Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eigenbau für Schwergewicht! Galsfaser ja oder nein?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eigenbau für Schwergewicht! Galsfaser ja oder nein?

    Hallo liebes Forum!
    Mir kam von einem auf den anderen Moment die Idee mir ein Longboard zu basteln.
    ein wenig informiert habe ich mich natürlich schon;)

    Die Problematik ist dass ich stolze 125 kg wiege (die ich reduzieren will):D
    Es soll ein cruiserborad werden!
    Ich habe mir einfach ein Board gebaut aus 5*4mm Multiplex.
    Gerade ist es in der Presse und ich würde nun gerne wissen ob das für mein Gewicht ausreicht oder ob ich noch mit Glasfaser verstärken soll.
    Wenn ja hätte ich an oben und unten 450er biaxial und einmal undirektional unten gedacht. (Hat einer aus dem Forum auch so gemacht)

    das Board ist 120 cm lang und ist ein wenig concave gepresst. An den Enden ist das Board nach 15 cm(beidseitig) nochmal leicht gebogen. laut google heißt das W-dropdown.

    Ist das so in Ordnung?

    Achsen habe ich die Bear Gryzzlys 50°
    und Rollen die Abec 11 Flashbacks in 84A

  • #2
    AW: Eigenbau für Schwergewicht! Galsfaser ja oder nein?

    Hi,

    5*4mm sind schon ziemlich dick. Da wirst du wahrscheinlich trotz deines gewichts kaum flex bis garkeinen flex haben(kommt natürlich hier auch auf die wheelbase an)
    Wenn das board aus der Presse ist kannst du es einfach so testen (einfach auf 2 steine oder ähnliches legen - Steine im abstand der gewünschten wheelbase legen) um den flex zu testen. Wenn es tatsächlich zu flexig ist kannst du noch glasfaser draufmachen. Hier wirst du allerdings UD benötigen. Biaxiales hilft gegen torsion, die wirst du mit sicherheit nicht haben.
    Zum w-dropdown, habe ich zwar noch nie gehört, aber ich glaube du meinst eher ein board mit 1) wedged nose und tail oder 2) mit kicknose und kicktail

    Zu 1) das ist wenn die enden etwas hochgebogen sind und die Achsen daran befestigt sind. Dadurch das sie nicht auf horizontal befestigt werden, sind sie wendiger und das board liegt tiefer

    Zu 2) Die Achsen werden normal befestigt, vorne und hinten gibt es kicks ähnlich wie beim klassischem skateboard

    W-dropdown hört sich eher nach einem W-konkave mit drop an.

    Kommentar


    • #3
      AW: Eigenbau für Schwergewicht! Galsfaser ja oder nein?

      20 mm Kern ist ein ordentlicher Klotz, aber 125kg sind auch nicht ohne. Ist schwer das so in Relation zu setzen, vor allem weil ich bei 120cm mal von einer wheelbase von 80-90cm ausgehe (?) Da wäre nähere Info hilfreich ;)

      Und für die Zukunft: In diesem Thread sind schon haufenweise solche Sachen gesammelt, da findest du eventuell schon eine Antwort oder kannst deine Frage direkt den richtigen Leuten stellen.

      Kommentar


      • #4
        AW: Eigenbau für Schwergewicht! Galsfaser ja oder nein?

        Wheelbase muss ich noch gucken:/
        je nachdem wie ich noch das muster aussägen werde :)
        gehe aber von ca 80-90 aus.

        guck dir das earthwing roadkiller an so ist die form meines boards :)

        Kommentar


        • #5
          AW: Eigenbau für Schwergewicht! Galsfaser ja oder nein?

          Willst du also auch einen Drop pressen?

          Und warum 120cm Länge? Das Road Killer ist ja schon ein ziemliches Schiff und "nur" 100cm lang.

          Kommentar


          • #6
            AW: Eigenbau für Schwergewicht! Galsfaser ja oder nein?

            das board ist schon in der presse. es war eine vorraussetzung für das longboarden ein deck zu haben was ich optisch sehr ansprechend finde.
            die Länge ist für meine größe eigentlich sehr gut geeignet. ich habe mich auf boards gestellt und mich nur auf den breiten und wirklich langen wohl gefühlt.
            125 ist das brett jetzt ungefähr. ich kannes ja noch immer kürzen, da es noch in der rechteckigen form ist. flex finde ich etwas unangenehm obwohl ein wenig für mich okay wäre.

            Kommentar


            • #7
              AW: Eigenbau für Schwergewicht! Galsfaser ja oder nein?

              huhu ich melde mich auch mal wieder. das schwergewicht hat ein longboard gebaut gefräst lackiert ist gefahren und gefallen. :)
              mein board hält mich gut aus und ich bin voll zufrieden damit. ich uploade euch vlt ein paar bilder :)

              Kommentar

              Lädt...
              X