Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Forestry aka - the Hendrix

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Zitat von robin Beitrag anzeigen
    alles von hand gezeichnet (im illustrator mit nem grafik tablet)
    oh man! sowas is natürlich extrem geil! ich hab nämlich immernoch das problem ideen am pc umzusetzten...
    aber auch mit grafik tablet respekt dafür. so groß isses noch eindrucksvoööer, wenn man die strucktur sieht. echt sehr sehr schön!!!

    Kommentar


    • #17
      bin auch hellauf begeistert von deinen zeichenkünsten - beide daumen hoch!!!

      Kommentar


      • #18









        So, fertig- nur das griptape kommt noch...
        finish sind 4 schichten parkettlack (seidenmatt). Wie befürchtet sind die trockenen glassstellen trüb geblieben, aber das ist nicht so auffällig. Auf den fotos sieht man das wegen dem licht ziemlich gut, ist normal transparenter...
        Setup ist (mal wieder) revenge front crail back und 78a flashbacks.
        Flext wie ein trampulin und ist genau eben wenn ich drauf stehe.
        Fahren geht wegen dem wetter noch nicht... argh..

        nach einigen anfragen hier noch bilder von der pressform aus styrodur. Aufbau: 2x 3cm dicke 110x30cm platten mit ner 15 bmp platte unten dran. geshaped hab ich das ding mit stich & handsäge handschleiffmaschiene(so ein rundes, kein bandschleifer) und schmirgelpapier. hat mich einige stunden gekostet und würde mit einem schneide draht viel schneller gehen...
        http://home.arcor.de/soulrobin/forestryone/h.jpg
        http://home.arcor.de/soulrobin/forestryone/i.jpg
        Die form ist so geschliffen:
        höhepunkt der vorspannung ist im vorderen drittel. Die komplette mitte (der länge nach) ist ca 7cm flach und erst dann beginnt das konkav. das konkav verringert sich kreisförmig in richtung nose und tail. und ist am vorderen drittel (am vorderfuss) am stärksten und richtung tail abfallend. die nose ist abgeflacht(fast eben), das tail hat die form von der vorspannung.

        achja, das transparentpapier ist zimlich stark und wird für technische zeichnungen verwendet. wieviel gramm das hat weiss ich leider nicht.
        Zuletzt geändert von robin; 03.03.2008, 23:35.

        Kommentar


        • #19
          au man aller fettestes deck
          hör seid ich 7 jahre alt bin hendrix das board ist wie aus meinen träumen die grafik ist super !!!!

          dann noch ein paar fragen:

          das papier ist unter das glass laminiert ?! also aufs holz ?! und das ist "normales" papier also kein kunstoff oder so??
          wäre da nicht die gefahr das das papier in sich selbst zerreist und das glass dann ganz leicht wieder ab geht???

          oben in der "werbung" dem sehr gut gelungenem plakat steht was von 1400g stimmt das??

          http://img3.imagebanana.com/view/jvo4n3r/P3020317.JPG

          dieses board ist 23cm an der breitesten stelle und 99cm lang aber nur aus 2 lagen 4mm birke multiplex und oben und unten je 3lagen 220g glassgewebe und wiegt ohne lack schon 1400g eigentlich dachte ich das ich auch ein minimum an harz drin hab (ca.350g;dicke 8.5mm)

          das soll auf keinen fall kretik sein nur wäre mein ergebniss mit einer lage holz weniger doch echt schlecht :S
          Zuletzt geändert von Ju1i; 04.03.2008, 17:14.
          www.surfits.de

          Kommentar


          • #20
            ja das deck wiegt ohne alles 1420gr. kann dir jetzt aber nicht sagen warum deins im verhältniss so schwer ist. Ich habe ungefähr gleich viel harz verwendet wie du... ca 380gr.
            Hast du vakuum verpresst? denn ich schon und das absaugflies nimmt ja komplett alles weg was zu viel dran ist...
            ist es mit 8,5mm stärke nicht zu weich?

            habe übrigens vorhin meine ersten kilometer hinter mir. das board ist der wahnsinn, perfekter hätte ich mir den flex nicht vorstellen können. pumpt wie die sau und es ist soo angenehm zu fahren. in kräftigen kurven biegt es sich so schön mit und ich presse nur das hintere bein etwas raus und schon driftet es...ach, ich liebe das :D
            kann jedem raten die achsenkombi crail & revenge aus zu probieren. ist leider ein höhenunterschied von mind. 5mm zwischen nose und tail aber ist echt ein spass.
            Zuletzt geändert von robin; 04.03.2008, 20:09.

            Kommentar


            • #21
              hey
              wieviel wiegst du denn?
              der flex wie von dir beschrieben kommt mir bei dem material/gfk-stärken sehr krass vor, auch bei fast 1m länge??

              ich wiege 76kg und möcht mir demnächst auch n board in den dimensionen wie dein hendrix bauen...es soll so in die richtung "lush samba" gehn.
              ha

              Kommentar


              • #22
                was meinst du mit krass?
                wenn du planst ein steifferes board zu bauen dann verwende schwereres glass (mehrere dünne lagen sind deutlich dynamischer). das schwere baxial gelege mindert den flex nur schwach und verstärkt sehr stark die torsionssteiffigkeit.
                ich wiege ca 67kg.


                ist echt ein sehr gutes shape und ich vermute auch das die einbuchtungen an den seiten den flex zur mitte hin verstärken...
                Zuletzt geändert von robin; 06.03.2008, 23:55.

                Kommentar


                • #23
                  du beschreibst es als sehr weich obwohl du ja ordentlich material verpackt hast
                  bei meinem letzten warens, 3x 3mm birkensperrholz und dazwischen 2x 450g/qm glasfilament...ok es is nur 80cm lang, aber ich wieg ja auch 10 kilo mehr als du :nocheck:
                  aber das mit dem geringeren flächengewicht des gewebes leuchtet mir ein..

                  anfängerfrage: was ist chamber und concave? c. dacht ich ist einfach die form, dass tail und nose "hängen".
                  chamber der höhenunterschied nose(tail) -- höchster punkt des boards!!??

                  thxha

                  Kommentar


                  • #24
                    20cm machen bei nem board extrem viel aus! 10 kg nicht soo viel.
                    hab auch n 80 cm brett und dass ist mit nem 280er glass unten und race konkav
                    prügelhart.

                    achso...
                    als chamber bezeichnet man die katzenbuckelform von nem brett(längsrichtung).

                    concave ist die U form die quer zum board verläuft und deinen füssen mehr halt bietet.

                    rocker ist die negative form von chamber, also durchhängend(längsrichtung).

                    woher die namen kommen weiss ich nicht. rocker kenn ich vom surfen, concave ist klar, aber chamber?! kammer...hmmm..

                    Kommentar


                    • #25
                      Zitat von robin Beitrag anzeigen
                      woher die namen kommen weiss ich nicht. rocker kenn ich vom surfen, concave ist klar, aber chamber?! kammer...hmmm..
                      Will ja nicht neunmalklug erscheinen aber soweit ich weiß heißt es camber und wenn man unter leo mal kuckt kommt man da auf Vorspannung, Deckskrümmung, Biegung.
                      OLSON & HEKMATI
                      asphaltinstrumente

                      Kommentar


                      • #26
                        jetzt wird mir alles klar! lolMaul halten

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X