Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neuling hat gaaanz viele Fragen zum Eigenbau!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neuling hat gaaanz viele Fragen zum Eigenbau!

    Hi.

    Ich habe mich irgendwie von der Idee anstecken lassen mein erstes Longboard vielleicht wirklich selbst zu bauen!
    Allerdings kommen mir da viele Fragen auf!

    Was muss ich denn alles beachten?
    ... was für Standart-Shapes gibt es und welchen Unterschied macht es für die Fahrweise?
    ... wie erstelle ich die Shapes am besten, hab gelesen mit Illustrator, würde ich natürlich gerne versuchen... wie übertrage ich die dann aufs Holz? Einfach drauf kleben!?
    ... was für Holz soll ich überhaupt verwenden? Und wie dick etc muss es sein?
    ... was verwende ich noch für Materialien? Lack etc.? und was ist mit Glas (hab ich hier ab und zu gelesen).
    ... wie bekomme ich eine Grafik auf mein Deck, ausser sie aufzumalen?... z.b eine die ich mit Photoshop erstellt habe.
    ...Was für Werkzeuge brauch ich überhaupt? Mit was für Sägen etc. lässt sich hier optimal arbeiten? Oder sollte ich es lieber in einer Schreinerei "Sägen" lassen? was ist CNC!?
    ... worauf muss ich noch achten... Länge, Schwerpunkt, Belastungsmaximum... und wie mache ich das, damit das Board ideal ist?
    .... wie sorge ich dafür, dass mir keine dummen Fehler während der Herstellung unterlaufen, worauf muss ich also vor allem achten?

    Generell freue ich mich über (möglichst deutsche) Tutorials!

    Zu mir, ich bin 1,70 Groß wiege ca 60 KG...
    Das Board soll zum Cruisen sein, in der Stadt, also nix mit Downhill oder so... also schön wendig und schnell... und ich will lieber ein "kurzes" also so 105cm oder so....

    hoffe ich hab nix vergessen :P

    gruß und danke... mailo

  • #2
    ok ich versuch mal aus meiner doch relativ kurzer erfahrung mal ein bisschen licht ins dunkel zu bringen. und falls ich was falsches sage, keine angst die anderen werden mch schon verbessern. ^^


    ... was für Standart-Shapes gibt es und welchen Unterschied macht es für die Fahrweise?
    guck dir halt einfach mal die boards an, die hier gepostet sind und finde raus was dir gefällt. es gibt da natürlich einige unterschiede, aber es wäre einfacher, wenn du uns zwei oder drei sachen zeigst, die du gut findest und wir dir das dann daran zeigen könnten, sonst wäre das ein ziemlich langer post, wenn man alle shapes vergleichen würde. ^^


    ... wie erstelle ich die Shapes am besten, hab gelesen mit Illustrator, würde ich natürlich gerne versuchen... wie übertrage ich die dann aufs Holz? Einfach drauf kleben!?
    mein erstes shape habe ich auf backpapier gezeichnet. zuerst ne skizze in klein, wie es ungefähr aussehen soll. dann knickste backpapier in der richtigen länge der länge nach in der mitte und malst auf der einen seite dein halbes shape. die aussenlinie schneideste aus und klappst das ganze auf und tatatata du hast dein volles shape vollkommen symetrisch. dann kannste das ganz leicht auf den rohling übertragen.


    ... was für Holz soll ich überhaupt verwenden? Und wie dick etc muss es sein?
    die meisten verwenden mulitplex birke. wie dick das sein muss hängt von deinem gewicht und der länge des boardes, bzw der wheelbase ab. ich wiege ca 75 kg und hab ein board gebaut, dass 95 cm lang ist wheelbase ca 80cm dafür habe ich 2x 6,5 mm multiplex aufeinander gepresst. ich hab aber leider auch keine anderen erfahrungswerte. ich denke aber mal, dass dir jemand anderes mehrsagen kann.


    ... was verwende ich noch für Materialien? Lack etc.? und was ist mit Glas (hab ich hier ab und zu gelesen).
    an lack musst du sehen, was du verarbeiten kannst. ich hab für mein erstes board ganz normalen sprühdosenlack benutzt. viele benutzen bootslack für das finish. glasfaser kannste natürlich auch benutzen, aber wenn du zum ersten mal was baust, machste warscheinlich genau wie ich sowieso schon einige fehler, ohne überhaupt an glas zu denken. ich würde es das erste mal nicht benutzen. (das holz kostet nicht die welt, also würde ich dir raten einfach einmal eins relativ einfach zu bauen, dass kostet dich alles in allem vielleicht 20€ und wenn du dann mehr brauchst, bauste halt noch eins so wie ich bald)


    ... wie bekomme ich eine Grafik auf mein Deck, ausser sie aufzumalen?... z.b eine die ich mit Photoshop erstellt habe.
    wenn du nix aufmalen möchtest und die grafik zu komplex zum stencil srpühen ist, dann bleibt wohl nicht viel anderes als auf selbstklebende folie ausdrucken und auf das deck kleben. wenn du klarlack hast, der auf der folie haftet, dann kannste die folie noch ein klein bisschen schützen ansonsten wird dir die aber warscheinlich ziemlich schnell verschmutzen und kaputt gehen.



    ...Was für Werkzeuge brauch ich überhaupt? Mit was für Sägen etc. lässt sich hier optimal arbeiten? Oder sollte ich es lieber in einer Schreinerei "Sägen" lassen? was ist CNC!?
    wenn du ganz einfach nach der toothless methode presst, dann brauchst du eigenldich nur einen akkuschrauber mit einem bohrer und einem schraubbit. dann halt ne menge schrauben und was zum ausägen. ich hab meins mit ner stichsäge ausgesägt, das ist allerdings recht schwierig ganz genau zu sägen. wenn du ne schreinerei in der nähe hast, die ne bandsäge haben, dann kannste da ja mal nachfragen, ob die dir das aussägen. ich denke mal wenn du wen nettest findest und lieb fragst, dann kostet dich das nichts oder n euro in die kaffeekasse oder so, das ist ja nicht wirklich viel arbeit ich denke mal jemand der mit ner bandsäge umgehen kann braucht da keine 5 minuten für.
    CNC ist eine computergesteuerte fräse. ich hab leider gerade keine ahnung wofür die abkürzung steht. die ist für deine zwecke aber etwas übertrieben ^^. das ding müsste dann genau auf dein shape programmiert werden und so weiter. ausserdem musste erst mal wen finden der eine hat und dich dran lässt, bzw das für dich macht. aber wenn du das hast, dann kannst wirklicht auf den bruchteil eines millimeters genau schneiden bzw fräsen.


    ... worauf muss ich noch achten... Länge, Schwerpunkt, Belastungsmaximum... und wie mache ich das, damit das Board ideal ist?
    ideal ist subjektiv. ich denke am besten ist es, wenn du dir jemanden suchst, der bei dir in der nähe wohnt und ein paar boards hat. dann fragste nett, ob du mal probe fahren kannst und guckst dir an was dir am besten gefällt. ob du gerne viel flex haben möchtest oder ein sehr steifes board, ob mit vorspann, flat oder rocker und so weiter. das kann man nicht einfach so sagen, weil die gschmäcker ja unterschiedlich sind.


    .... wie sorge ich dafür, dass mir keine dummen Fehler während der Herstellung unterlaufen, worauf muss ich also vor allem achten?
    am besten ist, wenn du dir einfach mal 2 stunden oder so zeit nimmst und so viele eigenbau threads durchliest, wie du schaffst. in vielen stehen fehler von leuten, aus denen du lernen kannst. es gibt ne menge fehler, die du machen kannst (ich hab auch einige gemacht) aber wenn du dir das alles schon mal gut durchliest, dann wirste schon n ganzes stück weiter sein.



    so ich hab gerade mal das toothless tutorial auf deutsch gefunden. da ist das alles ganz gut beschrieben. die methode ist wirklich sehr einfach und du hast ausser dem holz keine wirklichen kosten (ich denke mal schrauben haste doch bestimmt da oder? und die kosten für lack und was auch immer du noch brauchst um dein board zu pimpen kann ich dir ja nicht sagen, weil ih nicht weiß, wie du es machen willst)


    http://relet.net/longboardwiki/index.../NachToothless



    so ich hoffe, dass das erst mal etwas hilft. wenn du noch weitere fragen hast, stell sie einfach, ich hab ja semesterferien also zeit ^^

    und an die anderen, wenn ich irgendwo mist erzählt habe, dann fühlt euch frei mich zu verbessern.




    greets



    Stephan
    bigger Boards, get better Babes. ^^

    Kommentar


    • #3
      Boah, erstmal danke für die schnelle und ausführliche Antwort...
      ist ja "weniger" Arbeit als ich dachte...

      Also vom Aufbau ... also From und Länge will ich mich an diesem Board orientieren, da es mir recht gut gefältl


      Allerdings soll das Board stärker nach oben gewöbt sein... bin mal auf einem kleinen gefahren ziemlich gewölbt war, war sehr cool
      Zuletzt geändert von mailo; 27.02.2008, 23:43.

      Kommentar


      • #4
        also wenn ich das richtig sehe, dann hat das board hinten einen kick. das wirste mit der toothless methode nicht hinbekommen. da würdeste ne richtige presse für brauchen. aber die form ist wohl kein problem. bei dieser art von shape wird es denke ich keine probleme geben. das einzige, was unter umständen ein problem werden könnte ist, wenn du sehr lose achsen nimmst (paris oder randal) und dazu große wheels (so ab 75mm aufwärts) könntest du bei sehr scharfem einlenken wheelbites bekommen. das heißt, dass das deck dann die wheels berührt und die wheels somit sehr stark abstoppen und du vom brett fällst ^^. das wäre aber auch einfach abzuwenden, indem du wenn du so ein setup haben möchstest wheelwells schleifst. guck dir mal in anderen threads an wie die dinger aussehen, das sind einfach rundungen unten in das deck geschliffen. mit einer sprühdose oder etwas ähnlich großen runden etwas kannste die ganz einfahc machen. vorher überlegen, wo die achsen sein sollen, dann weißte auch wo die wheels sind. dann grobes schleifpapier um die dose und an der stelle ne schön rundung rausschleifen. sollte nicht das problem sein. und eigenldich sehen die auch immer ganz nett aus und geben dem board noch eine zusätzliche kontur. ansonsten sehe ich bei dieser art von shape keine probleme meins ist änlich nur oben und unten ehr rund wie ein oldschool surfbrett.

        als kleinen tipp kann ich dir noch geben, dass ich am anfang dachte, dass camber ja ziemlich cool ist. aber wenn du das board vor allem für die city zum cruisen benutzt und gerade erst anfängst zu fahren, dann ist das ehr hinderlich. durch das camber ist das board noch höher als es sowieso schon ist. du als anfänger wirst ja wrscheinlich nicht pumpen können, also musste pushen wenn du durch die city cruised. und je höher das board ist, desto schwerer ist das. ich bau mein nächstes board mit rocker, damit ich näher am boden bin und das pushen einfacher ist. das ist warscheinlich auch geschmackssache, aber ich als anfänger habe das so erlebt und kann dir nur diesen tipp geben, kein großes camber zu bauen, sondern wenn dann ehr rocker.




        good n8 ich geh pennen




        Stephan
        bigger Boards, get better Babes. ^^

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Trisman Beitrag anzeigen
          du als anfänger wirst ja wrscheinlich nicht pumpen können, also musste pushen wenn du durch die city cruised. und je höher das board ist, desto schwerer ist das. ich bau mein nächstes board mit rocker, damit ich näher am boden bin und das pushen einfacher ist. das ist warscheinlich auch geschmackssache, aber ich als anfänger habe das so erlebt und kann dir nur diesen tipp geben, kein großes camber zu bauen, sondern wenn dann ehr rocker.




          good n8 ich geh pennen




          Stephan
          naja ich denke das mitm pumpen sollte ich hin bekommen.... bin ja nicht ganz neu... also kein longboardfahrer...
          aber ich bin früher viel skateboard gefahren

          Kommentar

          Lädt...
          X