Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

drop through ins bord einlassen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • drop through ins bord einlassen

    Morgen

    Ich möchte wieder ein neues board bauen und diesmal hab ich mir in kopf gesetzt, die drop through
    achse von oben im bord zu versenken, so das die achse gedropt montiert is, man dies aber auf der
    Oberseite nicht sieht. Das es oben praktisch wieder eine ebene fläche ist. Board stärke wird so ca 10mm betragen.
    Jetzt die frage^^ hat das einer von euch schonmal gemacht? Oder ne idee wie ich die achse stabil genug montieren kann?
    Meine idee im achsebereich eine aluplatte im board einbauen welche die kraft auf eine größere fläche verteilt..oder
    Soeine platte aus glas/ carbon anfertigen..?!? Ideen:)

  • #2
    AW: drop through ins bord einlassen

    Na dann würd ich aber die Achse von unten vesenken. Dann hast Du zum Einen oben eine wirklich glatte Fläche auf der Oberseite, zum Anderen wird das deutlich stabiler. 10 mm Boardstärke? Da würde mich mal der Aufbau interessieren.
    Abschließend bleibt die Frage ob sich der Aufwand überhaupt lohnt. Bei 10 mm Boarddicke und ca. 5 mm Basestärke macht Du gerade mal ca. 5 mm gut. Wenn Du es flacher haben willst und Deine Möglichkeiten das zulassen, würd ich das Brett dann hinter den Achsen um die 5 mm dropen.
    Suche Harz IV

    Kommentar


    • #3
      AW: drop through ins bord einlassen

      Nennt sich flushcut -> oberfräse
      DELTA Δ BOARDS

      http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

      Kommentar


      • #4
        AW: drop through ins bord einlassen

        Sector9 hat das früher gerne gemacht.. zB bei den Completes mit den Sidewinder Achsen. An und für sich kein Problem, man sollte sich nur echt überlegen, obs einem das Wert ist, die Struktur nochmals so zu schwächen.
        Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

        Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

        In Flames We Trust \m/
        Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

        Kommentar


        • #5
          AW: drop through ins bord einlassen

          Jo danke ein flushcut soll es werden.... naja aber wenn ich sie von unten montiere und einlasse ha ich doch letztendlich das gleiche problem das da nur noch recht wenig material is:0 ^^

          Kommentar


          • #6
            AW: drop through ins bord einlassen

            Pogo Baseplate!

            Kommentar


            • #7
              AW: drop through ins bord einlassen

              Zitat von Devus Beitrag anzeigen
              Jo danke ein flushcut soll es werden.... naja aber wenn ich sie von unten montiere und einlasse ha ich doch letztendlich das gleiche problem das da nur noch recht wenig material is:0 ^^
              Wenn du Flushcut Topmoint montiertst, hast du zwar an der Position der Baseplate weniger Material, aber es ist dabei nicht auch noch zusätzlich geschwächt durch den Dropthrough-Schlitz.
              Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

              Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

              Kommentar


              • #8
                AW: drop through ins bord einlassen

                Droptrough ist (in dem Fall) trotzdem stabiler,weil bei Topmount die gesamte Last von den Bindungskräften der obersten Holzschicht zu den unteren Lagen abgefangen wird.Das würde mit ziemlicher Sicherheit delaminieren.
                Bei der eingelassenen Dropthrough-Variante müßten die Muttern samt Unterlegscheiben durch das Holz gezogen werden bzw Holz quer zur Faserrichtung brechen(bei einigen Schichten).
                Das ist ungleich fester.
                Tatsächlich wär die Pogovariante die eleganteste,zumal durch die Versenkung in ein ohnehin dünnes Deck nicht viel gewonnen wird,gegenüber top mount.
                Blöd nur,daß die Baseplates um die Hälfte teurer sind als eine durchschnittliche Komplettachse .
                Zuletzt geändert von ernuwida; 19.03.2013, 10:14.

                Kommentar


                • #9
                  AW: drop through ins bord einlassen

                  Zitat von Schrothie Beitrag anzeigen
                  .... Bei 10 mm Boarddicke und ca. 5 mm Basestärke macht Du gerade mal ca. 5 mm gut. ....
                  du machst 10mm gut ;-)

                  bzw. stehst 5mm höher als bei reiner DT montage.
                  Foxtrot! Uniform! Charlie! Kilo!

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: drop through ins bord einlassen

                    Jap.
                    Wenn von unten versenkt wird(5mm bei 5mm Baseplate),steht man eben 5mm tiefer,wenn von oben versenkt wird, 10mm.
                    Mehr als 10mm werden die Pogoteile vermutlich auch nicht liefern(steht hier sicher irgendwo) aber die Sache würde wesentlich fester.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: drop through ins bord einlassen

                      Pogo Plates bringen einen legere 25mm tiefer ;)
                      Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

                      Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

                      In Flames We Trust \m/
                      Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: drop through ins bord einlassen

                        du machst 10mm gut ;-)

                        bzw. stehst 5mm höher als bei reiner DT montage.
                        Jedoch bei Flushcut gegenüber TM- 5 mm, so wie ich es auch "schrob".....
                        Suche Harz IV

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: drop through ins bord einlassen

                          Zitat von werwolf Beitrag anzeigen
                          Pogo Plates bringen einen legere 25mm tiefer ;)

                          Hier im Vergleich: eine 50° Randal mit ungeflipptem Hanger und eine 44° Raceplate mit geflipptem Randal Hanger.
                          Irgendwie kann man sich halt alles schön reden.

                          Macht man das selbe lustige Spiel mit einer 50° Randal ungeflippt und einer 42° Randal geflippt, kommt man auf einen Höhenunterschied von gut 17mm.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: drop through ins bord einlassen

                            der unterschied von randal zu pogo ist grade mal 10mm, ohne irgendwas zu flippen und jeweils bei 50°
                            Foxtrot! Uniform! Charlie! Kilo!

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: drop through ins bord einlassen

                              So schnell kann man sich täuschen lassen ;) Ich habe ehrlich gesagt null drauf geachtet.
                              Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

                              Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

                              In Flames We Trust \m/
                              Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X