Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Plastik bzw. Hartgummi "Matte" oder ähnliches.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Plastik bzw. Hartgummi "Matte" oder ähnliches.

    Hallo ,

    habe da mal ne frage die mir die Suchfunktion leider nicht beantworten könnte ..

    Ich habe ein Allterrain Bord , das Libre Acro , nehms hauptsächlich zum Boarden mit dem Kite auf der Wiese , wenns fürs Wasser zu kalt geworden ist .. das Board hat Flex , den man durch verstellen der Wheelbase ( mehrere Bohrungen ) härter oder weicher machen kann ..

    Mir ist an diesem Board etwas aufgefallen , dieses Board hat eine art Plastik bzw. Hartgummi Matte unten übers ganze Deck angebracht/angeklebt , damit es wenn man mit dem Kite springt und hart Landet , beim aufsitzen nicht zu viel schaden nimmt , bzwl arg zerkratzt wird wenn man auf Schotter oder gar Beton fährt, die Wiese ist ja auch nass manchmal , was ja dem Holz auch nicht gut tun würde wenn es "offen " also zerkrazt wäre . Ich denke auch das diese, nennen wir es "Matte" , positiv zum Flex beiträgt- weil ja eine "federnde" Wirkung erziehlt wird durch dieses Material ...

    Kann man soetwas eventuel in Farblos auch an einem Longboard anbringen ? wenn ja habt Ihr einen Material tip ? oder gibts sowas schon in anderer Form ? zum Aufkleben oder laminieren etc ..

    Danke für eurer Interesse !
    Zuletzt geändert von caster; 29.08.2008, 12:52.
    power is nothing without control

  • #2
    Hey flyozey,
    das was du da beschreibst, wird bei Longboards in der Regel mit Glasfaserschichten erreicht. In verbindung mit einem Epoxydharz wird die Oberfläche wasserdicht versiegelt, und das Glas gibt die Flex-begünstigenden Eigenschaften. Das board wird dadurch härter, bricht aber wesentlich "später", wenn überhaupt.

    Gruß, Steinerlein

    Kommentar


    • #3
      Hallo Steinerlein !
      Und kann man das "machen lassen" oder muss ich da selbst ran , habe leider keinerlei Erfahrung mit diesen Dingen , bzw. bei welcher Berufsparte frag ich da am besten nach ? Bootsbauer ? hmm - keinen Plan , ich würde damit etwas härteren Flex erreichen wollen und eben nen schutz beim Sringen damit es beim aufsetzen nicht "scheert" ..
      Zuletzt geändert von caster; 29.08.2008, 13:03.
      power is nothing without control

      Kommentar


      • #4
        fiberglas zerkratzt auch wenn du auf beton/schotter aufsetzt, nur mal so...wenn das oft an der gleichen stelle passiert zerstörst du mit der zeit die faserstruktur und das glas bringt dir dann auch nimmer so viel...

        wenn du es trotzdem möchtest: mach es selber, informier dich im eigenbaubereich wies geht, da gibts x threads die beschreiben wie man sowas machst...

        Kommentar


        • #5
          In den 90er gab es auf Streetboards ne ganze Zeit lang die „Everslick“-Welle.

          Die Boards kamen mit einem P-Tex Belag, der auf die Unterseite laminiert war.. das Zeug hat beim Railsliden die Grafik bzw. das ganze Board geschüzt.
          War ein so leicht milchig-transparentes Layer, die Grafik konnte man durchsehen.

          Hat sich aber irgendwie nicht durchgesetzt.
          dreie-dreie-zehen - ||| | ||| - 00110011 00110001 00110011 - þrjú einn þriggja - három egy három

          Kommentar

          Lädt...
          X