Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

firmeninterner Name: LG01 (nicht offiziell)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • firmeninterner Name: LG01 (nicht offiziell)

    So, nachdem ich im FAQ-Bereich äußert gut beraten wurde, wird jetzt hier der weitere Werdegang des Boards dokumentiert.

    Als Name weiß ich noch nix, vielleicht Eleanor (von Nur noch 60 Sekunden, der wäre angemessen^^, aber ich glaub den gibts schon).


    Ich hab also eine Platte Mulitplex in 15mm Stärke unter Einssatz meines Lebens ergattert. Jetzt steht die Auswahl der Form an. Folgende 3 Ideen hatte ich:


    Das in der Mitte is wohl nix, weil ich mit den großen Gummballs damit wohl Beißspuren bekomme. Das linke ist der Versuch eines Kompromisses zwischen rechts und mitte. Sieht aber wahrscheinlich mit Achsen sehr eigenartig aus. Und beim rechten frag ich mich, ob das Kicktail-ähnliche Überbleibsel überhaupt noch nötig is, und ichs hinten nicht vielleicht genauso wie vorn machen sollte. Wenn, dann sieht es aber natürlich nicht mehr so "surf-stylisch" aus, sondern echt technisch. Vielleicht ist die beste Lösung auch, das linke zu nehmen, aber den Ansatz einer Spitze beizubehalten, und die Cutouts etwas weiter hinten zu machen.

    Was meint ihr? Noch andere Ideen?

    Ansonsten werd ich auf die Lieferung der Teile warten, damit ich die Cutouts an die richtigen Stellen machen kann, und dann gehts richtig mit dem Bau los.


    Bis dahin,

    Ludwig

  • #2
    jap. das linke is doch schick! schau dich halt um was sonst noch an shapes (die funktionieren meist gut) aufm markt is und wenn dir eins gefällt, kannst du es ja so abwandeln, wie du es haben willst!

    Kommentar


    • #3
      ich glaub deinen Linken Shape werd ich mir ma genauer ansehen und nachkleben
      ede:wilschwas:

      Kommentar


      • #4
        Links gefällt mir :D

        Kommentar


        • #5
          Der Links ist gut.

          Das in der Mitte kommt mit Gumballs wohl nicht so gut (hab ne ähnliche Form und schon öfters Wheelbites gehabt) und die rechts ist mir zu eigenartig :hippy:

          Kommentar


          • #6
            Genauso seh ich das inzwischen auch. Ich bin schon fleißig am basteln, Bilder gibts leider hier nur vom Handy, und das Datenkabel is auch erst in 2 Wochen verfügbar. Dann gibts wohl erst Bilder vom Bau.

            Im Moment gibts ein paar Probleme mit der Gestaltung, das haut alles nicht so richtig hin mit der Beizerei, maskieren mit Lack hat nicht geklappt und maskieren mit Klebeband auch nicht, bin grad dabei die Schäden ein wenig auszubessern.

            Gruß Ludwig

            Kommentar


            • #7
              ich glaub hekmati hat als er noch btitz war mal was zum beizen geschrieben.

              so weit ich mich erinnern kann, hat der sehr dickes klebeband (dickes krepp z.b.) genommen dass AUF die grenze von zu beiendem und nicht zu beizendem geklebt und dann an eben dieser grenze das band mit dem messer abgeschnitten. dadurch hat sich das klebeband in das holz gedrückt, woruch ne trennschicht war zwischen dan fasern. (man ich merk immer mehr, dass ich ohne hände nicht erklären kann)

              fals nicht verständlich, wende dich doch mal an hekmati.

              Kommentar


              • #8
                links.

                bin grad mal zu meiner keule ruf und hab mal fotos mitgebracht. ziemlich ähnliche shape mit achsen und 76mm kryptos.
                länge etwa 105cm, breite müssten so 24cm gewesen sein.



                Borg? Klingt schwedisch.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Super Munchkin Beitrag anzeigen
                  (man ich merk immer mehr, dass ich ohne hände nicht erklären kann)
                  hahaha, was istn los?? ich habs aufjedenfall verstanden und hatte das auch noch so in erinnerung ;-)

                  Kommentar


                  • #10
                    ich habs bei mir so gemacht:
                    mit bleier dünn vorgezeichnet und dann mit dickem tesar überklebt.
                    mit nem cutter tief(kanpp 1mm) ins holz schneiden und mit nem schwamm die beize so auftragen, dass dort kein teich entsteht und dass es natürlich auch regelmäßig aussieht.

                    Kommentar


                    • #11
                      da SO klingt das verständloch! danke!

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich habs auch schon vorher verstanden :). Die Methode scheint in Ordnung, aber da hab ich ja dann Schnitte im Deck. Das ist auch nicht so optimal. Ich glaube die Kombination aus beiden Verfahren, die ich angewendet hab sollte funktionieren. Also erst mit Lack maskieren (Das verhindert das Einlaufen von der Seite her) und dann das Maskierte noch mit Malerkrepp abdecken, dann verhindert man, dass die Beize irgendwie durch den Lack durchsuppt. Evtl. hätte man auch einfach nur sehr oft lackieren müssen, aber das hätte schon einiges an Trockenzeit nur dafür verwendet.

                        Das Board ist jetzt fertig, und gestern war die Jungfernfahrt (nicht gegen nen Eisberg). Es fährt sich eigentlich recht schön (was hauptsächlich an den guten Rollen liegt), aber ich musste die Achsen erstmal richtig festknallen, sonst macht das Ding unter mir was es will. Auf jeden Fall ist es sehr schnell! Flex ist auch ein wenig da, wenn auch nicht grad viel, vielleicht 1cm. Ist aber so, dass man keine Angst hat auch mal aufs Board zu hüpfen und man merkt es auch ganz leicht beim fahren. Ist so also auf jeden Fall ok. Neben der schlecht Maskierten Striche kam beim Lackieren mit Parkett-Lack dann noch dazu, dass der Lack die Beize wieder angelöst hat (damit hab ich gerechnet, das kann man nur umgehen, wenn man spritzt)
                        dadurch sind die Holz-Streifen noch ein wenig rosa-rötlich geworden. Trotzdem gefällt mir das Board außerordentlich gut, die Form ist schön, und irgendwie hab ich immer das Gefühl (also vom aussehen her) dass ich ein Surf-Brett für die Straße in der Hand halte...und was will man noch mehr :).

                        Ich hab jetzt erstmal Daddys Kamera ausgeliehen, sozusagen um noch ein paar Fotos zu machen, bevor ichs ganz durch benutztung "versaue". Ein paar Gebrauchsspuren kann man schon erkennen.












                        Grüße aus dem Harz

                        Ludwig

                        Kommentar


                        • #13
                          ich finde das board sehr schön. vor allem gefällt mir das griptape design. das ist mal was ganz neues (ich kannte es zumindestens noch nicht)

                          auch der kleine farbunterschied bei dem deck insgesamt und den streifen finde ich sehr gut. weiter so!!!! und versau es nicht beim fahren
                          bigger Boards, get better Babes. ^^

                          Kommentar


                          • #14
                            Das mit dem Griptape hab ich eigentlich hauptsächlich gemacht, um Griptape zu sparen (das zeug is ja sauteuer) und auch, weil ich das Design auf der Oberseite nicht verdecken wollte.

                            Das Fischgrätige und Versetzte kam eher deswegen, weil ich verhindern wollte, dass ich, wenn ich irgendwie ungünstig aufs Board springe eine Stelle erwische, auf der ich ohne Halt übers ganze Board durchrutsche. Irgendwann sollte bei dieser anordnung ein wenig Griptape auftauchen, dass dann stoppt.

                            So ich hab noch ne Menge an Fahrtechnik und Gleichgewicht zu lernen. Ich bin bei dem schönen Wetter dann erstmal draußen :klatsch:

                            Gruß Ludwig

                            Kommentar


                            • #15
                              So nach einer ganzen Menge Überlegungen hab ich mich jetzt für AURORA als Namen entschieden. Es ist die Göttin des Sonnenaufgangs, der Name klingt also nicht nur gut, sondern hat auch noch eine schicke Bedeutung...bei dem Board geht die Sonne auf :D.

                              Ansonsten kann ich sagen, dass es recht robust ist. Ich war jetzt schon mehrfach bei schlechtem Wetter unterwegs und der Parkettlack hält bis jetzt was er verspricht. Die Spitzen vorn und hinten sind durchs abstellen und ein paar Manual-Versuche natürlich in Mitleidenschaft gezogen worden und sehen etwas angegangen aus. Aber das lässt sich wohl kaum verhindern. Höchstens mit einer Art schoner an der Stelle. So richtig weiß ich aber nicht, was man dafür nehmen könnte.

                              Gruß Ludwig

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X