Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Glasalternative???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Glasalternative???

    Also in meinem Surfurlaub hat mein vater mal wieder sein board gecrashed und einen riss in die spitze gehauen!
    Doch der Sohnemann hatte parat die Lösung in der HAnd: Epoxidhartz
    Mein vater jedoch nahm anstatt fiberglas sein altes hemd um die betroffene stelle wieder hinzubekommen!
    hat super funktioniert und sieht gut aus!
    Jetzt meine Frage:
    Kann man auch andere MAterialien z.B. ein Hemd zum verstärken eines longboards benutzen?
    Würde die verbindung zwischen hemd und epoxidhartz eine ähnliche Verbindung sein Wie Epox und Glas?
    Wär für mich und sicher andere ne hübsche und günstige alternative!

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

  • #2
    2 Sekunden die Gerhinzellen eingeschaltet. Antwort : NEIN

    ich hab mir die frage gestellt, warum glas und kohlefaser ein brett versteifen. wird wohl damit zusammenhängen, dass sich das zeug bei zugbelastungen nicht längt. wie sie es mit dem hemd deines vaters aus? glaube das ist recht elastisch.

    was du aber damit aber machen kannst ist nen schönes design für unten drunter.
    # Wer schnell fahren will, darf nur wenig lenken.
    # Wer wenig lenken will, muss früh anfangen

    Kommentar


    • #3
      naja, sooo abwegig ist die idee nicht, viele bodellbauer bauen z.b flugzeugrümpfe mit feinstrumpfhosen als faser... aber viel halten tut das nicht!

      jointstrike hat schon recht, wenn dein vater nicht gerade kevlarhemden hat würde ich auch davon abraten... glas oder noch besser kohlefasern sind für die belastungen eines skateboards wesntlich besser geeignet.
      DLBV - Deutscher Longboard Verband

      Kommentar


      • #4
        Des klingt vernünftig!:pillepalle:
        aber ich kann hier im forum (sufu) nichts gescheites zum thema kaufberatung Glasfaser finden.
        Vielleicht könnten hier die pros ma aufmucken und alles zum thema glasfaser oder ähnliches raushemmern!
        Was ist gibt es für verschiedenene arten von glasfasern und welche eigenschaften haben sie?
        Fachbegriffe wie biax , triax oder ähnliiches?
        Wie viel kostet das zeug und und wo bekommt man sowas günstig her?
        Welche Dicken sind sinnvoll?
        Wie viel Hartz benötigt man?
        Muss man oben oder unten oder oben und unten laminieren?
        Sorry wegen den vielen Fragen aber ich bin halt n anfänger in dem gebiet!

        Kommentar


        • #5
          nicht finden können und nicht finden wollen ist nicht das selbe.
          Es gibt wenige Themen in diesem Forum die so oft besprochen wurden wie dieses.

          http://www.longboardz.de/cms/forum/s...highlight=Glas
          Zuletzt geändert von beatfried; 15.08.2008, 19:54. Grund: link..
          Kritik zur Kenntnis genommen - Ignoriervorgang eingeleitet

          "Ich bekomm im echten Leben keine Anerkennung und lege deshalb Wert auf die Farbe der Karten unter meinem Usernamen."

          Kommentar


          • #6
            huuu, da kommen ja ganz neue design-ideen auf...
            ich seh schon meinen nächsten eigenbau, wie er in eine schön ausgewaschene jeans gehüllt ist :D

            EDIT:
            und das heißt "kann nicht wohnt ziemlich oft in der will nicht-straße!!!

            Kommentar


            • #7
              aber ich kann hier im forum (sufu) nichts gescheites zum thema kaufberatung Glasfaser finden.
              Ihr könnt anscheinend nicht lesen!!!!!!!

              Ich hab nach einer kaufberatung gefragt und um die erklärung der Fachwörter gebeten!
              Mag sein das sich etwas mit dem geposteten threat überschneided aber ne sinvolle antwort für die restlichen fragen hab ich nicht bekommen!!!!!

              Kommentar


              • #8
                also ich bin mir ganz sicher das alle deine fragen hier schon behandelt wurden... ich empfehl dir jetzt direkt mal diese seiten: http://www.r-g.de/ http://www.timeout.de/

                um jetzt alles rauszusuchen bin ich leider zu faul...
                DLBV - Deutscher Longboard Verband

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von stema Beitrag anzeigen
                  naja, sooo abwegig ist die idee nicht, viele bodellbauer bauen z.b flugzeugrümpfe mit feinstrumpfhosen als faser... aber viel halten tut das nicht!
                  [OT]
                  was sind bodellbauer? oder meinst du bordell-bauer?
                  dass in nem bordell feinstrumpfhosen zu finden sind, ist jawohl logisch...
                  hier in köln findet man, vor allem wenn CSD ist, in feinstrumpfhosen auch manchmal feinstrumpfhoden, aber das ist ein anderes thema...
                  und ob die sich das ganze bis über den rumpf ziehen weiß ich absolut nicht...
                  [/OT]

                  es gibt irgendwo nen thread "Onlineshops" - da sind ganz viele Tipps, wo du was zu kaufen kriegst... timeout und r&g wären da auch drin gewesen...

                  Kauftipps und Kaufberatung - ja, da hast du wohl recht, die gibts tatsächlich nur, wenn man ein bissl (mehr) sucht...

                  Das how-to-glassing war schonmal gut - ein lexikon (was ist uni, bi, triax
                  usw, wieso glas oben, wieso glas unten, etc.pp) würde hier sicherlich auch nicht schaden... so wie das zottel mitm sliden angefangen hat stell ich mir das vor...
                  also wenn das jemand machen möchte (ich nenne keine namen, aber es gibt viele hier die sich GUUUUT auskennen) - ich fänds super!!!

                  Kommentar


                  • #10
                    glassing howto gibts ja schon... hab ich verlinkt.. aber er hats wohl ganz gekonnt überlesen..
                    Kritik zur Kenntnis genommen - Ignoriervorgang eingeleitet

                    "Ich bekomm im echten Leben keine Anerkennung und lege deshalb Wert auf die Farbe der Karten unter meinem Usernamen."

                    Kommentar


                    • #11
                      ich weiß, dass es das gibt... darum sagte ich ja "war schonmal gut"...

                      und er hats nicht überlesen - er hat sogar drauf geantwortet...
                      aber KAUFBERATUNG hat er da keine gefunden... und die braucht er ja...
                      obs in dem thread jetzt welche gibt guck ich nicht nach :tongue;

                      Kommentar


                      • #12
                        so weit ich sehen konnte werden jegliche Fragen die er stellte in diesem Thread beantwortet..
                        Kritik zur Kenntnis genommen - Ignoriervorgang eingeleitet

                        "Ich bekomm im echten Leben keine Anerkennung und lege deshalb Wert auf die Farbe der Karten unter meinem Usernamen."

                        Kommentar


                        • #13
                          @ wookie: zitat aus meinem glassing thread (S.4)

                          um nochmal auf die verschiedenen faserrichtungen und gewebe zurück zukommen:

                          basic:fasern nehmen zugkräfte auf, kein druck- das mögen sie nicht.
                          wenn du etwas durchbiegst herrschen auf der oberseite druck unten zugkräfte.

                          basic2:fasern nehmen nur in eine richtung zugkräfte auf, nämlich in ihre verlaufsrichtung.

                          willst du nun flex verringern, so erlangst du den maximalen erfolg mit einem unidirektionalen (alle fasern verlaufen in eine richtung) gelege auf der unterseite in paraleller richtung zum brett.
                          bei einem normalem gelege wie köper oder leinwand, verlaufen die fasern 90°/0° dh. nur die die auf 0° liegen nehmen die kräfte für den "flex" auf. die die um 90° versetz sind machen nichts, ausser dein brett etwas zusammen zu halten. (auf der oberseite würden die 90°versetzen das concave stabilisieren oder in form halten.). Deshalb ist es zb "schade" viel geld für ein kohlegewebe (köper etc.) auszugeben wenn man gleichzeitig viel mehr aus dem selben material holen kann (mit UD).

                          Torsion ist wenn sich ein brett diagonal an zwei achsen gegeineinander verbiegt (ääh?garnicht einfach das in worte zu fassen. schau bei wiki nach). Um das weitest möglich zu vermeiden "verlängerst" du die diagonale mit Biaxialem glass (du könntest auch unidirektionales glass 2mal in beide richtungen drauflegen nur hast du dann mega verschnitt). Wie und wo die torsions lagen am meisten und effektivsten ausgenutzt werden kann ich dir nicht sagen, da weiß hekmati sehr viel darüber. für den anfang reicht es wenn du es oben (und eventuell unten) dran machst.

                          triaxiales gewebe ist also UD+ biax in einem.

                          Welches gewebe wo und wieviel hinkommt hängt von sehr vielen faktoren ab. shape-sandwichkonstruktion-kern-dicke-länge-gewicht-erhabungen.


                          hoffe das hilft dir weiter

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von robin Beitrag anzeigen
                            ...
                            basic:fasern nehmen zugkräfte auf, kein druck- das mögen sie nicht
                            ...
                            Ähm, Einspruch Euer Ehren, das ist so nicht ganz richtig.

                            Es ist zwar wahr, dass Fasern auf Zug einen wesentlich höheren E-modul (Elastizitätskoeffizient) als auf Druck besitzen, dennoch ist auch dieser geringere Druck E-Modul von ganz erheblicher Wichtigkeit für die Stabilität und die Steifigkeit deines Brettes.

                            Daher ist es nur bedingt sinnvoll ein Brett lediglich auf der Unterseite mit UD zu verstärken, da auch ein entsprechender Gegenhalt auf der Oberseite gegeben sein muss. Viele verwenden hier Holz weil sie meinen, dass Holz auf Druck belastbarer wäre als Glas oder Kohle. Hier muss aber deutlich nach Art und Kennwerten vom jeweiligen Holz und der jeweiligen Faser unterschiedene werden. Die meisten Kohlefasern haben bereits einen höheren Druck Emodul als die gängigen Hölzer!

                            Die neue Kohlefaser die ich demnächst erstmals verwenden werde ist z.B. eine UHM Faser ( Ultra Hoch Modular) mit einem Zug Emodul von 640 GPa...selbst wenn wir den "worst case" annehmen, nämlich das der Druck Emodul längs des fertigen Laminats nur dem Zug Emodul quer zum Laminat entspricht ( der ungünstigsten Belastungsart) ist dieser mit ca. 55 Gpa immer noch wesentlich höher als der Emodul in Längsrichtung des stärksten Holzes mit max. 20 GPa...

                            ...das ist jetzt allerdings eine Betrachtung frei vom allseits beliebten Kostenargument, denn Holz ist einfach günstiger :)...
                            I'M Back BITCHES!!!...

                            Kommentar


                            • #15
                              der dancer von loaded wird doch auch mit leinen drunter gebaut, oder?!
                              1 Johannes 4,10

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X