Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Dimensionierungs-Thread

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • theFU
    antwortet
    AW: Der Dimensionierungs-Thread

    Es hängt auch von deinem Gewicht ab.
    Ich würde weniger UD nehmen wenn du Flex willst. So dürfte das ziemlich hart werden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Scynd
    antwortet
    AW: Der Dimensionierungs-Thread

    Hallo zusammen, habe eine Frage bezüglich meines geplanten ersten Boards.
    Ich hatte mir das folgendermaßen vorgestellt.

    L: 98cm B: 22cm Wheelbase: 62cm Concave: ca. 1cm Fahrergewicht: 85kg

    320g/m² Biax Glasfaser
    3mm Birke
    3mm Birke
    3mm Birke
    320g/m² Biax Glasfaser
    400g/m² UD Glasfaser


    Ich hätte es gerne medium bis etwas flexiger. Würde das mit diesem Setup passen? Wenn nicht, lieber noch eine Lage Birke, oder nochmal eine Lage 400g/m² UD Glasfaser unten mit drauf?
    Das oben angegebene Material habe ich schon zu hause.
    Ich wollte die Achsen wahrscheinlich drop through montieren. Ein Kicktail habe ich auch geplant.


    Danke schon mal im Vorraus für die Tipps!

    Gruß Scynd
    Zuletzt geändert von Scynd; 10.01.2017, 09:52.

    Einen Kommentar schreiben:


  • rollinator
    antwortet
    AW: Der Dimensionierungs-Thread

    Bei 80 kg würde ich noch mindestens 2mm mehr Kern oder mehr fasern (Carbon?) Drauf tun.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Northstar
    antwortet
    AW: Der Dimensionierungs-Thread

    Zitat von rollinator Beitrag anzeigen
    Aach... Dann ist das mit dem PU Kleber natürlich Stuss.
    Aach... Dann ist das mit dem PU Kleber natürlich Stuss und ich hätte mir die Mühe mit der ausführlichen Antwort sparen können. Wär nett, Du würdest nächstes Mal im ersten Thread Bescheid geben daß Du das anders löst, bevor Du im nächsten beschreibst wie.

    Einen Kommentar schreiben:


  • janbre
    antwortet
    AW: Der Dimensionierungs-Thread

    Ja, das Airex soll in die Mitte der Birkeplatten.
    80kg und geklebt wird mit Epoxidharz.

    Einen Kommentar schreiben:


  • rollinator
    antwortet
    AW: Der Dimensionierungs-Thread

    Aach, du willst das Airex in die Birke tun? Dann ist das mit dem PU Kleber natürlich Stuss.
    Das mit dem Stiff sein könnte gerade noch passen, was wiegst du denn?

    Einen Kommentar schreiben:


  • janbre
    antwortet
    AW: Der Dimensionierungs-Thread

    Hi,

    kleine Frage bezüglich der Dimensionierung meines nächsten Boards.

    0,8mm Funier
    320g/m² Biax Glasfaser
    4mm Bikre Mulitplex mit Airexkern
    0,8mm Funier
    4mm Birke Multiplex mit Airexkern
    440g/m² UD Glasfaser
    320g/m² Bidiagonal Glasfaser

    WB: 60CM
    Concave: 1,4cm
    In der Mitte ein 25cm langes W mit 4-5mm höhe

    Das Board sollte ziemlich stiff werden. Passt das so?

    Vielen Dank schonmal im vorraus falls mir wer weiterhelfen kann.

    Einen Kommentar schreiben:


  • soicha
    antwortet
    AW: Der Dimensionierungs-Thread

    Hallo

    Ich würde gerne einen Tm Double Kick allrounder bauen, in Richtung Td artist nur mit etwas anderem shape. Nun hätte ich mir das ganze so gedacht:
    Biax 320g/qm
    Birke 4mm
    Birke 4mm
    Birke 4mm
    Biax 320g/qm
    Allerdings wird es so sehr schwer nun meine Frage: Kann ich aus Mittellage Pappel 3 oder 4mm nehmen und dieses Lochen somit Gewicht sparen?? Und wie würde es mit Esche aussehen? Jede Antwort ist ne Hilfe also schiesst los :D

    Aija noch ne Frage wie bekommt man eig ein Furnier ohne Vakuum drauf? Einfach mit pressen??

    :Edit: l: 100-96 cm, b: 24,5 Wb, 70-67 Es sollte Flex medium haben, Concave: 3D 13- 18mm

    Einen Kommentar schreiben:


  • Moes
    antwortet
    AW: Der Dimensionierungs-Thread

    Folgender Aufbau:

    Glas Gewebe (glaub ich, also 90° quer, 0° längs) ca 120gr
    Glas Biax 320gr
    Glas Biax 320gr
    Furnier Holz 0.5mm

    Honeycomb Core mit 8cm breiten Stringer, Holz

    Furnier
    2x Glas Biax
    Glas UD 400
    Glas Gewebe

    Wb 67 - 70cm
    17mm Concave

    Dämpfender Flex bei 70 Kilo

    So passend?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nasim
    antwortet
    AW: Der Dimensionierungs-Thread

    Hey ich wollte auch eben mal meine projekte vorstellen:

    Mein erstes Board war ein tan tien Nachbau/Abwandlung, ganz simpel, um das Bauen "zu lernen":

    320er biax
    4mm Buche
    4mm Buche
    440er UD
    320er biax

    100cm lang und eine wheelbase von ca. 70cm
    Ich wiege 60kg und das flex ist medium, bei 75kg ist schon etwas mehr flex, verständlich, aber dennoch sehr gut fahrbar! Also wer gerne ein dünnes und relativ leichtes Board bauen will, ist das eine von vielen lösungen.

    Mein zweites Board:

    4mm Buche
    4mm Buche
    4mm Buche

    Ja, diesmal kein Glasfaser: Das Board ist 110cm lang und hat eine wheelbase von ca. 90cm. Bei meinem Gewicht von 60kg ist das sehr flexy, aber zum cruisen sehr angenehm! Man merkt den Unterschied zwischen Boars mit und ohne glasfaser sehr extrem. Die Torsion ist bemerkbar, stört mich beim fahren aber überhaupt nicht. Ich habe das board 2x gebaut, einmal mit epoxy und einmal mit Ponal verpresst: Die Variante mit Epoxy ist etwas stiffer als die Holzleim-Variante.

    Mein drittes Board:

    4mm Buche
    4mm Buche
    4mm Buche

    Auch hier wieder ohne Glasfaser: Es hat eine länge von 80cm und eine wheelbase von ca. 60cm. Das Board ist für micht schon etwas härter, aber ein Stein ist es dennoch nicht! Für Fahrer mit einem Gewicht von 70kg wäre das eine gute Lösung. Da das Board auch kürzer ist, bemerkt man die torsion auch nicht mehr so stark.


    Grüße
    Nasim

    Einen Kommentar schreiben:


  • nellsen
    antwortet
    AW: Der Dimensionierungs-Thread

    Da du bei dem späteren Foamie eh so laminieren solltest das nur eine Dämpfung übrig bleibt und kein wirklicher Flex im herkömmlichen Sinn, ist es ziemlich gleich was du dir jetzt für eine Holzplatte holst. Die Eigenschaften von Schaum und Sperrholz sind nicht wirklich miteinander zu vergleichen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • sechsteelement
    antwortet
    AW: Der Dimensionierungs-Thread

    Hallo,

    ja das mit den 3x4mm habe ich natürlich auch schon gesehen, dennoch gibt es ein paar ältere Threads, so bei Seite 40-60 im Eigenbaubereich, die 12mm Mulitplex verwendet haben. Da aber keine Angaben zum Gewicht des Fahrers und der WB gemacht wurde lässt sich damit ja schwer arbeiten.

    Der tatsächliche Flex ist in der Tat eigentlich egal, andererseits, wenn ich mich auf das Brett stelle und es biegt sich schon extrem durch, kann ich es schlecht testen. Es wäre natürlich super, wenn ich damit schon ein bisschen fahren könnte. Das die Platte ohne leichtes Konkav nicht optimal ist und das es sich ziemlich ausleiert ist mir auch klar, ist aber verschmerzbar. Gleiches gilt für eine schlechte Qualität der Platte.

    Ich würde mich nur ärgern, wenn ich einfach ne 12mm Platte nehme und mit ner 15mm besser dran gewesen wäre, deswegen habe ich meine Frage hier gestellt. Ich werde nun zur 15er greifen, mal sehen wie das so wird. 16mm habe ich leider beim Bauhaus nicht gefunden, da gibt es nur 18mm, 15mm und 12mm.

    Vielen Dank und viele Grüße

    Einen Kommentar schreiben:


  • ernuwida
    antwortet
    AW: Der Dimensionierungs-Thread

    Die üblichen 12mm (drei verleimte 4mm Lagen) werden bei Brettern mit Konkav verwendet
    15mm(Ich dachte das wären eher 16mm) kenne ich aber von verschiedenen Windskatern, die ihre Decks einfach aus einer 16/15mm Platte schneiden.
    "Mittlerer Flex" ist ist vermutlich eine eher subjektive Einstufung, aber die 16mm Bretter ohne Konkav werden teilweise von Fahrern deutlich über 80kg bewegt.Geschätze Wheelbase etwa 75-80cm.
    Da die Kosten und der Aufwand sich bei einem solchen Deck in Grenzen halten und es ja nur genutzt werden soll, um den richtigen Wheelbite-freien Shape zu finden, ist der tatsächliche Flex doch eigentlich egal, oder?

    Einen Kommentar schreiben:


  • sechsteelement
    antwortet
    AW: Der Dimensionierungs-Thread

    Hallo,

    ich habe gerade eben nochmal so fast alle passende Threads im Eigenbaubereich durchgestöpert, 12 und 15mm Stärken wurden verbaut, aber es ist nicht so klar welches Gewicht der Fahrer hat und wie der Flex ist, wäre daher für Einschätzungen dankbar.

    Viele Grüße
    Das sechste Element

    Einen Kommentar schreiben:


  • sechsteelement
    antwortet
    AW: Der Dimensionierungs-Thread

    Hallo Ihr,

    ich will ein Probedeck aus einer Multiplexplatte (Birke) bauen, Ziel ist es ein Foami zu laminieren und ich bin mir noch etwas unsicher wegen dem Airexkern, damit es keine Wheelbits geben kann. Schön wäre natürlich wenn man damit auch fahren könnte, alles in allem soll es ein LDP-Deck werden ähnlich dem P95 von O&H nur radikaler. Wheelbase ist 75cm, ich bin 75kg schwer (mit Kleidung), das Board ist an der breitesten Stelle 24cm, bei den Füßen ca. 22-23 cm.

    Die Frage nun reicht Multiplex 15mm aus, 12 wird wohl etwas zu dünn werden oder? 18mm ginge auch noch fürs testen.

    Kann man überhaupt damit fahren oder meint ihr das wird nichts ? Flex sollte Medium bis Hart sein, ich könnte aber z.B. auch eine Versteifung mittig aufleimen. Ich erwarte nichts tolles, wie gesagt Ziel ist es ein Foami zu laminieren, Wissen und Equipment ist vorhanden nur ich habe noch wenig Erfahrung mit der Geometrie und daher wäre ein Testdeck ganz praktisch.

    Viele Grüße
    Das sechste Element

    P.S. Falls es einen solchen Beitrag schon gibt, darf man es gerne auch hier rein verlinken, ich habe ziemlich viel im Eigenbaubereich schon gelesen evtl aber auch überlesen, Danke.
    Zuletzt geändert von sechsteelement; 28.09.2015, 22:44.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X