Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Longboard-Eigenbau

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hinterlaendler
    hat ein Thema erstellt Longboard-Eigenbau.

    Longboard-Eigenbau

    Hallo erstmal,

    bin ziemlich neu hier im Forum und was den Eigenbau betrifft auch n wahrer Rookie. :D

    Nun bin ich dabei mein zweites Board zu bauen (erstes: Multiplexplatte+Achsen+Rollen :D ).
    Jetzt würde ich gerne etwas anspruchsvoller werden, sprich: Pressen, Konkav, Camber, Kicktails

    Also meine Fragen:

    1. Müssen die Furnierlagen immer abwechselnd gelegt werden? Oder geht das auch wenn alle die selbe Richtung haben.
    2. Kann man so ne Form pressen? Longboard.jpg

    Ja das wäre es eigentlich schon, hoffe die Grafik ist hilfreich.

    hntrlndlr

  • Dani
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau

    Zitat von Thoricha Beitrag anzeigen
    Was ist dann mit dem Loaded Dervish Sama, das hat doch Camber und Kicks und ist sehr flexig
    Wenn man sich hinterlaendlers Skizze ansieht, dann scheint es als ober er gerne "richtige" Kicks pressen möchte. Wenn dem so ist, dann stehe ich weiterhin zu meiner Aussage.

    Meiner Meinung nach, hat das Sama leicht hochgezogene Enden, und keine Kicks. Versuch mal mit einem Sama einen Ollie zu machen. Dann merkst du warum ich meinte, dass die Kraftübertragung nicht mehr stimmt. Durch den Flex verlierst du den Pop.

    Wie ACRO schreibt, die Kicks biegen sich weg. Sobald du bei einem flexigen Brett Kraft auf das Tail gibst, dann biegt es sich zuerst, spannt sich, und dann reagiert der Rest des Brettes zeitlich verzögert. Und genau diese Verzögerung kannst du nicht gebrauchen.


    BTW, on topic:

    Zitat von Hinterlaendler Beitrag anzeigen
    So vielen dank für die antworten, werde dementsprechend anders pressen.

    Ich denke ich beschränke mich auf die kicktails, vielleicht minimalen camber um durchbiegen zu vermeiden + ein geringes konkav in der Mitte, natürlich nicht mehr bei den tails.

    Hntrlndlr
    Gute Entscheidung.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ACRO
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau

    Die Kicks biegen sich aber auch bissel weg, was nich grad angenehm is.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Thoricha
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau

    Zitat von Dani Beitrag anzeigen
    Nellsen hat die Fragen ja eigentlich schon beantwortet. Ich möchte dir aber gerne einen kleinen Denkanstoss geben. Camber und Kicktails passen eigentlich nicht zusammen. Camber wird häufig bei flexigen Boards verwendet, damit das Brett wieder gerade wird, wenn man drauf steht. Bei einem flexigen Brett nützen dir die Kicktails aber nichts, weil die ganze Kraftübertragung nicht mehr stimmt.

    Willst du flex? Dann lass die Kicktails weg. Willst du Kicktails? Dann bau das Brett steif und lass das Camber weg.
    Was ist dann mit dem Loaded Dervish Sama, das hat doch Camber und Kicks und ist sehr flexig

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hinterlaendler
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau

    So vielen dank für die antworten, werde dementsprechend anders pressen.

    Ich denke ich beschränke mich auf die kicktails, vielleicht minimalen camber um durchbiegen zu vermeiden + ein geringes konkav in der Mitte, natürlich nicht mehr bei den tails.

    Hntrlndlr

    Einen Kommentar schreiben:


  • nellsen
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau

    Hab ich nicht. War nur nen Denkanstoß meinerseits, so wie ich es versuchen würde... alles nur Gedankenspielereien..:-))

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dani
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau

    Habe ich was verpasst? Woher hast du die Info betreffend Lagen und WB?

    Einen Kommentar schreiben:


  • nellsen
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau

    Er fragte ja nur nach den Querlagen. Und er kann es schon so bauen wie gezeigt. Jedoch habt ihr Recht was die Steifigkeit in Verbindung mit dem Camber angeht.
    Wenn er darauf besteht kann er ja 300er Glas UD oben flächig auflaminieren. Sollte die Kicks stabiler machen und trotzdem einen angenehmen Flex erhalten...bei 7 Lagen und ner WB von ca 70-73. Klingt ja schon recht nach Dancer, was er bauen möchte.

    my 2 Cents

    Einen Kommentar schreiben:


  • mustusebrain
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau

    Zitat von Dani Beitrag anzeigen
    Willst du flex? Dann lass die Kicktails weg. Willst du Kicktails? Dann bau das Brett steif und lass das Camber weg.
    Steif aber nicht im Sinne einer Porzellanschüssel, sondern eher mit Restflex oder leichtem Flex. Das ist schon okay, nur halt kein Camber-Trampolin mit Fluffy-Kicks.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dani
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau

    Nellsen hat die Fragen ja eigentlich schon beantwortet. Ich möchte dir aber gerne einen kleinen Denkanstoss geben. Camber und Kicktails passen eigentlich nicht zusammen. Camber wird häufig bei flexigen Boards verwendet, damit das Brett wieder gerade wird, wenn man drauf steht. Bei einem flexigen Brett nützen dir die Kicktails aber nichts, weil die ganze Kraftübertragung nicht mehr stimmt.

    Willst du flex? Dann lass die Kicktails weg. Willst du Kicktails? Dann bau das Brett steif und lass das Camber weg.

    Einen Kommentar schreiben:


  • nellsen
    antwortet
    AW: Longboard-Eigenbau

    Geht zu pressen

    Wenn du einzellne Furniere nimmst reicht es aus wenn du die jeweils zweite Lage von unten und oben quer legst.

    Wie willst dus denn pressen? Vakuum?

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X