Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Basaltfaser gewebe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Basaltfaser gewebe

    hat jemand schonmal damit gearbeitet?
    zitat r-g:
    Basalt als Basismaterial ist ein schwarzes, basisches Lavagestein. Die Technologie, aus diesem Gestein ein endloses Filament zu produzieren, wurde schon vor über 30 Jahren in der damaligen Sowjetunion entwickelt. Ein für kommerzielle Zwecke nutzbares Produkt ist aber erst jetzt verfügbar.

    Eigenschaften
    Bei nur 5 % höherer Dichte als der gebräuchlichen E-Glasfaser bietet die Basalt-Faser im Vergleich dazu eine um 15 % höhere Zugfestigkeit, höhere Druckfestigkeit und Steifigkeit (E-Modul). Die thermische Belastbarkeit ist außerordentlich hoch, die Faser selbst schmilzt erst bei 1450 °C. Die chemische Beständigkeit, insbesondere gegen starke Säuren und Laugen sowie Lösemittel ist sehr gut. Auch gegen UV-Strahlung, biologische Einwirkungen und Korrosion ist das Material sozusagen von Natur aus geschützt. Basalt-Fasern sind zu 100 % natürlich und inert, d.h. als ungiftig und nicht carcinogen eingestuft.
    Geeignet für Epoxyd-, Vinylester- und Polyesterharze.


    ---------
    hört sich wie ich finde ganz gut an. finds cool das das ein natürliches produkt ist, ausserdem sehr günstig und schaut aus wie kohlefaser.
    gibts allerdings nur in recht schweren geweben und vorallem nur leinwand und atlas webart.
    was mich am meisten interessiert ist das unidirektionale gelege. da sprechen die besseren eigenschaften sprechen aufjedenfall für eine gute torsionsverstärkung für oben
    Zuletzt geändert von robin; 25.03.2008, 21:01.

  • #2
    ja habs hier rumliegen... ein paar qm... farbe ist ganz nett... problem an der faser is nur, das die unentlic hviel schlimmer "fasert" als normale kohle oder GFK faser... ich weiss auhc nicht... die bricht schneller ab und über all ist das zeug... das is echt kein vergleich... ic hbin erschrocken, als ich die rolle aufgemacht hab damals... ich hab es daher uach nicht verarbietet... problem ist halt auch, das das basalt zeug noch etwas schädlicher is (grad was verarbeitung und staub betrifft)-> siehe asbest...
    aber naja... das stört ja die meisten eher eh nciht so :P
    grüße
    plas

    ach und übrigends, man sieht schon, auch eingeharzt, das es KEINE kohelfaser ist...! is eher so honig gold gelb
    Carbon twenty-one
    Cause stile matters

    Kommentar


    • #3
      alu-glasfaser

      ich hab auch noch ene frage
      könnte man ev. auch das hier als glasfaser benutzen
      http://cgi.ebay.ch/1qm-Alu-Glasfaser...742.m153.l1262
      oder das
      http://cgi.ebay.ch/Echt-Carbongewebe...742.m153.l1262

      und wie viel harz braucht man etwa um so 3 bretter + 1 mal glasfaser zusammenzuleimen


      gruss Sebi
      Zuletzt geändert von NO-NAME; 27.03.2008, 17:36.
      my imaginary friend thinks you have serious problems

      Kommentar


      • #4
        Harz hängt von vielen vielen faktoren ab, da dich spätestens beim ersten mal wie die meisten die board bau wut packt brauchste dann eh mehr ;)

        abgesehen davon sind beide gewebe problemlos zu verarbeiten...allerdings sollte dir bewusst sein das das nur eine optische maßnahme ist...viel halten tun diese dünnen gewebe nicht! ausschauen tun sie dafür aber umso besser...

        Wenn du wissen willst wie die fertig laminierte alu faser aussieht musste mal in meinen Snowboard recut thread M3 schauen...da is das auf der unterseite drauf...
        I'M Back BITCHES!!!...

        Kommentar

        Lädt...
        X