Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die 4mm-Birkensperrholz-Mafia hat zugeschlagen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    AW: Die 4mm-Birkensperrholz-Mafia hat zugeschlagen

    Auf dem Telefon sieht es aus wie Pappel oder Fichte. Lege aber nicht meine Hand dafür ins Feuer...auffällig sind halt die großen Poren.
    STOLLENBRETT

    Kommentar


    • #17
      AW: Die 4mm-Birkensperrholz-Mafia hat zugeschlagen

      Meinst Du mit Härte Oberflächenhärte oder Biegefestigkeit? Wenn die Oberflächenhärte deutlich verschieden ist dann ist das obere möglicherweise Pappel. Wenn man die Flächen nicht sehen kann ist das aber schwer zu sagen. An der Schnittkante ist aber auf alle Fälle zu sehen, daß das untere (höchstwahrscheinlich) mit Phenolharz verleimt ist, die obere aber nicht. Phenolharz wird in der Regel für wasserfeste Sperrholzplatten benutzt (die werden hier im Forum Multiplex / MPX genannt) Die Leim-Art hat Einfluß auf die (Biege-)Festigkeit und auf die Wasserbeständigkeit. Es spielt aber auch eine Rolle, wo der Baum gewachsen ist. Kanadischer Ahorn ist z.B. keine eigene Art sondern aus dem Norden und deshalb härter...
      Am besten machst Du Dir zwei Muster und gehst zu 'nem Tischler.

      Kommentar


      • #18
        AW: Die 4mm-Birkensperrholz-Mafia hat zugeschlagen

        Vielen lieben Dank für eure Antworten.

        das Holz ist auf der Oberfläche viel
        zu weich und zu biegsam gegenüber dem Bauhaus Birkenholz. Da es ein Holzfachhandel ist, denke ich die haben sich einfach vertan. Birke ist ja nicht plötzlich weicher als sonst.

        Möglicherweise war es heute einfach zu heiß, so das man nicht darauf geachtet hat. Ich habe denen eine Mail gesendet und denke das man sich Montag bei mir meldet. Ich muss noch 4 Board für die Kids bauen, da muss alles passen.

        Kommentar


        • #19
          AW: Die 4mm-Birkensperrholz-Mafia hat zugeschlagen

          Sieht aus wie Pappel, dessen vermeintliche Wortverwandtschaft zu Pappe nicht von ungefähr kommt.Für Außenlagen schon aufgrund zu geringer Druckfestigkeit komplett ungeeignet und selbst als Mittellage würde ich es nicht verwenden, da es bei größerer Belastung zu Delaminationen kommen kann.Dabei gibt nicht unbedingt die Verklebung auf, sondern das Holz selbst fasert auf.

          Kommentar


          • #20
            AW: Die 4mm-Birkensperrholz-Mafia hat zugeschlagen

            Es ist auf jedenfall keine Birke!

            Pappel als Mittellage absolut ungeeignet. Es neigt zum brechen.

            Kommentar


            • #21
              AW: Die 4mm-Birkensperrholz-Mafia hat zugeschlagen

              zig leute haben hier pappel als mittellage verwendet, das hätte schon jmd bemerkt. außerdem, warum soll die mittellage brechen?
              signaturregeln

              Kommentar


              • #22
                AW: Die 4mm-Birkensperrholz-Mafia hat zugeschlagen

                Gelegentlich haben Leute auch schon berichtet, daß Pappel als Mittellage aufgegeben hat.Das hängt wohl davon ab, wie hoch die Materialspannungen jeweils werden und die sind wieder abhängig von individuellen Dingen, wie Fahrergewicht, Einsatzzweck, Shape, Konkave, Wheelbase etc.

                Kommentar


                • #23
                  AW: Die 4mm-Birkensperrholz-Mafia hat zugeschlagen

                  Meiner Erfahrung nach ist Birke ohne epoxy und Glasfaser nicht brauchbar. habe ein Brett mit 3 mal 4 mm und ponal Holzleim wasserfest gebaut. Nach 2 Monaten Fahrspaß hat ihm eine Rampe im Skatepark den Rest gegeben. Abgesägt, nachgeformt, weiter gings mit 15 cm weniger. Doch nach 2 Monaten der nächste Riss zu erkennen, jetzt Fahre ich mit Eisenverstärkung... Brüche beide Male an den inneren Schraublöchern der Hinterachse. Bin 45 kg schwer...
                  Außerdem ist das Holz trotz 4 Lagen Bootslack sehr weich und bekommt massig Dellen. Schade um die nicht ganz billige Anschaffung... Bambusboard mit epoxy und Glasfaser ist in Planung
                  Menno

                  Kommentar


                  • #24
                    AW: Die 4mm-Birkensperrholz-Mafia hat zugeschlagen

                    Das klingt eigenartig. Hast du genug Leim genommen?
                    Bootslack erste Schicht mit 50% Verdünnung?
                    zweite Schicht mit mindestens 30% und 70% Lack ?
                    danach den Lack drauf und mindestens 2 Tage trocken lassen.

                    Das Board sollte über Nacht trocken mit dem Leim in der Presse.

                    Normalerweise sind alle Boards danach sehr fest.

                    Kommentar


                    • #25
                      AW: Die 4mm-Birkensperrholz-Mafia hat zugeschlagen

                      Bei 45kg(!) Fahrergewicht und 3x4mm Birke hätte sich das auch mit Ponal nicht derart auflösen sollen. Vielleicht ist da beim Verkleben was falsch gelaufen( zu wenig Leim, nicht gut gepreßt). Oder es ist versehentlich Pappel verkauft worden. So klingt zumindest die Beschreibung(Rißbildung, weiche Oberfläche...)

                      Kommentar


                      • #26
                        AW: Die 4mm-Birkensperrholz-Mafia hat zugeschlagen

                        Hallo,

                        ich hab da auch mal Fragen:

                        Haut folgendes hin?

                        - 3x 4mm Birkensperrholzplatten NICHT Multiplex

                        - verleimt mit Ponal wasserfest

                        - ich wiege ca. 65kg

                        - Boardlänge 1 Meter

                        - Wheelbase ca. 70cm

                        - ohne Glasfasern o.ä.

                        PS: Warum muss Bootslack verdünnt werden?

                        PSS: Weiß jemand, ob das nen großen Unterschied macht, ob man Multiplex oder NICHT Multiplex nimmt, bei gleichen Maßen + Anzahl?

                        Danke

                        Gruß
                        Zuletzt geändert von CJB; 28.06.2015, 20:57.

                        Kommentar


                        • #27
                          AW: Die 4mm-Birkensperrholz-Mafia hat zugeschlagen

                          Der Begriff Multiplex wird hier im Forum und in etlichen Baumärkten für wasserfest verleimtes Sperrholz benutzt, Nicht wasserfest wär natürlich doof... Die erste und eventuell zweite Schicht Bootslack wird verdünnt, damit sie besser in's Holz einzieht und der Lack später nicht abplatzt, wär auch doof...
                          3x 4mm wasserfest verleimtes Birken-Sperrholz wird bei der Wheelbase und Deinem Gewicht ein mehr oder weniger steifes Board geben.
                          Lies Dich am besten mal durch die Eigenbau-Threads und gib mal "Multiplex" in die erweiterte Suchfunktion ein (am besten "Treffer anzeigen als: Beiträge" markieren)

                          Viel Spaß beim Bauen!

                          Kommentar


                          • #28
                            AW: Die 4mm-Birkensperrholz-Mafia hat zugeschlagen

                            ... außerdem ist Bootslack sehr dickflüsig und läßt sich imho etwas verdünnt besser verarbeiten....

                            Kommentar


                            • #29
                              AW: Die 4mm-Birkensperrholz-Mafia hat zugeschlagen

                              @ markusrider: ja kann sein dass es unter zu ungleichmäßigen Druck gepresst wurde, Leim war aber nicht grad wenig drauf. Wobei es auch bei Globe etc. Boards vorkommen soll dass sie brechen... Der zweite Bruch war sicher nicht auf die Verpressung zurückzuführen, vielleicht hab ich aber die Schrauben zu fest angezogen. Ich probiere jetzt doch nochmal mit Birke.
                              Menno

                              Kommentar


                              • #30
                                AW: Die 4mm-Birkensperrholz-Mafia hat zugeschlagen

                                @rollinator

                                hast du gleichmäßigen Druck auf deiner Form? Versuch das Holz längs geschnitten zu bekommen. Am besten beim Holzfachhandel. Kostet auch nicht mehr!! Du kannst auch 4 Lagen machen wenn du willst und eine Nacht trocken lassen. wichtig ist gleichmäßig viel Druck. Und den Leim am besten mit einer Tapetenrolle aufrollen. Der sollte gleichmäßig sein.
                                Schick mal fotos. Fotoshochladen.de oder sowas, für Foren

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X