Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fräsungen wieder verschließen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fräsungen wieder verschließen?

    Hey Leute,
    ich hab mir ein gebrauchtes ibach bei Ebay geschossen.
    Allerdings hat mir der Vorbesitzer verschwiegen, dass da wohl mal etwas unsauber Vertiefungen für die Achsen eingefräst wurden (siehe Bild unten).
    Da die vorgesehenen Baseplates sowieso nicht reinpassen, wollte ich die Fräsungen nun schließen :feiven:


    Meine Überlegung bisher:

    -Holzstück wird extrem aufwendig, da keine ebenen Wandflächen

    -Epoxidharz mit Glasfaserschnitzeln drin erscheint mir bisher als gute Lösung

    -Vllt ein Kombination aus Holz in der Mitte und Harz an den Lücken am Rand?

    -Vielleicht zum Abschluss noch eine Glasfasermatte obendrüber zur besseren Kraftverteilung?


    Wie ist eure Meinung dazu? Hättet ihr noch eine Idee?

    Zuletzt geändert von jhangloose; 22.06.2013, 15:20.

  • #2
    AW: Fräsungen wieder verschließen?

    Zitat von jhangloose Beitrag anzeigen
    -Vllt ein Kombination aus Holz in der Mitte und Harz an den Lücken am Rand?
    So würde ich es glaube ich machen, Holz grob passend zusägen und dann mit Harz verkleben und die restlichen Lücken füllen.
    Glas sollte dann auch nicht von Nöten sein, das hält dann auch so.

    Oder wenn die Optik egal ist nen Riser rein, Achse drauf, fertig.

    Kommentar


    • #3
      AW: Fräsungen wieder verschließen?

      Das passt so. Ist ja in etwa so als wenn man inserts in nen kern einklebt. Ausserdem sitz ja die base darüber und hält das auchnoch.
      Kick your own Ass!

      www.facebook.com /1166Longboards

      Kommentar


      • #4
        AW: Fräsungen wieder verschließen?

        holz reinkleben, die spalte mit gelcoat füllen, glattschleifen und fertig

        neu lackieren vllt und die bohrungen müssen natürlich wieder rein :)
        signaturregeln

        Kommentar


        • #5
          AW: Fräsungen wieder verschließen?

          Vielen Dank, Leute! :up:

          Meine einzige Sorge ist die Stabilität, da von den 10 ursprünglichen Lagen 5 wegfallen an den Ausschnitten...deshalb die Frage, ob evtl noch was nachträglich obendrauf sollte ;)

          Werds die Tage dann mal flicken, ansonsten macht das Board (optisch und verarbeitungstechnisch) nämlich einen echt guten Eindruck.

          Kommentar


          • #6
            AW: Fräsungen wieder verschließen?

            Das wirds schon wegstecken können. Wenn dann ist die Schwachstelle bei solchen Brettern eher der Drop an sich :)
            Quertreiber

            Kommentar


            • #7
              AW: Fräsungen wieder verschließen?

              Ich persönlich hatte jetzt die Fräsung im deck so plan gefräßt,dass es rechteckig und gradlinig ist und dann ein zugesägtes Holzstück eingesetzt,was dann ja kein Problem mehr darstellen sollte.
              Das alleinige Auffüllen mit Harz kann ich mich schlecht als guten Ersatz für das Holz vorstellen,da es ja je nach Typ so hart wird,dass man über die Achsen später jede kleine Unebenheit in den Gelenken spürt. Ob das so gut ist?....

              Kommentar


              • #8
                AW: Fräsungen wieder verschließen?

                Gute Idee, aber Oberfräse hab ich momentan nicht da.
                Meine Gelenke sollten das aushalten, mag eh keinen Flex und bin ja noch jung ;)

                Da ich morgen (statt wie gedacht Montag) an den Atlantik fahre, hab ichs jetzt provisorisch mit Sperrholz aufgefüttert und mit Holzleim verklebt...bisher hälts, will den Rest des Spalts später komplett füllen und dann nochmal plan schleifen und lackieren.

                Für die dies interessiert, so siehts jetzt aus:

                Kommentar


                • #9
                  AW: Fräsungen wieder verschließen?

                  Zitat von tuxx Beitrag anzeigen
                  Das wirds schon wegstecken können. Wenn dann ist die Schwachstelle bei solchen Brettern eher der Drop an sich :)
                  wobei das bustin s einiges aushält vom drop an sich.. habe da nen dt fräsung gesezt. wb um 1,5 cm jeweils nach vorn verlegt. und fahre es doppeldrop für ldp. bei 110 kilo (ohne rucksack) also mach dir keine sorgen das ding hält so einiges aus.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Fräsungen wieder verschließen?

                    Zitat von audioslave Beitrag anzeigen
                    wobei das bustin s einiges aushält vom drop an sich.. habe da nen dt fräsung gesezt. wb um 1,5 cm jeweils nach vorn verlegt. und fahre es doppeldrop für ldp. bei 110 kilo (ohne rucksack) also mach dir keine sorgen das ding hält so einiges aus.
                    Ich meinte ja nur das es eher da Probleme gibt als mit der Fräsung aber wenn das so ist. Immer diese Panzer....
                    Quertreiber

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Fräsungen wieder verschließen?

                      das ding is wirklich nen panzer bei mir 6.2 kilo mit rollen und achsen. 10 lagen ahorn wiegen schon was. dafür kannst du das ding mit 50 in die wand brettern. da geht ehe die wand kaputt als das deck.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Fräsungen wieder verschließen?

                        Zitat von audioslave Beitrag anzeigen
                        da geht ehe die wand kaputt als das deck.
                        Chuck Norris?! :ohoh:
                        Quertreiber

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Fräsungen wieder verschließen?

                          Zitat von tuxx Beitrag anzeigen
                          Chuck Norris?! :ohoh:
                          Slidet ohne Longboard :-)
                          Be ninjas

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Fräsungen wieder verschließen?

                            Zitat von Gerhard Beitrag anzeigen
                            Slidet ohne Longboard :-)
                            Chuck Norris hat keine Angst vor Speedwobbels, die Speedwobbels haben Angst vor Chuck Norris.
                            (Wir schweifen ab...)
                            Quertreiber

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X