Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erstes Longboard erste gedankliche pläne(Allrounder)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erstes Longboard erste gedankliche pläne(Allrounder)

    Soo
    Ich selber bin nur ein paar mal mit dem Longboard gefahren aber es hat mich einfach total gepackt extrem angenehm und cool :-D
    Sooo nach langem hin und her habe ich mit den gedaanken gespielt selber eins, mit einem handwerklich begabten Freund, zu bauen.
    Dann hab ich mich mal vormn Rechner geklemmt und hier mehre Threads und den Eigenbauleitfaden sowie den einsteiger FAQ gelsen (eig. alles was mir hier so angboten wurde :-D)
    Nun kommen wir erstmal zu mir
    bin 1.80 groß
    wiege ca. 85kg
    und meine Schugröße beträgt eig. so 44
    Nun zum Projekt:
    Also ich will mich erstmal an etwas ganz einfachen ranmachen ...also eine normales Brett also kein Concave(vlt. auch doch noch unschlüssig wegen Presse) camper oder kicktail.
    Dann hab ich mich mal informiert was man da so alles braucht und wei man das macht, bloß genau da kommen sehr viele Fragen auf trotz der vielen bilder und erklärung ich komme einfach nich auf den Nenner, da es halt soo viele Variationen gibt.


    Als Vorbild habe ich mir den Traum in Lila genommen
    http://longboardz.de/forum/showthread.php?t=17092
    oder das hier http://longboardz.de/forum/showthrea...l=1#post193491
    Natürlich nur von der Form her!
    Oder ist das zu schwer für den anfang ?
    wenn ja dann vielleicht sowas wie das Loaded Dervish
    http://longboardz.de/shop/komplettbo...d-dervish.html
    oder immernoch zu schwer :-D

    Aber meine erste zusammenstelung würde wie folgt aussehen(tipps kritik und änderung sind hier sehr erwüscht)

    -3mal 4 mm Birke multiplex (wird am meisten benutz und auch im Leitfaden empfohlen)
    -das ganz mit ephoxid verkleben (Schutz wird hier vorrausgesetzt)
    -glasfasergelege (wBiax oder UD ??)
    -Klarlack (damits glänzt oder lieber laminieren)

    Tja und dann halt die presse, hier weiß ich aber leider nich welche ich da am besten nehmen soll was würdet ihr sagen:thinking:

    Es sollte ein Allrounder werden damit ich mal alles ein bisschne antasten kann und mich später spezialliesierne kann.
    und dazu würde ich die Maße nehmen

    -Länge: ca 100cm (auch wenns ein Alrounder werden soll, soll es trotzdem lang sein passt einfach besser zu mir finds besser)
    Breite: hier weiß ich nich so genau so 25cm also etwas länger als meine Füße
    UND hier die Probleme
    Wehlbase?Wheelswells ? Da habe ich einfach meine Probleme, also beim vergeben der Maße sowie etwas unverständlich
    Was ist eind Drop oder Drop-trought(Ja steht auch im Wiki check ich nich, gehe aber nochmal am Wochenende durch da bin ich nochnich so gedanklich gaga von der schule und den HA :-D )

    Joa Kritik Tipps oder ob ich mir lieber doch ein normal board kaufen soll würde mich freuen, aber ich will mir einfach eins zusammen bauen 1. weils billiger ist (begrenzte Geldmittel (Taschengeld)) 2. ich kann sagen das hab ich selber gemacht.
    Danke hier schonmal
    Verständnissfragen beantworte ich gerne.
    Joa
    Grüße J-tech
    Zuletzt geändert von JTech; 19.10.2011, 21:03.

  • #2
    AW: Erstes Longboard erste gedankliche pläne(Allrounder)

    Die beiden Beispiele, die du gepostet hast, sind beide Drop-Through montiert, hast du das auch vor?
    Das macht die Sache ein wenig schwieriger....

    Mit ner simplen Balkenpresse kriegst du Konkav UND Kicks ohne Probleme hin.

    Für Wheelbase, Shape, usw.: Aufmalen/Ausdrucken (in Originalgröße) und draufstellen! überleg dir wie viel Platz du brauchst, wo du deinen Fuß nach dem Pushen hinstellst, usw.
    Versuch macht kluch!

    Glasfasern: Oben und Unten Biax gegen Torsion, eventuell unten UD gegen Flex/für "snappy" Flex, kommt aber auf die Wheelbase an.

    Werwolf hat ungefähr 10.000 Arschgeile Tutorials geschrieben, für eigentlich alles, was du wissen musst. Such dich mal durchs WIKI ;)

    EDIT: Sorry, hab den ersten Teil nur überflogen, wenn du generell noch keinen Plan hast, welche Boards dir am besten Gefallen, stell dich auf viele viele Boards drauf! wenn kein Longboardladen in der Nähe ist, such mal auf der Mitlgiederkarte oder im Fred für deine Gegend (falls existent...)
    Viele Sachen wie Tail/Nose, Flex, Shape und Wheelbase kann man theoretisch garnicht vermitteln, das musst du selber rausfinden.

    Beim selber bauen ist der Geldverlust natürlich geringer wenn man was baut, was einem garnicht passt, der Frustfaktor ist aber mindestens genauso hoch wie beim Fehlkauf (und umtauschen läuft ja nich... :P)
    Zuletzt geändert von MoKilmister; 19.10.2011, 19:59.

    Kommentar


    • #3
      AW: Erstes Longboard erste gedankliche pläne(Allrounder)

      Glasfasern: Oben und Unten Biax gegen Torsion, eventuell unten UD gegen Flex/für "snappy" Flex, kommt aber auf die Wheelbase an.
      Henau sowas verstehe ich halt nich so ganz
      Und ich glaube ich werde mich auf jedenfall nochmal alles durchlesen und dann aber auch mittags und nich kurz vor null ;-)
      Auf jedenfall erstmal danke für den tipp werde ihn dann auch mal am wochenende mal testen :-D

      EDIT: Ok das mit den Glasfasern hat sich größtenteil erklärt durch das tut Danke MoKilmister :-D
      Zuletzt geändert von JTech; 19.10.2011, 21:04.

      Kommentar


      • #4
        AW: Erstes Longboard erste gedankliche pläne(Allrounder)

        werwolfs kleine (...) Faserkunde

        Kommentar


        • #5
          AW: Erstes Longboard erste gedankliche pläne(Allrounder)

          Interesssant kannte ich nich (die ganz sektion aber naja)
          Da hab ich wieder was zum lesen :-D

          EDIT: Sorry, hab den ersten Teil nur überflogen, wenn du generell noch keinen Plan hast, welche Boards dir am besten Gefallen, stell dich auf viele viele Boards drauf! wenn kein Longboardladen in der Nähe ist, such mal auf der Mitlgiederkarte oder im Fred für deine Gegend (falls existent...)
          Viele Sachen wie Tail/Nose, Flex, Shape und Wheelbase kann man theoretisch garnicht vermitteln, das musst du selber rausfinden.
          Ja ich hab den Longboardzladen(wohne in Berlin Charlottenburg) hier in der nähe ich gehe auch i-wann mal endlich mit nem freund hin der sich da schon recht gut auskennt.
          Ich werde mich natürlich noch auch einige raufstellen hab hab da schon euin paar konkrete Vorstellungen davon was ich haben will ;-)
          Vorstellung:
          Longboard sollte recht lang sein (passt zu find ich zu meiner statur und find ich sehr ansprechend aber 100 cm sind auch ok fährt sich nach meiner erfahrund für mich auch recht gut also dann doch nich soooo lang aber es kommt natürlich nur aufs fahren an nich so sehr auf style find ich :-D )
          kann ruhig ein concave habe ist aber kein muss find beides recht angenehm
          und noch recht flexig sein
          die rollen sollten recht griffig sein fürs erste
          joa das wars erstmal
          Aber das kann sich natürlich noch ändern da ich nur auf 2 verschiedenen boards stand (hab aber die faq für einsteiger gelesen und die war sehr hilfreich )
          Zuletzt geändert von JTech; 19.10.2011, 21:13.

          Kommentar


          • #6
            AW: Erstes Longboard erste gedankliche pläne(Allrounder)

            Na in Berlin haste doch alle Möglichkeiten, Sachen auszuprobieren. Ihr habt da einen Laden und 1000 Longboarder obendrauf! Einfach mal zu diesem wöchentlichen Longboardertreff an der Landsberger Allee gehen (geht da im Herbst/Winter auch was? :D), da wirste schon ein paar kompetente Leute treffen ;)
            Today, a young man on acid realized that all matter is merely energy condensed to a slow vibration – that we are all one consciousness experiencing itself subjectively. There's no such thing as death, life is only a dream, and we're the imagination of ourselves. Here's Tom with the weather.

            Kommentar


            • #7
              AW: Erstes Longboard erste gedankliche pläne(Allrounder)

              stimt gute idee ein blick in die diesen forenbereich schadet auch nich (hoffe das finde ich hier :-D)

              Kommentar


              • #8
                AW: Erstes Longboard erste gedankliche pläne(Allrounder)

                Wenn du kein Konkav und nichts haben willst, dann brauchste nichts verpressen - kannst auch gleich 12mm Birke nehmen.
                AAABER: Das empfehle ich nicht. Mit ein klein Wenig Aufwand und Geld kannst du dir eine simple +/- Presse bauen und dir einen Rohling mit Konkav pressen. Hier sind dann 3*4mm das Optimum. Konkav wirste mindestens mit der Zeit lieben lernen. Kantendruck, Halt, Kontrolle.. dazu mehr statische Stabilität im Brett..12-13mm sehe ich als gutes Allroundmaß für 24cm.

                Dropthrough oder nicht.. hm - Geschmacks und Anwendungssache. Wie im Wiki steht liegt DT einfach tiefer - du kannst leichter Pushen und Bremsen sowie das Sliden lernen - dafür ist die Hebelkraft/Lenkung etwas schlechter. Ist somit zB doof für ernsthaftes Pumpen... Testen wäre hier echt super.

                Wheelbase? 100cm Brett bringen ohne viel Nose/Tail 80cm WB.. das ist schon der Anfang zum großen.. etwas träge fühlt es sich schon an, dafür aber auch etwas stabiler auf Speed.. würde eher zu ~75cm greifen.

                25cm Breite finde ich etwas zu viel. Habe 43er Schlappen (auch 1,80) und fahre 22-24cm recht gut... sollte aber auch mal ausgecheckt werden ;)

                Wheelwells? Naja, ohne Konkav reichen die nicht. Wenn du da etwas härter in die Kurve gehst gibts auch mit starken Wells Bites... da wären Cutouts nötig = verschenkte Standfläche, wenn es Topmount ist. Bei Dropthrough ist es unumgänglich - durch das tiefliegen muss da einfach was weg neben den Achsen.
                Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

                Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

                In Flames We Trust \m/
                Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

                Kommentar

                Lädt...
                X