Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rippenpresse und Dancer Eigenbau beratung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schotte
    hat ein Thema erstellt Rippenpresse und Dancer Eigenbau beratung.

    Rippenpresse und Dancer Eigenbau beratung

    Hi leute,

    erstmal zu Rippenpresse, ich wollte etwa 120cm anpeilen mit kicknose und tail, hab auch gleich mal eine Zeichnung gemacht:
    Von der SeiteRippenpresse_längs.jpg
    Von VorneRippenpresse_vorne.jpg(Mittige Rippe)

    So nun zu meinen Fragen: Kommt das mit der Presse so ungefähr hin oder sollte man oben auch eine Platte draufsetzten oder hab ich sonst was nicht bedacht?
    Außerdem wie lang sollte ich ungefähr die kicks machen? Hatte so an 15cm gedacht, hab mit kicktails leider noch so garkeine Erfahrung.

    So nun zum Dancer:
    Erstmal das ungefähre Shape Dancer1-1.jpg

    Aufbau:

    Biax 450
    4*3 birke Multiplex
    UD 250
    Biax 450
    Funier(Weiß noch nicht welches, nehme gerne Vorschläge entgegen)

    Bei 120cm läng, 75cm Wb, 25cm Breit, 1cm Konkave, 15° Kicks

    Zu mir 185cm groß,80kg schwer, Schuhe gr44

    Passt der Aufbau so ?
    Und sollte ich nach den Cutouts bei den Kicks wieder breiter werden ?
    Zuletzt geändert von Schotte; 25.08.2012, 09:36.

  • sidekick
    antwortet
    AW: Rippenpresse und Dancer Eigenbau beratung

    Hi Schotte,

    habe vor ein paar Wochen ein Dancer gebaut.
    http://longboardz.de/forum/showthread.php?t=21783

    Hier siehst du meinen recht ähnlichen Aufbau und ein Flextest mit meinen schlanken 75kg.

    bye
    Peter alias sidekick

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schotte
    antwortet
    AW: Rippenpresse und Dancer Eigenbau beratung

    hab die rippen jetzt schon fertig hab sie am kicktail einfach rund geschliffen sollte also eig kein problem sein

    Einen Kommentar schreiben:


  • OnTheRoadAgain
    antwortet
    AW: Rippenpresse und Dancer Eigenbau beratung

    @ schotte: auf jeden fall im winkel sägen, die rippen! ansonsten gibt es einen üblen knick im holz in querrichtung, was enorm schnell zu rissen führen kann. am besten, du schaust dir mal meinen thread an.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schotte
    antwortet
    AW: Rippenpresse und Dancer Eigenbau beratung

    sollte ich die Rippen bei den Kicktails (jeweils die letzen beiden) dann im 15° anwinkel oder einfach senkrecht durchsägen ?

    Einen Kommentar schreiben:


  • werwolf
    antwortet
    AW: Rippenpresse und Dancer Eigenbau beratung

    3*4mm ergeben halt schon einen massiv dicken Kern, die Fasern wirken da enorm stark. Abhilfe schafft ein dünnerer Kern: zB 3mm Pappel in der Mitte oder ein Starkfurnier mit zB 1,5mm. Auch Flugzeugsperrholz gibt es in dünner...3, 2, 1mm.. Damit kann man sich wunderbar den Flex einstellen, ohne an dem Faserlayup etwas zu ändern.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schotte
    antwortet
    AW: Rippenpresse und Dancer Eigenbau beratung

    Wie schwer müsste das UD sein damit es nen angenehmen Flex gibt ? oder sollte ich das gleich raus lassen? Oder einfach die Wb ändern ?
    Achja hatte mich verguckt war 250ger UD und nicht 300er.
    Zuletzt geändert von Schotte; 25.08.2012, 09:34.

    Einen Kommentar schreiben:


  • werwolf
    antwortet
    AW: Rippenpresse und Dancer Eigenbau beratung

    Passt soweit alles, Brett wird eher hart mit dem Aufbau.
    Cutouts können bei Topmount eher kleiner, musst schauen wie es mit Bites aussieht. Immer lieber wells schleifen, als auf Standfläche zu verzichten ;)

    Kicks so 10cm ab äußerem Bohrlich (bei Oldschool Bohrung) und mit 10°... 20° wie beim Street-Deck ist imho viel zu viel!

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X