Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mehrere Fragen zu Pressenaufbau, Finish,..

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mehrere Fragen zu Pressenaufbau, Finish,..

    Hi,,

    erstmal kurz ne Finishfrage:

    Ich habe mein Brett gebeizt mit Rustikalbeize Orange-Braun. Jetzt wuerde ich gerne etwas draufsetzen mit Farbe. Habe leider nur die normalen Dosen ausm Baumarkt.
    Wuerde gerne ne japanische Kirsche unters Deck bringen...nehme ich ne Folie als Schablone und spruehe auf das gebeizte Holz? Oder besser ne Lage Folie drueber und dann darauf spruehen mit Schablone?
    Am Ende kommt Bootslack drauf (hoffe, ned zu gelb. werd ich vorher testen!)
    gibt es bei Lack auch Probs mit der Farbe oder nur bei Epoxharz?
    Ueber Farbe dann ne Folie mit Spruehkleber oder Selbstklebend und dann den Lack?

    Wie schleife, poliere ich den Lack, dass er spiegelt?:reib:
    ...nun verlobt :) :) :)

  • #2
    willst du die Blüte nur einfarbig machen? Ne Schablone ist am einfachsten.
    Wenn die Beize trocken ist kannste da ganz normal drüber sprühen, malen oder was auch immer.
    Bootslack macht nichts mit der Farbe... wäre ja auch doof wenn ich mein Boot streiche und es dann mit lack wieder kaputt mache :D

    Kommentar


    • #3
      @chilltill: bootslack verändert die farbe schon...
      da er einen leichten braun/gelb stich hat...

      wenn du damit über was farbiges oder holz drüberlackierst fällt das kaum auf, es wird nur ein bischen dunkler.. bei weiss oder hellen blau tönen merkt mans dann doch. hier im forum empfehlen viele parkettlack, der ist ohne farbe

      @haukee: wenn du die kirsche auf ne folie machst hast du halt die möglichkeit diese bei nichtgefallen wieder zu entfernen, ansonsten egal. mit parkett oder bootslack kannst du einfach drüberlackieren, der greift die farbe im allgemeinen nicht an.

      zum thema schleifen kann ich dir nicht viel sagen, aber ich denke am besten ist nassschliff mit 1000er körnung oder so.. war bei mir mit parkettlack aber eigentlich nicht nötig, der hat von alleine schon ziemlich geglänzt hat
      Zuletzt geändert von smo; 15.07.2008, 14:10. Grund: was vergessen

      Kommentar


      • #4
        Im Longboardwiki ist ne anleitung zum Lackieren polieren. Wichtig ist, dass die letzte schicht nicht wirklich großartig geschliffen wird und dass du den Lack wirklich gut und sehr lange aushärten lässt. Ich weiß dass ist hart, aber 5 Tage aushärten lassen, wenn du ein gutes Polierergebniss haben willst. Wenn der Lack nicht hart genug ist, wird er sich ungleichmäßig runterpolieren und es geibt Lackwürst und du hast wirgendwann den Lack runter. Warten lohnt sich da. Zum polieren kannst du Autopolierpaste aus dem Baumarkt nehmen. Wennn du noch einen drauf setzten willst kannst du noch mit Zahnpaste nachpolieren. Da sind die Schleipartikel noch feiner. Aber dass ist nur was für Genießer :ohoh:
        Don't argue with stupid people! They'll just bring you down to their level and beat you by experience !!!

        Kommentar


        • #5
          ich würde dir auf ne folie empehlen, ist einfach sauberer und du hast wesentlich weniger arbeit damit.
          und ich hab die erfhrung gemacht, dass ich keinen sprühkleber mehr nehmen werde, meiner wurde so trüb und hat blasen geworfen.

          nimm einfach gleich selbstklebende folie -> noch weniger arbeit.

          zum finish und nass schleifen kann ich dir nur diese tutorial nahe legen:
          http://www.instructables.com/id/STYWUJ2F7DWO15V/

          lg Alex
          shit before you benchpress!!

          Kommentar


          • #6
            Thx fuer die Seite! Genial! *bigup*
            ...nun verlobt :) :) :)

            Kommentar


            • #7
              ach und noch was: ich hab selber grad mein board fertg. ebenfalls mit beize.
              beize und epoxy vertragen sich super, wird sogar kräftiger vom kontrast.

              lack udn beize auch, würde aber vorm beizen alles schön fein schleifen, weil du sonst n schlechtes lackierergebnis hast und im nachhinein würdest du das gebeizte wieder abschleifen.

              gutes gelingen ;)
              shit before you benchpress!!

              Kommentar


              • #8
                soooo:
                Ich habs versaut! Aber sowas von!!!!!!!!

                Ich erzaehl mal die feine Geschichte....
                Als erstes Board schoen fein geschliffen, nass gemacht,geschliffen, und so weiter. Als erstes habe ich mir eine Schablone gezaubert fuer die erste Schicht Beize (Rustikalbeize Orange-Braun, sehr geil!!). Schablone war eine aufgehende Sonne, so im Japan-Stil.
                Schablone (selbstklebende Folie) drauf aufs Board und losgebeizt. Was ich nicht bedacht habe, dass die Beize natuerlich auch unter den Schablonenraendern ins Holz einzieht...naja, war aber in meinem Fall ned schlimm, aber muss man auf jeden Fall bedenken, wenn man sauber beizen will (Loesung: mit Cutter Outlines nachritzen, sodass Folie mit im Schnitt versinkt).
                Das Ergebnis war einwandfrei und zum verlieben!!!!!! Ich dachte, so geil darf der erste Versuch garned ablaufen!
                Najaaaa, zweite Shciht beize drueber, nun ohne Schablone...ich habe in meiner Euphorie auch nicht bedacht, dass das bereits gebeizte Holz natuerlich schon fast gesaettigt ist und daher nicht wesentlich dunkler wird...somit war das Ergebnis ein kaum mehr sichtbares Muster meiner aufgehenden Sonne.
                Naechstes Mal beize ich die 2. Schicht mit "hellerer" Beize.

                Ich habe dann versucht alles nochmal runterzuschleifen, was eine Drecksarbeit ist, da die Beize (gerade bei 2 Gaengen!) tief eingezogen ist und es einfach nur frustete, das einst geile Muster nun runterzuschleifen :(

                Nun ist das Brett uni-rot :/ aber mir nun egal! War mein Lehrgeld und war gut so - Basta!

                Bilder gibts die Tage, da ich gerade ned an meinem R3echner bin.

                Groetjes en fijne avond, Hauke
                ...nun verlobt :) :) :)

                Kommentar


                • #9
                  dass das mit dem zweiten mal beizen nicht klappt hätte ich dir auch sagen können.
                  schade um das muster, aber nun bist du schlauerund hast noch ein bisschen mehr armmusklen vom schleifen .

                  immer schön weitermachen
                  shit before you benchpress!!

                  Kommentar


                  • #10
                    hier die bilder vom beizen und das endresultat
                    Angehängte Dateien
                    ...nun verlobt :) :) :)

                    Kommentar


                    • #11
                      Mann kann auch an einer Linie entlang beizen. Dazu musst du die entsprechende Stelle erst mal mit zb. Oanzerklebeband abkleben und dann mit nem mit nem Messer feste an der Linie entlang schneiden. Mit der klinge drückst du im Idealfall ein bissle Tape in den schnitt. Dadurch kann die Beize nicht weiterfließen. Dann mit nem Lappen, extrem wenig Beize vorsichtig auftragen. bei mir hat es getan.
                      Don't argue with stupid people! They'll just bring you down to their level and beat you by experience !!!

                      Kommentar


                      • #12
                        Hups. Notiz an mich: Man sollte genauer lesen bevor man postet. Nuja, weisst ja selber wie det geht! :D
                        Don't argue with stupid people! They'll just bring you down to their level and beat you by experience !!!

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X