Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Planungen für mein board -Hilfe!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Planungen für mein board -Hilfe!

    auch wenn der titel voll ego ist ....^^

    ich will mir mein erstes board bauen.
    also ich wiege 95kg und hab schuhgröße 48.
    und die Presse werd ich mir auch nach der vorlage baun.
    ich dachte an so ein dervish ähnliches shape und so achsen die durchs deck gehen(weiß nicht wie des heißt). ich würde es nur zum carven benutzen und ab und zu auch mal bissl schneller n hügel runterfahren. wieviel und was bringt es das deck näher an den boden zu bakommen?.


    was für holz und wieviel empfehlt ihr mir? soll ich da glas druntermachen? wo gibts das zeux?^^
    (Ich bin auch ein Zottel)

  • #2
    Das versenken der Achse nennt sich drop-through.
    Vorteil wenn das Board tiefer ist, ist das du eine bessere Kontrolle hast auch beim ab bremsen. Nachteil wenn du ein Drop-down + drop-through hast bei engen Kurven schleifst du mit dem Board auf dem Boden.

    Infos zu Holz usw findest und in andere Thread in diesem Sub-Forum und natürlich in der SuFu.

    Grüße till

    Kommentar


    • #3
      ok dann schau ich nochmal danke
      (Ich bin auch ein Zottel)

      Kommentar


      • #4
        ok jetzt hab ich mich mal bissl weiter durchgelesen.

        ich werde 3-4 mal 4 mm birke nehm und da ein concave reinpressen( hoffentlich tut´s).

        jetzt hab ich noch fragen:

        tu ich das holz erst pressen dann verkleben und dann wieder in die presse zum trocknen? oder wie ist da die richtige reihenfolge?
        welches epoxy sollte ich nehm? hab mal bei timeout und r-g geschaut aber da gibts ja tausende!
        ist glasfaser überhaupt notwendig oder nur wenn des teil zuviel flex hat?
        (Ich bin auch ein Zottel)

        Kommentar


        • #5
          es sollte reichen, wenn du es verklebst und dann direkt zu trocknen in die presse tust.

          die meisten nehmen das mit dem L-Härter...

          zum flex: wie lang solls werden? bei 4*4mm auf 50 cm WB flext garantiert auch bei 100kg nichts, bei 3*4mm hat ich bei 85cm wb und 85 kg nen angenehmen flex...

          baus erst mal und wenns dir dann zuviel flext kannst du immer noch glasfaser drunter packen...

          und bei epoxy denk an den atemschutz und die handschuhe (ECHT WICHTIG)

          Kommentar


          • #6
            hält des epoxy? ich dachte ich muss des holz ne nacht in wasser einlegen damit sichs pressen lässt. klebt da das epoxy noch?

            achsabstend? nun ich denk wenn das board so 100-105 cm lang werden soll vll so was bei 85-90 cm? ich will dass das board nur ganz leicht flext.

            der atemschutz musst des so ein teil mit filter und so sein? des müsst ich auch noch kaufen.
            (Ich bin auch ein Zottel)

            Kommentar


            • #7
              Also was die maske angeht gibts hier diverse threads aber ums kurz zu machen:
              Einweg: in jedem baumarkt kommt drauf an obs für staub oder gase etc is... beratung auch im baumarkt...
              wenn ud sowas öffter mal machen willst empfehle ich dir keine einweg sondern sowas http://www.r-g.de/htmlexport/1374.html
              hoffe ich konnte helfen
              Lg der L3O
              -Gedenk signatur für Peter Ramirez-

              Kommentar


              • #8
                Also, ich empfehle dir DIESEN threat wenns ums Glasen geht!!

                http://www.longboardz.de/cms/forum/s...ow+to+glassing

                ich glaube da seh nahezu alles drinne, was du über fiberglasverarbeitung wissen musst...Großer Dank an Robin!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von chaoty Beitrag anzeigen
                  hält des epoxy? ich dachte ich muss des holz ne nacht in wasser einlegen damit sichs pressen lässt. klebt da das epoxy noch?
                  also ich hab das holz nicht gewässert, mit trocknen meinte ich nur das aushärten vom epoxidharz

                  Kommentar


                  • #10
                    heißt das also:
                    wässern-> pressen->trocknen->epoxy->pressen->drin aushärten lassen?
                    (Ich bin auch ein Zottel)

                    Kommentar


                    • #11
                      nein: das heisst: epoxy - pressen und aushärten...

                      wenn du den kram mit dem wasser unbedingt machen willst, hau rein, aber ich denke das ist echt unnötig

                      Kommentar


                      • #12
                        vorallem musst du mit wasser aufpassen, weil sich unter Umständen die Verleimung des Holzes lösen könnte.
                        Kritik zur Kenntnis genommen - Ignoriervorgang eingeleitet

                        "Ich bekomm im echten Leben keine Anerkennung und lege deshalb Wert auf die Farbe der Karten unter meinem Usernamen."

                        Kommentar


                        • #13
                          mal was zum boardbau
                          ich hab so das gefühl hier wird grundsätzlich versucht beim ersten mal das überboard zu konstruieren.
                          bei dem birke multplex driss ist der cashaufwand so gering,dass man eigentlich mehrere anläufe nehmen kann um ein einigermassen gutes brett zu bauen.
                          auch ein anruf bei time out kann nicht schaden.nach thomas fragen und man bekommt prompt ne auskunft

                          Kommentar


                          • #14
                            so hmmmm
                            also das mit den 4mm klappt nicht der lokale baumarkt führt nur 6.5mm starke platten. meint ihr 2 von denen tuns auch?

                            das mit dem wasser werd ich lassen :zubefehl:
                            (Ich bin auch ein Zottel)

                            Kommentar


                            • #15
                              also mit 2 * 6,5 mm funktioniert natürlich auch, ich denke das du mit 3*4 halt nicht so eine rückstellung nach dem pressen hast, und der flex ein bischen steifer wird, da bei 3*4mm mehr längsschichten drin sind als bei 2*6,5...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X