablone nicht richtig...
          ich hab gullwing charger 160mm...
          gibt es noch nen anderen weg achsbohrungen sauber zu machen?

          Kommentar


          • #6
            Entweder du nimmst die Baseplate, die du montieren willst direkt als schablone (am sichersten imho) oder du misst die halt aus und zeichnest das auf. Auch ne gute Möglichkeit ist, sich zB mit Inkscape selber ne Schablone zu machen, die auf die zu Montierende Baseplate passt. Dann hast nen passenden Mittelstrich. Das ganze dann am Besten auf Klebefolie drucken und los gehts.


            Ein Beispiel im Anhang. So passt das für meine Paris.
            Angehängte Dateien
            Zuletzt geändert von _JD_; 31.05.2009, 14:30.

            Kommentar


            • #7
              Was ist denn Inkscape wenn ich mal fragen darf?? :red:
              - YOU SON OF A MOTHER DUCK -

              "J" of: http://sk8erholic.wordpress.com

              Kommentar


              • #8
                opensource vektorgraphik programm.

                sehr zu empfehlen!

                http://www.inkscape.org/
                Kritik zur Kenntnis genommen - Ignoriervorgang eingeleitet

                "Ich bekomm im echten Leben keine Anerkennung und lege deshalb Wert auf die Farbe der Karten unter meinem Usernamen."

                Kommentar


                • #9
                  Für die Randal R2 Achsen gibts auch auf der Randal-Homepage eine Drop-Through- bzw. Bohrschablone.

                  http://www.randal.com/pdf/r2template.pdf

                  Kommentar


                  • #10
                    Gerade bei Randal, die zum Teil etwas unterschiedlich ausfallen würd ich auf ne Schablone verzichten und direkt der Baseplate nehmen.
                    Hab mit der Schablone nur schlechte Erfahrungen gemacht. Die Löcher im Board waren zwar exakt wie auf der Schablone aber die Schablone stimmte nicht mit der Achse überein. Zumindest mit einer nicht. Bei der anderen hat es mit Mühe und Not gepasst.

                    Kommentar


                    • #11
                      Holey drop through und Bohrschablone

                      Wenns einer brauchen kann:

                      Holey drop through und Bohrschablone...

                      Ein paar Dinge, die man beachten sollte:

                      - ausdrucken, prüfen!, dann bohren/sägen...
                      - Innerhalb der Linien sägen, den Rest lieber feilen (an den inneren beiden Löchern bleibt nicht so viel Material stehen) bis es passt.
                      - Baseplate nicht in die Öffnung pressen. Wenns Spannung hat gibt
                      irgendwas früher oder später nach und ich schätze es wird nicht
                      die Baseplate sein. :hoho:
                      - Kanten versiegeln ist schon geiler. Ein guter Grund mal wieder zur
                      5min-Epoxy Flasche zu greifen.

                      Viel Spass beim Basteln
                      Angehängte Dateien

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von robin Beitrag anzeigen
                        ... getestet hab:
                        4x revenge - 2 löcher (immer die selben)stimmen bei allen um ca 1-2mm(!) nicht
                        2x crail - 2 lölcher stimmen um ca 2mm (!) nicht
                        6x paris - leichte differenzen
                        vielleich lag es drann dass du die pdf beim Drucken auf den Druckbereich verkleinert hast... nur so ne Idee
                        http://sk8erholic.wordpress.com/

                        Kommentar


                        • #13
                          schonmal aufs datum geschaut, schlauberger?
                          "machst du die urlaubsvertretung für die ganzen forumsarschlöcher?" JA VERDAMMT!

                          VERKAUFE:

                          PRÄZISIONS GRIPTAPE 10cm 52€ + Porto versteht sich!

                          Kommentar


                          • #14
                            ja. es wir hier nicht mehr geschrieben ... obwohl jetzt schon. aber man sollte es vielleicht beachten um Fehler zu vermeinden. manche benutzen die Vorlage immer noch. (hab es in der CHAT_BOX gesehen) und ich wollte nicht so in die Leere schreiben. wollte nen Bezug aufbauen.
                            http://sk8erholic.wordpress.com/

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Achsbohrschablone

                              hallo hat vlt einer eine Dropschablone für Gunmental Magnum Achsen? Irgendwie stimmen die Bohrlöcher nicht mit meinen von den Achsen überein. Wenn ich hier flasch bin dann lösche ich das mal direkt ;)
                              Im Auftrag des Teufels unterwegs.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X