Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der erste Versuch nach ca. 16 Jahren Abstinenz

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Phantomspy
    antwortet
    AW: Der erste Versuch nach ca. 16 Jahren Abstinenz

    Aber Barfuß geht dann nicht mehr, wenn du empfindlich bist ;)

    Einen Kommentar schreiben:


  • werwolf
    antwortet
    AW: Der erste Versuch nach ca. 16 Jahren Abstinenz

    Aber nich von der Rolle, die sind kacke. Durchweg.
    Sonst gibts 'nen Cleargrip-Howto von Jeanfredo mit Epoxid und Korund. Hält für die Ewigkeit.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ickedawieder
    antwortet
    AW: Der erste Versuch nach ca. 16 Jahren Abstinenz

    Die Grafik ist oben. Ich habe da den Zuckertrick probiert, also in die letze Schicht Klarlack Zucker aufstreuen und dann ausbürsten und abwaschen.
    Wenn der Zucker weg ist hast du eine leicht rauhe Oberfläche. Beim Surfbrett, wo man ja noch zusätzlich Wachs beutzt ist das völlig ausreichend.
    Hier muss ich erst mal ausprobieren. Eventuell kommt noch klares Griptape drauf.

    Einen Kommentar schreiben:


  • NebukadneZar
    antwortet
    AW: Der erste Versuch nach ca. 16 Jahren Abstinenz

    Nicht schlecht .... ist die Grafik oben oder unten? Wundere mich nur wegen des Pappelstreifens ... sollte die oben sein: Hast du kein Grip drauf?

    Einen Kommentar schreiben:


  • kawa
    antwortet
    AW: Der erste Versuch nach ca. 16 Jahren Abstinenz

    Dit sieht ja tutti aus :D

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ickedawieder
    hat ein Thema erstellt Der erste Versuch nach ca. 16 Jahren Abstinenz.

    Der erste Versuch nach ca. 16 Jahren Abstinenz

    Tach auch...
    Wie man aus der Überschrift eventuell erahnen kann, bin ich schon etwas älter(35 Jahre). In meiner Sturm- und Drangzeit bin ich früher mehr oder weniger oft Skateboard gefahren. Dann kam eine lange Weile nix in diese Richtugn und jetzt hat mich mein Nachwuchs indirekt wieder zurück zu diesem Hobby gebracht.
    Ich wollte diesmal allerdings ein Longboard haben.

    Da ich inzwichen so ein bischen der Basteltyp bin, wollte ich das Deck selber bauen. Also etwas gegoogelt, das Forum hier gefunden, angemeldet und gelesen....

    Die Zielsetzung stand schnell fest: Longboard mit ca. 1m Länge, 80cm Wheelbase, wenig Flex, angelehnt an das Pintaildesign und das ganze für mein aktuelles Gewicht von um die 85kg.

    Da ich weder Concave, Camber oder Rocker einarbeiten wollte, entschied ich mich gleich eine 12mm Birken-Multiplex-Platte zu nehmen.
    Also am PC mit Aku-Shaper mal die Outline designed.

    Das machte in der 3D-Ansicht schon mal einen guten...


    Also das ganze auf A3-Blätter gedruck und diese dann zusammengeklebt. Das ganze mit Blaupapier auf die Birkenholz-Platte übertragen(dabei habe ich die Outline am Tail etwas geändert) und ausgesägt.

    Da ich erst mal probieren wollte, habe ich nicht ganz so viel Geld in das Achsen-Setup gesteckt. Bei EBay gab es ein Set mit 150er Amok-Achsen (sollen wohl ein Nachbau der RandalII sein) mit Rollen, Lagern und so weiter.

    Die Wheelbase ist jetzt mit 78cm, 80cm und 82cm einstellbar (sah irgendwie technisch aus, da mehrere Löcher zu bohren).
    Achsen und Rollen ran und erst mal probieren.


    Dabei stellte ich fest, dass das Board zu sehr flext oder ich zu schwer bin.... mhmmm - blöd so was.
    Zum Glück hatte ich noch von einem anderen Projekt 6mm Papperlsperholz liegen. Davon habe ich einen 12cm breiten Streifen unten an das Deck geklebt. Jetzt ist noch ein leichter Flex da - so passt das.

    Also Farbdesig...
    Mit Photoshop entstand ein Entwurf mit gelb gebeiztem Holz und und ein paar Streifen. Fertig sieht das Teil so aus:


    Gerollt bin ich auch schon - geht. Jetzt muß ich halt nur irgendwie das Pumpen lernen (ja - ich kenn die Diplomarbeit...).
    Mehr Info's auf www.acast.de .

    MfG
    Icke
    Zuletzt geändert von Ickedawieder; 13.03.2012, 07:29.
Lädt...
X