Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eigenbaucontest 2011: Der Pöbelkönig

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eigenbaucontest 2011: Der Pöbelkönig


    Guten Abend meine Damen die den Herren ihre Herrlichkeit nahmen,
    Guten Abend meine Herren, die die Damen herrlich nahmen,
    es nahet der


    Pöbelkönig



    Stelle mein Werk nun offiziell vor, was am ehesten in die Sparte innovative Konstruktion passt.

    Die Speccs:

    Länge 97cm
    Breite 24,7 - 21,7 -24,7
    Concave 12mm, progressiv
    Wheelbase 80cm
    Rocker 12mm
    Gewicht 1100g






    Von den gegebenen Shapes sagte mit #3 am ehesten zu. Nach Ausdrucken und Draufstellen wusste ich aber, dass ich nicht noch einen gedropten Ü 105 Downhiller haben will. Ich hatte mehr Motivation was spaßigeres zu bauen, also wurde das Originalshape zum symetrischen Gefechtstopmount, radikal verkürzt und Nose/Tail ebenfalls verstümmelt. Hat mit dem Ausgangsshape nicht mehr viel gemeinsam, aber dafür ich meine Freude dran.



    Einsatzzweck ist der Alltag im hügeligen Süddeutschland, pushbar und leicht sind Pluspunkte, wendig, breit und ein portabler Downhiller für den Verkehrsterrorismus und Wahnsinn auf dem Weg von A nach B mit genug Power in der Matrix um mich standesgemäß in Richtung Pub zu katapultieren. Möglicherweise werde ich damit auch versuchen technischen Downhill zu fahren, wenn meine Technik dann mal soweit wäre.







    Rocker ist für diese Vorgaben wie geschaffen, sehe nur Vorteile darin, was die schwierigere Umsetzung rechtfertigt.
    Neben dem Shape spielt da selbstverständlich die Konstruktion eine gewaltige Rolle, man kennt es ja bei den Foamcores, zwischen Granitplatte und Wabbelbrett liegt ein schmaler Grad.
    Eine neue Form wurde benötigt, um den Rocker im Vakuum pressen zu können.

    Der Rocker im Profil:



    Vor einem Jahr habe ich mit Spannungen und Gegenspannungen in der Gesamtkonstruktion herumexperimentiert, speziell im Bezug auf Stringer. In diesem Board steckt diese Technologie drin, trotz des Rockers (das Brett ist nach unten durchgebogen) steckt in diesem Konstrukt ein mehrere Centimeter vorgespannter Stringer (der ist nach oben durchgebogen). Auf diesem sind Fasern auflaminiert, ob der Stringer dabei aber gerade, gepannt oder in die andere Richtung durchgebogen war und ob es UD, Biax oder Triax, Kohle oder Glas war, will ich nicht verraten da in dieser Erkenntnis viel drinsteckt. Jedenfalls wird durch so eine Konstruktion die Wirkung des Holzes und vor allem die der Fasern in Verbindung mit dem Gesamtpaket extrem verstärkt was bei diesem Brett in ein hart snappiges Flexverhalten beim hochkommen resultiert, da geht richtig was. Durch Verwendung anderer Fasern in anderer Klebeweise lassen sich durch das Wechselspiel aus Spannungen aber auch ganz andere Spielerein abziehen, z.B. weicher dämpfender Flex, der aber ab einem bestimmten Punkt schlagartig zu macht.
    Hier stand jedenfalls der Fahrspaß und damit der Pop im Vordergrund.



    Die Airex Seitenstücke dienen der Verbreiterung der Torsionsbox, wiegen wenig und bringen viel.
    Der Bau war knifflig, da die ganzen Teile alle in andere Richtungen abstehen. Mit mehreren Arbeitsschritten im Vakuum und gewachsten Schrauben -die man wieder zieht- lässt sich so ein Stringer mit dem Topsheet und dem Schaum zu einem zuverlässigen Kern verkleben.
    Bilder zu diesem Teil will ich nicht unbedingt rausrücken, war zeitlich auch gut im Stress durch diese Spannungsgeschichte vs Topfzeit des Harzes. Was verwaschenes mit der Handycam muss euch reichen, hier sieht man die Rohstoffe der Kernkonstruktion rumliegen, noch komplett unbearbeitet, mehr rückt der Horscht nicht raus :fire:



    Aufbau von oben nach unten:

    -0/90° Kohle Gelege
    -4mm Birke

    -Kernkonstruktion mit vorgespanntem und faserverstärktem Stringer und Airex

    -700g/m² Biax -30/+30°
    -Kohlegewebe

    Das schwere Glasgelege dient unter anderem der Sicherung und Schutz der Komponenten, will es möglichst vermeiden dass mir das Ding im Falle eines Unfalls um die Ohren fliegt.

    Tordieren tut es unter 2mm, der Flex gibt bei meinen 85kg genau 1cm nach und federt dann selbst mich Fettsack sofort in den Himmel wenn ich leicht entlaste.

    Hier das Brett nach dem aussägen:




    War zeitlich im Hintertreffen, bis jetzt ist nur die Unterseite hochglanz lackiert und keine Grafik drauf aber heute ist ja Abgabeschluss ne ;)
    Die absurde Namesgebung ''Pöbelkönig'' kommt aus meinen kranken Hirnwindungen, als Graphik in Gold kommt der Werner per geplotteter Folie noch drauf wie hier (http://ecx.images-amazon.com/images/...500_AA300_.jpg) und ein goldener Schriftzug ''Pöbelkönig'' drunter. Passt zum majestätischen Einsatzzweck als potentieller Biertransporter. Späßchen.








    Oberseite, noch unbearbeitet und unbegript:



    Gute Nacht.

  • #2
    AW: Eigenbaucontest 2011: Der Pöbelkönig

    Sehr schön geschrieben, gute gebaut, feine Sache mit dem Vorspannen und ein genialer Name ;> Mit der Grafik wirds ein Knaller.
    Schade, dass es nicht komplett fertig wurde.
    Aber danke.. nun will ich auch eins mit rocker bauen.. fu <.<
    Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

    Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

    In Flames We Trust \m/
    Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

    Kommentar


    • #3
      AW: Eigenbaucontest 2011: Der Pöbelkönig

      Schöner schreibstil und schönes brett...Interessante ideen drin.
      Muss wirklich sagen das der contest schon einige sahnedinger hervorbringt...

      Kommentar


      • #4
        AW: Eigenbaucontest 2011: Der Pöbelkönig

        Sehr schön!
        When life gives you lemons, you paint that shit gold.

        Kommentar


        • #5
          AW: Eigenbaucontest 2011: Der Pöbelkönig

          Schöne Idee. Der Stringer, faserverstärkt und vorgespannt, liegt in meinem Planungen auch im Keller. Wenn du's nicht verraten willst, äußere ich jetzt auch keine Vermutung;-)
          Aber: Spaß wirst du damit sicher haben, ich hatte ihn beim Lesen, Pöbelkönig.
          Zwei Daumen.
          they see me trollin, they hatin patrollin and tryna catch me writin dirty
          >>Buhlt um die Gunst des Konsumkids denk an den Stumpfsinn bevor du "Keep it real" in den Mund nimmst<<
          >>Emancipate yourself from mental slavery, none but ourselves can free our mind.<<

          Kommentar


          • #6
            AW: Eigenbaucontest 2011: Der Pöbelkönig

            Habe gestern noch in zum Namen passender Aufmachung einen Clip hochgeladen, wo ich bisschen draufrumwippe und hüpfe. Bei Sekunde 13/14 sieht man es glaub am besten wie sich der Flex verhält wenn die Beine und Knie passiv bleiben.
            http://www.youtube.com/watch?v=SFDzRFjH4qI


            Grüße.

            Kommentar


            • #7
              AW: Eigenbaucontest 2011: Der Pöbelkönig

              Danke für den Clip. Ist noch interessant zu sehen, wie sich der Flex duch den Stringer verhält. Scheint wirklich gut geworden zu sein.
              www.facebook.com/RocketLongboards

              Kommentar


              • #8
                AW: Eigenbaucontest 2011: Der Pöbelkönig

                Und gut, ich rücke raus jetzt wo ich schon im Wahn bin.
                Stringer aus Holz vorgespannt und verklebt. Dann in die eine Richtung hart gebogen und Fasern draufgepresst, nach dem antrocknen krass in die andere und die anderen Fasern verpresst, sodass beide Seiten unter Spannung stehen. Auf die eine Seite Kohle triaxial, auf die andere Glas auch triaxial, wegen Druck und Zug jeweils. Irgendeiner hatte mal geschrieben damals ''mimimi, nur UD reicht'' - aber falsch gedacht, der Stringer verbindet die Achsen und bildet die Drehachse auf der das ganze Brett tordiert, da lohnt es sich 10x mehr die Torsion zu bekämpfen, darum 3 Achsen Fasern.
                Die 2mm beschriebene Torsion im Thread sind nach näherer Betrachtung eher Biegungen im Concave und keine Verdrehung.
                Da der Stringer im Endzustand nachher sogar noch im Rocker steht, hat das asymetrische Kohle/Glas darauf einen Sinn und unterschiedlich stark in die Richtungen wurde auch gespannt. Die genauen Details zu der Geschichte können sich die Eigenbauer hier herleiten (welche Fasern wo, wo stärker gespannt) denke ich, bin stolz auf diese Konstruktion und möchte sie nicht jedem unter die Nase reiben ;)

                Kommentar


                • #9
                  AW: Eigenbaucontest 2011: Der Pöbelkönig

                  Die gute Tripletorsionsbox, danke für die Infos!
                  On the road again, going places that I've never been. Seeing things, that I may never see again. And I can't wait to get on the road again.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Eigenbaucontest 2011: Der Pöbelkönig

                    Ist das nur Carbon oder hat das nen Holzkern???
                    Weed statt Krieg!!!

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Eigenbaucontest 2011: Der Pöbelkönig

                      Zitat von boardhorst Beitrag anzeigen
                      Stringer aus Holz
                      ...
                      Ehrlichkeit statt schmackhafter Augenwischerei.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Eigenbaucontest 2011: Der Pöbelkönig

                        Aufbau von oben nach unten:

                        -0/90° Kohle Gelege
                        -4mm Birke

                        -Kernkonstruktion mit vorgespanntem und faserverstärktem Stringer und Airex

                        -700g/m² Biax -30/+30°
                        -Kohlegewebe
                        ...
                        Dieser Beitrag endet hier.

                        Möchten Sie:

                        [] einen eigenen Beitrag verfassen?
                        [] weiterlesen?
                        [] etwas völlig Anderes tun?

                        (Zutreffendes bitte mit Edding ankreuzen.)
                        __________________________________________
                        Verkaufe:

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Eigenbaucontest 2011: Der Pöbelkönig

                          HAst du keine bedenken das der gespannte stringer delaminiert ? oder haste die deckfasern irgendwie eingenadelt ?

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Eigenbaucontest 2011: Der Pöbelkönig

                            Zitat von lenne Beitrag anzeigen
                            HAst du keine bedenken das der gespannte stringer delaminiert ?
                            genau diesen gedanken hatte ich auch.

                            aber sonst,chapeau tolle arbeit!
                            Wenn Dir jemand sagt: "Die Zeit heilt alle Wunden..." - dann hau ihm kräftig auf die Fresse und antworte: "Ist gleich wieder gut..."

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Eigenbaucontest 2011: Der Pöbelkönig

                              Der ist ja komplett im Faserverbund verklebt. Ich denke nicht, dass da die Gefahr besteht.
                              they see me trollin, they hatin patrollin and tryna catch me writin dirty
                              >>Buhlt um die Gunst des Konsumkids denk an den Stumpfsinn bevor du "Keep it real" in den Mund nimmst<<
                              >>Emancipate yourself from mental slavery, none but ourselves can free our mind.<<

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X