Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

California Sunshine ...Klappe die 2te...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • California Sunshine ...Klappe die 2te...

    Platzhalter für späteren Fortschrittsbericht und Bilder

    :hippy::hippy::hippy::hippy::hippy::heuldoch::sonicht::motz::heuldoch:dp fingerkiff:git::git::pfui::pfui::spassbremse::spassbremse::heuldoch::heuldoch::heildir::heildir:
    bigger Boards, get better Babes. ^^

  • #2
    Die Vakuumtaschen sind angekommen, und die eine ist groß genug um ein ca 110cm longboard darin zu backen.

    Ich war heute in einer Holzhandlung und habe mir erschiedene Furniere angesehen und mich dafür entschieden das Brett aus Ahorn zu machen. Bei den einlagen für die oberste und unterste Schicht in ich mir noch nicht sicher, ob ich da ein dunkleres Holz benutze oder einen Streifen aus dem Ahorn rausschneide, das dunkelbraun beize und dann wieder zusammen verpresse.


    Nun hab ich aber einige Fragen an die Profis hier, um auszurechnen, wie viel Furner ich mir kaufen muss.

    Also erst mal Daten zu mir und dem Brett, was ich bauen möchte.

    Ich wiege ca 75-80kg und hab Schuhgröße 45-46
    Das Brett soll das Shape vom Fleetwood haben und auch ungefähr die Maße. Also ca 110cm lang und 24cm breit. Die Wheelsbase soll um die 75cm sein. Das Brett soll Rocker und Concave haben.
    Ich möchte mit Hozlfurnier und Glasfaser arbeiten.

    Nun die Fragen:

    1. Welches Glas würdet ihr mir empfelen? Also welches Gewicht und welche webart. ich hab in einem Ebay Shop günstiges Glas gefunden und hab verschiedene Gewichte und Webformen zur auswahl:

    Leinengewebe in 150; 250 oder 500gr/qm
    Körpergewebe in 300; 350; 450; 500 oder 600gr/qm


    2. Wieviel Glas und Wieviel Holz würdet ihr empfelen. Das Brett soll nicht steinhart werden, aber auch niocht bis zum Boden flexen.


    3. Spricht was dagegen immer abwechselnd zu verpressen (Holz Glas Holz Glas Holz... und unten unter dem Brett noch eine Schicht Glas)?



    4. Kann ich für das Finish unten Normales Epoxy benutzen und mit schleifen und polieren ein vernünftiges Egebnis erzielen, oder muss es unbedingt extra deckschichtharz sein?


    5. Kann ich jede Holzsorte zum bauen benutzen, oder sind einige Sorten nicht geeignet? Wenn man alles benutzen kann, dann wäre es einfacher, da ich in einem Ebay Shop ein paar sehr schöne Furniere gesehen habe, die ich als Deckschicht benutzen könnte. wenn ich dann da auch irgendein anderes Furnier benutzen könnte um das deck zu bauen, dann müsste ich nur einmal Versand bezahlen und hätte keinen Stress mt mehreren Lieferungen. Ich hab im Moment Lärche im auge, da hab ich eine Auktion, die relaiv billig ist und ausserdem gibt es das auch in der richtigen Größe, die meinsten furniere gibt es ja nur bis zu einer breite von ca 16 cm und bei einem 24cm board ist das ja zu klein.


    Danke schon mal für das lesen und für die Antworten (wenn ich welche bekomme :D)



    Stephan
    Zuletzt geändert von Trisman; 19.02.2008, 19:53.
    bigger Boards, get better Babes. ^^

    Kommentar


    • #3
      so die semesterferien haben nun endlich auch für mich angefangen. ich muss diese woche noch ne 15 seiten hausarbeit schreiben (brech) aber dann hab ich wirklich endgültig frei. dementsprechend werden auch die pläne für den bau konkreter.

      ich hab noch eine zusätzliche frage, was das furnier angeht:

      ich finde nur selten furnier, das breit genug ist um die vollen 24cm breite ds boardes auszufüllen. wäre es auch möglich zum beispiel zwei 15cm furniere nebeneinander zu legen und dann zu verleimen? als nächste schicht kommt dann ja eh eine querschicht drauf, so dass der "riss" im furnier zusammengehalten wird. und oben und unten kommt ja noch ne lage glas oder zwei drauf. was meint ihr hält das oder ehr nicht? wäre auf jedenfall einfacher und billiger an furnier zu kommen, das nicht so breit sein muss.


      Stephan
      bigger Boards, get better Babes. ^^

      Kommentar


      • #4
        hi stephan,
        ich hab am wochenende auch zum erstenmal vakuumverpresst. was ich gleich sagen kann ist, das mein brett im vergleich zu meinen alten (druckverpresst) viel steiffer geworden ist, deshalb würde ich das nächste mal etwas weniger glass oder einen dünneren kern verbauen.
        ich habe 3x4mm birkensperrholz verwendet, oben 390gm2 biaxialgelege (45/45) und unten 2x 160gr köper glasgewebe.
        für ein flexiges deck empfehe ich dir ein nicht zu schweres glass (300g aufwärts ist für mich schwer) zu verwenden, da die eher steiff sind und nicht so dynamisch wie mehrere dünne lagen.
        auch will ich dir davon abraten die lagen zwischen jede furnier schicht zu laminieren, das wird viel zu schwer (du brauchst nicht mehr als 2,3 lagen glass) und ganz unten haben sie am meisten sinn.
        und noch ein tipp den man hier eher selten sieht. vakuumverpressen ist echt anstrengend. ich hab mich total überschätzt und lange gebraucht. besorge dir aufjeden fall ein harz mit ausreichender tropfzeit (40min mindestens). auch kann viel schiefgehen, wie eine laminat schicht hat eine luftblase. bei einem komplett mit furnier und glasslaminierten brett hast du viel mehr stellen an denen was schief gehen kann. überlege dir ob du es beim ersten versuch nicht mit etwas dickerem sperrholz versuchst...mein brett ist genial geworden...sehe da keine wirklichen nachteile.

        was für eine form willst du machen? chamber, concave? aus hartschaum?

        Kommentar


        • #5
          sorry doppelpost

          Kommentar


          • #6
            hi,

            danke erst mal für die antwort! ich möchte ein brett mit rocker und konkave basteln. als form werde ich warscheinlich styrodur oder styropor nehmen, da das am einfachsten zu bekommen, und ja mit einer styroposäge relativ leicht zu bearbeiten ist.
            Ich habe mich dazu entschieden, dass ich für das verleimen vom Furnier gar kein epoxydharz benutze, sondern speziellen Furnierleim. Mein Bruder macht gerade in der gleichen Schreinerei Praktikum, wo ich auch schon mal war und besorg mir von dort ne Flasche von dem Zeug. Ich wollte dann zuerst das Holz zusammenpressen, und danach das Glas in einem zweiten Pessvorgang drauf laminieren. dann hab ich erstens weniger stress mit der Zeit und kann zweitens schon mal ungefähr sehen wie viel mehr steifigkeit dazu kommen soll.
            der tipp mit dem dickeren sperrholz wird warscheinlich nicht funktionieren, da ich mir nicht sicher bin, ob das meine vakuumtasche aushält. die ist ja nicht dafür gemacht so feste gegestände zu verbiegen. aber ich denke mal, dass das auch relati schnell geht, wenn ich die einzelnen furnierschichten alle zusammen mit leim bestreiche und dann übereinander lege und in die tasche stecke. (ich hoffe es wenigstens :ohoh:)

            Ich denke mal, dass ich dann das 250gr/m² glas nehme und mein Glück probiere



            Danke und bis dann



            Stephan
            bigger Boards, get better Babes. ^^

            Kommentar


            • #7
              furnierleim braucht wärme, deshalb sind furnierpressen auch beheizbar! das mit dem furnier würde ich mir genau überlegen, ist nicht ganz einfach.

              du kannst übrigens schmale furnierstreifen mit ner furniernähmaschine zusammen "nähen" um ein breites furnierblättchen zu bekommen. wobei du beim nähen nicht an stiche denken darfst, das ding sieht nur aus wie ne nähmaschine, anstatt ner nadel hat die ne beheizte rolle mit der ein kunststofffaden zickzack über die furniernaht geklebt wird. von furnierklebeband würde ich absehen, ist viel schleifarbeit das dann runter zu bekommen. ich hab früher immer ahornstarkfurnier (1,2mm stark) verwendet, das gabs max. 13 cm breit. auf dauer bildet sich eine art riss an der stelle wo das furnier zusammengesetzt worden ist. kann aber auch damit zusamen hängen das ich damals mit weisleim gearbeitet habe.

              lg stephan
              DLBV - Deutscher Longboard Verband

              Kommentar


              • #8
                ah ok, dass wusste ich nicht, dass der wäme braucht. wir haben damals die pressen immer beheizt, auch bei normalem weißleim. wenn es da wirklich so viele probleme gibt dann mache ich das ganze vielleicht doch mit multiplex, ich hoffe nur, dass die tasche das aushält. wären zwei 4mm bretter +2 fruniere oben und unten für den look und glas eine schicht oben und vielleiht 2 oder 3 unten drunter ausreichend, was meint ihr?


                danke für die tipps


                stephan
                bigger Boards, get better Babes. ^^

                Kommentar


                • #9
                  und noch eine frage:

                  ich hab nun den schneidedraht bestellt und wenn der ankommt will ich auch sofort die form bauen. kann man so eine form auch aus styropor bauen oder ist das zu brüchig oer sonst was? an styropor würde ich über die uni umsonst ran kommen, da wir da noch nen ganzen stapel rumliegen haben.
                  das board soll konkave und rocker haben muss also nacher auf ein brett gebogen werden. normalerweise bricht styropor ja relativ leicht. aber über eine strecke von ca 115cm eine biegung von 3-4cm sollte es doch aushalten oder?
                  wenn jemand shcon schlechte erfahrungen gemacht haben sollte, dann muss ich halt in den sauren apfel beißen und mal sehen, wo ich ne kleine menge styrodur herbekomme, da unser baumarkt die nur in großen packeten verkauft.
                  bigger Boards, get better Babes. ^^

                  Kommentar


                  • #10
                    vorsicht mit unverstärktem styropor, ich hab mal in nem modellbauforum gelesen das bereits -0,3 bar reichen um ne styroporform zu zerdrücken. am besten mit glasfaser verstärken.

                    lg stephan
                    DLBV - Deutscher Longboard Verband

                    Kommentar


                    • #11
                      ok aber vom biegen her sollte das reichen? mit der glasfaser hatte ich dann eh vor, damit ich die form unter umständen auch mehrmals benutzen kann.
                      bigger Boards, get better Babes. ^^

                      Kommentar


                      • #12
                        ich würde die syroporform auf ne holzplatte kleben, dann hällt sie sicher die form.
                        DLBV - Deutscher Longboard Verband

                        Kommentar


                        • #13
                          so mein plan hat sich nun etwas geändert. nachdem ich mit einem kleinen reißtest an der kleineren vakuumtasche festgestellt habe, dass das material der taschen den widerstand durch die multipleplatten nicht stanshalten würden, habe ich mich entschloßen doch anders vorzugehen. der plan sieht nun folgendermaßen aus:

                          1. ich baue mir einer mechanische presse. ein kumpel von mir hat noch geeignetes holz übrig, das ich dabei verwenden kann.

                          2. ich presse mir die beiden 4mm multiplex platten in der mechanischen presse.

                          3. wenn der holzrohling fertig ist, kommen oben und unten drunter jeweils eine lage furnier für die optik. mal sehen welche furnier ich benutze und welches muster ich verwende wenn ich eins verwende. zum verpressen vom furnier kann ich dann auch die vakuumtasche benutzen, die ich gekauft habe. dabei sollte nun auch das vakuum reichen, das ein staubsauger aufbauen kann. das furnier braucht ja keinen enormen druck um in die richtige form gebogen zu werden.

                          4. oben kommt dann eine schicht glas drüber und unten 2 oder 3. dafür kann ich auch ieder den vakuumbeutel benutzen. auch dafpr sollte der druck eines staubsaugers reichen denke ich, da man ja sogar ohne vakuum glas verpressen kann.

                          5. Ich frage nett in der schreinerei, in der ich praktikum gemacht habe, ob mir eier der schreiner, die dort arbeiten netterweise das shape mit der bandsäge aussägt, denn für selbstversuche mit der uni bandsäge wird das brett bis sahin hoffentlich zu schön ^^ dann bohre ich die achsbohrungen.

                          6. oben auf das brett wird mit vogelsand (tipp von eDE wenn ich mich recht entsinne. danke dafür!) in eine flüssige epoxydschicht ein grip aufgestreut.

                          7. unter dem brett soll eine schöne glatte, glänzende oberfläche sein. zu diesem zweck werde ich mir deckschichtharz besorgen, dass aber laut beschreibung auch ohne probleme als laminierharz einsetzbar ist. dann wird noch geschliffen und poliert, bis was nettes raus kommt. (wenn der topcoat auch nur halb so schön wird wie bei overdozer, dann sind meine kühnsten träume schon übertroffen :red::red:)

                          8. Oben und unten soll jeweils noch ein kleines logo drauf. am besten wäre das denke ich unter dem glas aufgehoben. entweder mach ich das mit overheadprojektorfolie und einem farblaserdrucker oder ihr macht mir vorschläge, wie man das sonst noch gut realisieren könnte. ^^

                          9. Ich freue mir hoffentlich den ar*** ab, dass alles so reibungslos geklappt hat, schraube die achsen an und mache mich auf große fahrt. ^^

                          10. wenn das alles gut geklappt haben sollte habe ich schon pläne für ein mini, dass ich mit in die uni nehmen kann, und das wendig genug ist um einen schönen fußgängerslalom hinzulegen. denn das california sunshine wird mit seinen 110cm ja doch ein wenig unhandlich.




                          soweit mein masterplan!
                          und morgen übernehme ich die ganze welt *MUHAHAHAHA* .... ähm sorry ich hab wohl vergessen die kleinen bunten pillen zu nehmen ^^


                          wenn jemand irgendwo denkfehler findet oder mir schon jetzt sagen kann, dass irgendwelche probleme vorprogrammiert sind, dann soll er nun sprechen oder für immer schweigen. ^^




                          Stephan


                          sorry für die schlechten witze, aber ich hab gerade irgendwie meine 5 pseudolustigen minuten ^^

                          oh man ich habs schon wieder getan
                          bigger Boards, get better Babes. ^^

                          Kommentar


                          • #14
                            so. nachdem ich heute morgen endlich auch meine prüfung über mich gebracht habe, hatte ich heute abend zeit die presse mit einem kumpel von mir gebaut. morgen bei hellem stelle ich ein paar bilder online. mir fehlen nur noch die 8 gewindestangen, die ich dann morgen im baumarkt kaufen gehe. wenn ich morgen im holzhandel auch noch das holz bekomme werde ich auch sofort morgen nachmittag mit dem pressen anfangen.
                            bigger Boards, get better Babes. ^^

                            Kommentar


                            • #15
                              hast du schutzhandschuhe (bytil) und gasmaske?
                              epoxy ist extrem giftig solange nicht abgebunden, das ruehrt man nicht mit dem finger um!

                              mach nich so n quatsch wie wir am anfang

                              styropor waere im vakuum warscheinlich implodiert.

                              2x 4mm ist nicht viel, welchen radstand siehst du vor?
                              OLSON & HEKMATI
                              asphaltinstrumente

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X