Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Absegnung Dancer Aufbau inkl. Materialien, evtl. mit Wabenkern

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Absegnung Dancer Aufbau inkl. Materialien, evtl. mit Wabenkern

    Hi :)
    Kurz zu mir, quasi noch LB Noob, fahre begeistert seit ca. 3 Wochen mit einem Arbor Pintail und würde mir gerne ein Dancer bauen.
    Bin 30 Jahre alt, 75kg schwer und hab Schuhgröße 41. An Geschick und Werkzeugen mangelt es bei mir nicht ;) Durch meinen Beruf habe ich Laminiererfahrung und kann z.B. auch auf einen Vakuumtisch zurückgreifen. Wäre unser Autoclave nicht immer ausgelastet, könnte ich sogar mit dem spielen :D

    Meine Vorstellung geht in Richtung eines Loaded Bhangra, ca. 1200mm lang, ein bißchen (10mm) Concave und ein Kick Nose/Tail.
    Flex mittel, das Brett sollte nicht beim drauf springen bis auf den Boden schlagen.

    Details:
    Länge
    : 1200mm
    Breite: ~220mm?
    WB: ~800mm?
    Concave: 10mm
    Camber: 0 cm (wäre ein bißchen sinnvoll?)
    Stärke: mal sehn was raus kommt, 14mm
    außerdem: Kick Nose und Tail


    Nach rumstöbern in diversen Freds dachte ich an folgenden Aufbau:

    Glas Biax 300 g/m²
    Oliven Furnier
    Birke 4 mm
    Birke 4 mm
    Birke 4 mm
    Oliven Furnier
    Glas UD 220 g/m²
    Glas UD 220 g/m²
    Glas Biax 300 g/m²

    Käme das in etwa hin?

    Hat schonmal jemand versucht den "Multiplex-Kern" in der Mitte auszusparen um dort Wabe einzusetzen?
    Eine gaaanz grobe Skizze:
    Board.jpg
    In unserem Betrieb Stellen wir Wabe für die Luftfahrt her, könnte ohne Probleme an Nomex/Kevlar Wabe in allen möglich Zellgrößen und Raumgewichten kommen.
    Ganz aus Wabe will ich es eigentlich nicht bauen, da mir Kanten sonst zu schnell verschleißen würden...

    Laut dem Eigenbau Leitfaden wird von mittelviskosem Harz abgeraten. Könnt ihr alle das so unterschreiben? Lieber das niedrigviskose und zum Verkleben des Multiplex andicken? Sind Microballons empfehlenswert?

    Merci,
    Peter alias sidekick


  • #2
    AW: Absegnung Dancer Aufbau inkl. Materialien, evtl. mit Wabenkern

    hey, erstmal schön dass du dich schon selber ein wenig informiert hast ;)
    bei na länge von 1,20m sollte der aufbau eig. relativ gut sein, wird wahrscheinlich wenig/ dämpfender "flex"
    kevlar is aramid oder? :D
    also wenn ja sind aramidwaben natürlich das beste was dir passieren kann, nur ist es für den "normalen" eigenbauer aus diesem forum eher zu teuer
    und ja könntest du problemlos einbauen nur dürfte das board dann wahrscheinlich keinen flex haben da die waben dann bestimmt brechen würden
    sry wenn ich hier nur um dunklen rumstocher, aber ich gehe mal davon aus dass man damit ähnlich handhaben muss wie mit z.b. airex

    Kommentar


    • #3
      AW: Absegnung Dancer Aufbau inkl. Materialien, evtl. mit Wabenkern

      Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen, danke für diese Eigeninitiative!
      Mit dem Aufbau wirst du bei der Länge denk ich mal ganz gut zurechtkommen, brauchst imho keine Angst vor Bodenkontakt zu haben.
      Glas "macht" erfahrungsgemäß irgendwann "zu", bei 12mm Kerndicke geht das klar.
      Das mit dem wabengefüllten Hohlkörper find ich ist ne interessante Sache, aus oben genannten Gründen aber noch Experimentalebene,
      beim Betrachten des Ganzen musst ich spontan an Danis Rocket-Science-Bauten denken, er hatte mal sowas mit Foamcore in Holzmantel gezaubert, das findest du HIER.
      An deiner Stelle würd ich zu niedrigviskosem Harz greifen. Ist vielseitiger, da eindickbar, mittelviskoses Harz dünnflüssiger zu machen ist dagegen mit einigem Aufwand verbunden. Ich bin mit dem niedrigviskosem bisher immer super zurechtgekommen, allerdings benutze ich Thixo, zu Microballons können dir andere sicher mehr erzählen.
      Nach dem was ich so gesehen habe besteht bei den Waben wenig Bruchgefahr, oder? Da bist du jetzt der Experte ;)
      An deiner Stelle würd ich das Brett vielleicht etwas breiter machen, ca 23,5cm. Bietet etwas mehr Platz zum Dancen, ohne zu fett zu wirken.
      Könntest mal das Shape posten, wenn du's hast.

      Halt uns auf dem Laufenden!
      spacetime successfully bent

      Kommentar


      • #4
        Meine Gedanken:
        Flex und Waben kommt nicht so gut.
        Außerdem könnte Olive zwischen Holzkern und Laminat die Bindung stören, je nachdem, wie stark das geölt/ölig ist. Pack es nach ganz außen, sieht am besten aus + nimmt obiges Risiko.
        Ansonsten check mal die von mir erstellten Threads (meinen Namen klicken -> erstellte Themen), habe sowohl schon einen leichten Dancer als auch schon Decks mit Waben(papp)kern gebaut.
        Für den Dancer empfehle ich aufgrund der Waben<->Flex-Problematik eine Mittellage aus Pappel, eventuell gelocht, wenn es nicht zu schwer werden soll. Ein gewisses Gewicht sollte ein Dancer aber eigentlich schon haben, macht das ganze bei Tricks gutmütiger.
        1 Johannes 4,10

        Kommentar


        • #5
          AW: Absegnung Dancer Aufbau inkl. Materialien, evtl. mit Wabenkern

          okay, das mit dem Gewicht und der Gutmütigkeit ist ein Argument, deine Threads hab ich noch nicht gecheckt ;)
          Aber irgendwie kann ich das mit dem Stören der Bindung durchs Furnier nicht ganz nachvollziehen. Wieso sollte das ölig sein?
          spacetime successfully bent

          Kommentar


          • #6
            Weil Olive ein sehr öliges Holz ist, ähnlich wie Teak. Merkt man teilweise schon beim Anfassen, daher würde ich es nicht den starken Kräften aussetzen wollen, die zwischen Kern und Laminat wirken, ganz außen, also nur zur Zierde, klappt es, wie schon einige bewiesen haben.
            Würde das Risiko halt nicht eingehen wollen, dass das nicht hält, v.a., wenn es aufgrund der Faserstrukturen darüber sonst sogar noch schlechter aussieht, als das pure Furnier.
            1 Johannes 4,10

            Kommentar


            • #7
              AW: Absegnung Dancer Aufbau inkl. Materialien, evtl. mit Wabenkern

              Man lernt nicht aus! Klingt sinnig was du schreibst, dürfte auch von der Optik besser werden, wenns nicht durch Fasern getrübt wird.
              spacetime successfully bent

              Kommentar


              • #8
                AW: Absegnung Dancer Aufbau inkl. Materialien, evtl. mit Wabenkern

                Waben und Flex funktionieren gar nicht gemeinsam! Selbst Schaum ist da nicht optimal. Pappel und Glas sind die Lösung, wenn Flex vorhanden sein soll.
                they see me trollin, they hatin patrollin and tryna catch me writin dirty
                >>Buhlt um die Gunst des Konsumkids denk an den Stumpfsinn bevor du "Keep it real" in den Mund nimmst<<
                >>Emancipate yourself from mental slavery, none but ourselves can free our mind.<<

                Kommentar


                • #9
                  Zum Aufbau:
                  Wie einer meiner Vorredner schon sagte mach das Furnier außen hin. Das teure Furnier unter so viel Glas machen halte ich für Schwachsinn, da es dadurch an Brillanz verliert.

                  Wenn du eine Lage Pappel in die Mitte setzt wirst du deutlich Gewicht sparen und das Deck wird etwas mehr flexen. Ich habe bis jetzt in allen meinen Brettern Pappel verbaut. Grade als leichte Zwischenlage und um statische Höhe zu gewinnen finde ich es ideal. Aber bei Pappel immer darauf achten das es gut versiegelt ist, da es sehr wasseranfällig ist. Also nach jedem Einschlag mit Bootslack versiegeln.

                  Zu den Waben:
                  Warum sollte Flex damit nicht drin sein? Hab hier selber ein Wabenboard liegen und das Lebt auch noch... Die Waben sind im unbearbeiteten Zustand auch sehr biegsam. Wie es da mit Airex aussieht kann ich nicht sagen hatte ich noch nie zwischen meinen Fingern.
                  Im Auftrag des Teufels unterwegs.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Absegnung Dancer Aufbau inkl. Materialien, evtl. mit Wabenkern

                    1000 Dank für eure konstruktiven Antworten :)

                    Jetzt hätte ich noch ein paar finale Fragen bevor es ans bestellen geht:

                    - Welche Materialstärke sollte der Pappelkern haben? Ist das Vollmaterial oder auch Sperrholz?
                    - Harzsystem und Glas würde ich gerne bei HP kaufen. Welches Harz sollte ich nehmen, dass Epoxi-Laminierharz System HP-E55L-1400? Ist das ausreichend für die Verklebung der Holzlagen? Denn Klebeeigenschaften werden dem Produkt nicht attestiert.
                    - Wie weit kommt man mit 1400g? Habe vor mindestens 2 Boards zu bauen.
                    - Furnier nach Außen, ok. Wie haltbar ist ein 0,6mm dickes Furnier auf Dauer? Oder noch mal eine Schutzlage Gewebe drüber (Köper?)? Doppelt furnieren?
                    - Bei dem Furnier muss es natürlich Cleargrip sein. Ist das ausgesuchte Harz geeignet? Hat jmd von euch Korund übrig?
                    - Welche Achsen wären für solch einen Dancer sinnvoll? 180iger Paris?
                    - Wie hoch sollten die Kicks gebogen sein?

                    Gruß,
                    Peter

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Absegnung Dancer Aufbau inkl. Materialien, evtl. mit Wabenkern

                      3mm oder 4mm Pappel, ist auch Sperrholz. Bei der Verklebung sollte man aber das Harz gut andicken und auch a weng mehr auftragen, als bei Birke pur - das Zeug saugt etwas mehr.
                      E55L ist wunderbar zum Laminieren. Zum Kleben muss man es aber ordentlich andicken! Thixotropiermittel. Zum Kleben und vorallem auch fürs Cleargrip wäre das E60K besser - dies ist von sich aus schon dickflüssiger, muss zum Kleben maximal a weng angedickt werden und ist wunderbar in purer Form für Cleargrip zu gebrauchen. Das E55L is da etwas zu dünn, könnte zu stark ins Furnier einziehen und dein Grip verabschidet sich irgendwann.. mit dem mittelviskosen Harz hält das Ewig.

                      Harzmengen.. joah, je nach Boardgrößen und Matzerialgewicht ;) Für die Glaslagen brauchst du je ~100g Gemisch, zum Kleben je Klebeschicht ~50g Gemisch. Mit 1400g kommt man schon gut weit.

                      0,6mm Furnier hält nicht besser oder schlechter, als Faser- und Sperrholzlagen, wenn es ordentlich verklebt ist. Da musst du dir keine Sorgen machen, eine Faserschicht drüber ist auchnicht nöig - schluckt nur unnötigerweise die schöne Holzoptik, welche man ja erreichen will! Kratzer etc bekommst du sowieso immer überall rein - ist halt 'n Gebrauchsgegenstand. Auch 2* Furnier is Quak.

                      180er Achsen, welche ist ein wenig Glaubensfrage, 70mm Rollen in weich und grippig.. zB 80A ZigZags.

                      Kicks haben sich mit 10° als sehr angenehm rausgestellt.. ca 10-12cm lang ab oldschool-Bohrung (das äußere Loch an den Achsen).

                      eine Lage 220er UD reicht vollkommen aus bei der Dicke. Wird nicht zum Boden gehen bei 75kg aber dir alle Unebenheiten wegfedern!
                      Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

                      Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

                      In Flames We Trust \m/
                      Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Absegnung Dancer Aufbau inkl. Materialien, evtl. mit Wabenkern

                        Hab jetzt noch ein bißchen gestöbert und imo was noch geileres als Olive gefunden. Indischer Apfel, hat ne saugeile Maserung :)
                        *uiuiui* ich bin so aufgeregt ^_^

                        ---------- Post added at 13:03 ---------- Previous post was at 12:39 ----------

                        Ahhhh, jetzt wollte ich grad bei HP bestellen und sehe das die gar kein 220iger UD Glas haben! Würde gerne das gesamte Paket in einem Shop bestellen. Wäre der Aufbau auch OK? Werwolf sagt ja, dass eine Lage 220iger Glas UD ausreichen würde. Demnach sollten 100g/m² Carbon mehr als vergleichbar sein?
                        Änderungen ROT markiert:

                        Furnier Indischer Apfel
                        Glas Biax 320 g/m²
                        Birke 4 mm
                        Pappel 4 mm
                        Birke 4 mm
                        Carbon UD 100 g/m²
                        Glas Biax 320 g/m²
                        Furnier Indischer Apfel


                        Harz: HP-E60K(750g) und HP-E55L (700g)

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Absegnung Dancer Aufbau inkl. Materialien, evtl. mit Wabenkern

                          Wird relativ steif das ganze. 100er Kohle wirkt zwar ca wie 300er Glas - es macht aber eher "dicht" - dehnt sich nicht so sehr, wie Glas es tut. In dem Falle auch eher 3mm Pappel. Dicke macht eine expotentiell größere Faserwirkung. Ansonsten nimm einfach 1-2 Lagen dickeres Gewebe um 300g/m². Wirkt nicht so stark wie UD, 50% sind quer und wirken gar nicht.. so als Notfallläsung :D
                          Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

                          Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

                          In Flames We Trust \m/
                          Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Absegnung Dancer Aufbau inkl. Materialien, evtl. mit Wabenkern

                            Zitat von werwolf Beitrag anzeigen
                            Wird relativ steif das ganze. 100er Kohle wirkt zwar ca wie 300er Glas - es macht aber eher "dicht" - dehnt sich nicht so sehr, wie Glas es tut. In dem Falle auch eher 3mm Pappel. Dicke macht eine expotentiell größere Faserwirkung. Ansonsten nimm einfach 1-2 Lagen dickeres Gewebe um 300g/m². Wirkt nicht so stark wie UD, 50% sind quer und wirken gar nicht.. so als Notfallläsung :D
                            2 Lagen Glas Roving Leinwand in 300 oder doch eher ein 440iger Glas UD?

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Absegnung Dancer Aufbau inkl. Materialien, evtl. mit Wabenkern

                              Zitat von sidekick Beitrag anzeigen
                              2 Lagen Glas Roving Leinwand in 300 oder doch eher ein 440iger Glas UD?
                              Mag das niemand kommentieren? Bitte bitte :)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X