Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Grafische Gestaltung's und Design Wiki

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #76
    Bisher hatte ich keinen Erfolg mit Laserdruck (altes gerät, keine Schutzschicht oder so) + Parkettlack auf lösemittelbasis. Keine Ahnung woran es liegt. Ich werd nochmal mit dem gleichen Lack + Titenpisser testen. Bilder zeigen bringt nichts, denn es ist einfach null Farbe rüber gegangen!? Weder beim auflegen, noch beim Pressen mit der Schraubzwinge.

    PS: In einem anderen thread habe ich noch was zum Sprayen mit Schablone geschrieben - der musste mal wiederbelebt werden. Diskussionen dazu bitte hier ;)
    Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

    Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

    In Flames We Trust \m/
    Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

    Kommentar


    • #77
      Zitat von werwolf Beitrag anzeigen
      *push* Los leute, teilt euer Wissen ;)

      Ich habe das schwatte Brettchen mal als Plattform für Spray-Übungen genutzt. Das schwarz war eh zu langweilig...
      Das grün hatte ich einfach da - und es passt zu den Rollen ;) Rot o.Ä wäre aber kewler gewesen.
      Ich habe hier den In Flames Teufel bzw Jesterhead genommen - habe ein T-shirt mit dem Kerlchen drauf. Eingescannt - digitalisiert - ausgedruckt - mit dem Skalpell ausgeschnitten und mit Pritt aufs Board geklebt.
      Funzt recht gut. Ich muss aber noch lernen noch mehr dünne als zu wenig dicke Schichten zu Spühen - ich habe etwas dicke Ränder an der Schablonenkante... zudem klebte die Schablone nicht überall 100%ig...
      Alles in allem recht ok - aber verbesserungswürdig.

      [ATTACH=CONFIG]8641[/ATTACH]


      PS:Falls noch jemand IF-Fan ist und intresse an dem Bild hat, hier in XXL:
      http://img.dritimage.de/bilder/126765607591_teufel.jpg
      Ausser meinem Exemplar ist es nicht im Netz zu finden ;)
      Lieber mehrere dünne Schichten Farbe-da frage ich mich,
      womit du gesprüht hast- Baumarkt Dose ?
      Das Zeug aus´m Baumarkt ist nicht nur teurer, sondern auch sehr viel schlechter, gerade in Sachen Deckkraft,
      mit dem guten Zeug reicht auf jeden Fall ein mal Farbe.
      Quelle wäre z.B. http://www.cans24.de/ oder natürlich ein Offline "Maler"-Bedarfs- Laden.
      Wenn du "nur" auf dem fertigen Board sprühen willst ist es wohl relativ egal, worauf der Lack basiert,
      um aber über dem Stencil noch mit Epoxi weiter basteln zu können meine ich gelesen zu haben,
      das du da dann Lack auf Kunstharz- Basis brauchst.
      Beispielsweise die Shock Töne von Montana Platinum.
      (gibt´s leider nur in der, für Stencils krass übertriebenen 600ml Dose)

      Zum sprühen ist ein Skinny Cap ne feine Sache, ist halt einfach deutlich einfacher dosierbar
      (weniger Dampf/ Sprüh-Breite).

      Schablonen hatte ich immer einfach aus Pizza- Karton geschnitten, denke aber nicht,
      das die Methode auf Concave besonders toll funktioniert.
      Etwas dickere Folie soll wohl auch ganz gut gehen, hab das aber nicht selbst probiert.
      (Die "haftet" sich dann halt auch ein wenig an den Untergrund).






      ferd tiga vogl :P

      Kommentar


      • #78
        Zitat von dschihadinio Beitrag anzeigen
        Lieber mehrere dünne Schichten Farbe-da frage ich mich,
        womit du gesprüht hast- Baumarkt Dose ? Könnte auch am Untergrund liegen, da muss nicht umbedingt der Lack scheiße gewesen sein. Und zu empfehlen ist es alle mal, wer will bei seinem Werk nach einem Kratzer schon den Untergrund sehen??
        ...mit dem guten Zeug reicht auf jeden Fall ein mal Farbe. Um sicher zu gehen, würde ich grundieren s.o.

        Beispielsweise die Shock Töne von Montana Platinum.
        (gibt´s leider nur in der, für Stencils krass übertriebenen 600ml Dose) Ich würde da eher zur 2Montana Gold" greifen, gibts in kleineren Dosen und in 40x mehr hübscheren und mehreren Farben. Ist zudem auch noch billiger. Wird Nitro-Lack von Epoxy angegriffen? Habe es vergessen, korrigiert mich wenn ich falsch liege.

        Schablonen hatte ich immer einfach aus Pizza- Karton geschnitten... Ich habe da die Methode entwickelt erst meine Grafik in S-W auszudrucken und dann den zu besprühenden Bereich auf dem Board mit einer stabilen Klebefolie, wie sie im Werbebereich benutzt wird, abzukleben. Dadrauf klebe ich dann meine ausgedruckte Grafik, fahre diese mit dem Cutter auf dem Board nach und entferne das Überflüssige.
        Vorteil: es sind wesentlich filigranere Linien und Details möglich als mit einer Schablone und ich habe saubere Kanten (vorrausgesetzt ich habe beim aufkleben keinen mist gebaut)

        mein senf dazu
        shit before you benchpress!!

        Kommentar


        • #79
          Bin mir gar nicht so sicher, ob bei dieser Papier-auf-Lack Methode wirklich die Farbe übertragen wird.... ich denk mal die würde sonst verlaufen (bisschen zumindest). Ich könnte mir vorstellen, dass einfach ne letzte Schicht Fasern kleben bleibt. Aber ist nur ne Vermutung und kann auch absoluter Quatsch sein :thinking:

          Was ich damit sagen wollte: wenn der Lack nicht komplett trocken ist, bleibt auch keine Farbe auf dem Brett zurück- sprich: man zieht die farbigen Fasern grade wieder mit runter
          Zuletzt geändert von svan; 05.03.2010, 13:38.
          Faudrey V3 VIII

          Kommentar


          • #80
            Zitat von svan Beitrag anzeigen
            Bin mir gar nicht so sicher, ob bei dieser Papier-auf-Lack Methode wirklich die Farbe übertragen wird.... ich denk mal die würde sonst verlaufen (bisschen zumindest). Ich könnte mir vorstellen, dass einfach ne letzte Schicht Fasern kleben bleibt. Aber ist nur ne Vermutung und kann auch absoluter Quatsch sein :thinking:

            Was ich damit sagen wollte: wenn der Lack nicht komplett trocken ist, bleibt auch keine Farbe auf dem Brett zurück- sprich: man zieht die farbigen Fasern grade wieder mit runter
            Hm..ich denke schon, dass die Lösungsmittel im Lack die Farbe lösen und diese somit in den Lack übergeht und da eingeschlossen wird. Komplett trocken wars bei mir auch - nichts ist rüber gegangen.
            Da muss man wohl noch ein wenig rumexperimentieren und schauen, was wo wie wann warum funktioniert und wie am besten *g*
            Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

            Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

            In Flames We Trust \m/
            Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

            Kommentar


            • #81


              Thema Siebdruck:

              Bei den SiebdruckFarben gibt es ja unterschiedlichste Produktgruppen, ob für Textil,Kunststoff,Glas etc etc etc.
              Kennt sich da jemand aus welch farbe man am besten für auf Holz bzw. auf glasfaser nimmt?



              thx.
              A.C: "Dont Be An Eager Beaver!"

              Kommentar


              • #82
                Sprayen mit Stencil:
                Da ich einfachs auflegen der Schablone, vorallem bei einer Konkaven Form, zu ungenau finde (abstehende Schablonenränder, Farbnebel kommt drunter..) habe ich ein wenig geschaut, welche Methode da für mich am besten ist.
                MEINE Lösung für Geglaste Bretter (auf rohem Holz könnts doof werden):
                Ich mache eine Schablone aus Zeichenpapier, also etwas dicker als Druckerpapier, und klebe diese mit TAPETENKLEISTER aufs Board. Hierbei erst die Schablone einstreichen - richtig mit Schmackes, nicht nur 3 Tropfen - und dann rauf aufs Brett. Wenn man Kleister da hat, wo Farbe hin soll, kann man ihn mit einem feuchten Lappen wegwischen. Jetzt noch den rest des Brettes einpacken..denn der Farbnebel kommt wirklich überall hin..auch an die Rückseite.
                Nun kommt Farbe ins spiel: Dose schnappen und nach und nach die Schichten aufsprühen, bis die Farbe deckt. Ich habe hier Belton Molotow Premium benutzt.. geniale farben, deckt gut, trocknet schnell, viele Caps.
                Nachdem die Farbe deckt und so ist, wie ich sie will, nehme ich die Schablone ab. Durch den noch nassen Kleister geht das problemlos. Klebt trotzdem mal was fest, da man sehr lange gearbeitet hat o.Ä, nimmt man einfach Wasser zur Hand.. der Kleister ist löslich - die Farbe nicht! Auch mehrere Schablonen nacheinander und auf die gesprayte Farbe gekleistert ist kein Problem. Die Ränder werden scharf und sauber... 1a Ergebnis in meinen Augen.
                Hier mal ein Bild vom ersten Testsprühen:


                Und in diesem Thread dann das Endergebnis mit mehreren Farben! :D
                Zuletzt geändert von werwolf; 25.08.2010, 15:36.
                Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

                Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

                In Flames We Trust \m/
                Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

                Kommentar


                • #83
                  @posterInDiesemThread
                  Sag mal gestattet ihr mir das ich wenn ich mal zeit habe diesen thread ins wiki aufnehme(mit den fotos) ?
                  WENN JA, BITTE BEDANKEN ALS BESTÄTIGUNG oder so ...
                  Zuletzt geändert von DodoX; 08.09.2010, 20:57.

                  Kommentar


                  • #84
                    Kreppband auflegen und mit dem Skalpell ausschneiden gibt auch präzise Umrisse und kann ohne sauerei entfernt werden :)

                    Kommentar


                    • #85
                      So schaut's dann aus, wenn man die Kreppband-Methode verfolgt.
                      they see me trollin, they hatin patrollin and tryna catch me writin dirty
                      >>Buhlt um die Gunst des Konsumkids denk an den Stumpfsinn bevor du "Keep it real" in den Mund nimmst<<
                      >>Emancipate yourself from mental slavery, none but ourselves can free our mind.<<

                      Kommentar


                      • #86
                        AW: Grafische Gestaltung's und Design Wiki

                        um auf siebdruck zurückzukommen (ich weis is schon älter ich sehs aber jetzt erst und vllt hilfts dem ein oder anderen) nimmt man am besten pci farben von vispox (oder so ähnlich) das sind spezielle kunststoff farben, für holz ist das allerdings nichts aber ich denke das man für holz eigentlich alle farben nehmen kann da die ja recht dickflüssig sind.

                        gruß moe

                        Kommentar


                        • #87
                          AW: Grafische Gestaltung's und Design Wiki

                          Nochmal zu der Methode der SIlberfische:
                          Bei einer Klarlackschicht (in meinem Fall Parkettlack) von 1mm lassen sich ansehliche Resultate erzielen.
                          Einfach Grafik in guter Qualität spiegeln, ausdrucken und auflegen.

                          Und für die Unterseite, wems gefällt, lassen sich mit ein paar Spraydosen auf einfachste Art und Weise kleine Space-Art BIlder zeichnen :)
                          P1030280.jpgP1030289.jpgP1030282.jpg
                          gruß Albrecht
                          Zuletzt geändert von Albecht; 19.05.2011, 21:07.

                          Kommentar


                          • #88
                            AW: Grafische Gestaltung's und Design Wiki

                            Damit die Methode von den Silberfischen funktioniert muss der Lack richtig trocken sein, bevor man das Papier wieder abrubbelt. Ansonsten funktionierts prima mit lasergedrucktem und auch auf Buntlack (muss halt heller sein als das Motiv, logisch). Hab neulich in Frankfurt im Railslide gesehen, falls das jemandem ein Begriff ist, dass die ein paar Bilder ausgestellt haben, die mit der Methode gemacht wurden... sieht ganz nett aus.
                            Faudrey V3 VIII

                            Kommentar


                            • #89
                              AW: Grafische Gestaltung's und Design Wiki

                              Da ich mich in den letzten Tagen viel nach guten Methoden um meine Boards zu gestalten umgeschaut hab, wollt ich den Thread mal wiederbeleben.

                              Als erstes eine Mail von einem Kollegen, dem ich geschrieben habe, da er Design studiert und etwas Plan von Siebdruck hat, wozu ich ein paar Fragen hatte.

                              Hi,
                              habe eben mit der Druckerei gesprochen. Die meinen das es leider nicht geht sobald etwas gewölbt ist. (Anm.: Bei Siebdruck) Wenn sie so etwas, wir haben einen Kurs mit Skateboard-Design (Anm.: Verdammt, warum studier ich nicht Design??!), dann drucken sie auf Klebefolie. das sieht aber immer echt beschissen aus und ist natürlich in der wirklichen Anwendung totaler Shit.
                              Wir hatten noch die Idee, ich weiß aber auch nicht wo man so etwas machen lassen kann, so Folien zu bedrucken wie beim Modellbau. Diese ganz dünnen die man mit Wasser aufträgt und nach dem trocknen dann noch eine Schicht Bootslack.
                              (Anm.: Kennt das wer???)
                              Der absolut Identische Weg wie bei den anderen Boards wäre wohl der Tampon-Druck, das ist eine runde, flexible Walze. Also ein wenig wie ein Rollstempel muss man sich das vorstellen.

                              Ideen von mir.
                              Wenn du z.B. nur ein- oder zweifarbig etwas auf die Decks machen möchtest wäre es ja auch möglich die Motive aus Folien auszuplotten (als Negativ), aufzubringen und dann mit Sprühfarbe das Motiv aufzubringen.

                              Eine wirklich edle Version und wahrscheinlich noch einzigartig wäre das Lasern. Man kann mittlerweile sogar Papiere lasern lassen, da müsstest du mal nachforschen aber cool aussehen würde das bestimmt im Furnier.

                              Sorry das ich dir nicht weiter helfen konnte.

                              Liebe Grüße, Sven
                              Nach der Mail habe ich folgende Ideen entwickelt:

                              Bzgl. Siebdruck:
                              Ich werde mal in nem T-Shirt-Druck-Laden bzw. anderen Läden, die das anbieten, nachfragen, ob man direkt auf unverpresstes/"rohes" Furnier pressen kann (mache immer Birke-Furnier als letzte Schicht). Es muss ja unverpresst sein, da es nicht gewölbt sein darf.
                              Weiß jemand, ob es vielleicht besser ist, das Furnier vorher zu lackieren? Könnte man es danach noch problemlos in einer Rippenpresse weiterverarbeiten?

                              Furnier in den Laserdrucker packen

                              Natürlich ist es klar, dass ich keine Lage (Schäl-)Furnier in den Maßen 30x120cm in einen Laserdrucker packen kann :D
                              Möglich wäre aber vielleicht, dass man z.B. für ein Logo ein kleines Stück Furnier aus der Lage rausschneidet, auf ein Blatt Papier klebt, das dann durch den (Laser-)Drucker jagt und dann wieder an der passenden Stelle der ganzen Lage wieder einfügt.
                              Wollte es heute ausprobieren, habe aber leider keinen Rest Furnier mehr, mit dem ich das ausprobieren kann.

                              Bedruckte Folie auf die Glasfaser
                              Anstatt als letzte Schicht Furnier zu nehmen, könnte man sich ja auch in einem Laden, der das anbietet, Folie in Boardmaßen drucken lassen, und dann die ganze Folie auf die nasse Glasfasern legen und so trocknen lassen.
                              Hat jemand Einwände? :D Nicht, dass ich für teuer Geld (kein Plan wieviel so eine Folie kostet) ne Folie bedrucken lasse und die dann nicht hält oder so... EDIT: mir schwirrt grad im Hinterkopf rum, dass man Folien immer UNTER die Glasfaser packen soll... ähhh.... hmm
                              Zuletzt geändert von Loku; 16.08.2011, 23:14.

                              Kommentar


                              • #90
                                AW: Grafische Gestaltung's und Design Wiki

                                Falls der letzte Punkt umsetzbar wäre, könnte man auch selber den Drucker anwerfen: http://www.ifoha-klebefolien.com/spe...e-klebefolien/
                                Da Laser und keine Tinte sollte es zumindest auch eine Regenfahrt überleben.
                                Aber wieso nasse Glasfaser?
                                "jim, ich knie nieder vor dir! You are so hardcore - you ate kevlar and grew your own face armour. combat beard!!!" Malte über... ja meinen Bart.
                                "in my opinion a forum needs such people like you...or it will be flooded by idiots who talk shit without gettin punished for it" Ein Nutzer über mich
                                "jaja, jimmy ist streichzart.. so streichzart wie butter frisch ausem kühlschrank.. und ich rede nicht von der guten kaergaarden butter.." lobo

                                Schau mal rein: http://www.facebook.com/0punkt

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X