Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Teure Longboards imitieren/ nachbauen? Unicornfahrer melden!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Teure Longboards imitieren/ nachbauen? Unicornfahrer melden!

    Moinsen,
    mich würde mal interessieren ob es eigentlich möglich wäre die teuren Boards wie z.b das "Chubby Unicorn" von Loaded nachzubauen.
    Finde ich ganz interessant, weil für 300-360 was dieses Deck kostet hat nur eine begrenzte Zahl an Boardern was.
    Auch wenn das Deck viele schlechte Bewertungen hat, würde das Unicorn mich stark reizen es selber zu fahren.

    Meine Idee wäre es zusammen eine Art Baupan zu erstellen wie man die schwierigen Teile z.B. die Unterseite mit den Griffschalen herstellt.
    Damit könnten dann die User in den Genuss von exclusiveren Boards kommen denen diese sonst des Geldes bzw des Verstandes verwehrt bleiben.
    P.S: Wer verschleudert bitte ca. 330 Tacken fü ein Board was größtenteils aus Plastik gefertigt ist?.....
    Wie sehen die Besitzer solcher Boards das?
    19
    Ja, ein Hobby sollte nicht vom finanziellen Stand abhängig sein!
    68,42%
    13
    Nein, die Firmen haben sich Mühe gegeben und sollen jetzt ihren Profit haben.
    31,58%
    6

    Die Umfrage ist abgelaufen.

    Zuletzt geändert von xxZackxx; 17.04.2014, 01:12.

  • #2
    AW: Teure Longboards imitieren/ nachbauen? Unicornfahrer melden!

    Du kannst gern ein Brett bauen was an solch eher teuren Bretter angelehnt ist. Machen ja Einige hier und ist auch nicht schlimm oder verwerflich. Jedoch kommt ein Preis ja auch nicht von ungefähr und du bist mit ein paar exotischen Materialien schon recht fix bei nem hohen Preis.
    Außerdem gibt es nicht nur Riesen wie Loaded oÄ. Sondern auch kleinere, Einheimische Schmieden welche viel Zeit und Herzblut in neue, innovative Brettls stecken. Diese sind dann auch auf recht hohe Preise angewiesen um ihre kleinen Schmieden schlichtweg erhalten zu können...

    Mach dir nen Kopf um eigene Innovationen, versuche neue Wege zu gehen, hole dir von mir aus auch Inspirationen aber bitte lass das mit dem von Vornherein nachgebaue... Viel billiger wird's eh nicht..

    my2cents
    STOLLENBRETT

    Kommentar


    • #3
      AW: Teure Longboards imitieren/ nachbauen? Unicornfahrer melden!

      Habe das mehrmals gelesen, hab mich nun beruhigt und versuche das jetzt mal diplomatisch auszudrücken.

      Zitat von xxZackxx Beitrag anzeigen
      Moinsen, mich würde mal interessieren ob es eigentlich möglich wäre die teuren Boards wie z.b das "Chubby Unicorn" von Loaded nachzubauen.
      "Man" kann jedes Brett nachbauen.

      Zitat von xxZackxx Beitrag anzeigen
      Finde ich ganz interessant, weil für 300-360 was dieses Deck kostet hat nur eine begrenzte Zahl an Boardern was.
      Teures Brett, kleine Zielgruppe, soweit komme ich mit.

      Zitat von xxZackxx Beitrag anzeigen
      Auch wenn das Deck viele schlechte Bewertungen hat, würde das Unicorn mich stark reizen es selber zu fahren.
      Äh ja. Okay. Muss man nicht verstehen, lass ich aber mal so stehen.

      Zitat von xxZackxx Beitrag anzeigen
      Meine Idee wäre es zusammen eine Art Baupan zu erstellen wie man die schwierigen Teile z.B. die Unterseite mit den Griffschalen herstellt.
      Einen Bauplan? Wie soll das aussehen? Hast du schon mal ein Board gebaut? Weißt du wie das Chubby aufgebaut ist?

      Zitat von xxZackxx Beitrag anzeigen
      Damit könnten dann die User in den Genuss von exclusiveren Boards kommen denen diese sonst des Geldes bzw des Verstandes verwehrt bleiben.
      Das ist doch Quark. Ist ein Board exklusiv, weil es teuer ist? Vielleicht. Wieso ist es teuer? Evtl. weil es aufwändig gefertigt ist. Kriegt man das preiswerter hin? Möglicherweise, wenn man die eigene Arbeitszeit nicht einrechnet und genügend Boards baut, um mögliche Investitionen auf die Stückzahl zu verteilen. Dann ist man bei der gewerbsmäßigen Herstellung einer Kopie... Super.

      Zitat von xxZackxx Beitrag anzeigen
      P.S: Wer verschleudert bitte ca. 330 Tacken fü ein Board was größtenteils aus Plastik gefertigt ist?.....
      Wenn das Geld verschleudert ist und nur Plastik, wieso willst du dann eins haben? Und... Plastik, was ist Plastik? Ich sehe einen gegossenen PU-Rahmen, Glasfaser-Epoxy-Laminate und einen Kunststoffsheet auf der Unterseite. Man könnte sich auch an den Elektrozaun von der Nasa stellen, dagegen pinkeln und schreien "Wozu braucht ihr Milliarden, wenn ihr eh nur Plastik ins All schickt".

      Zitat von xxZackxx Beitrag anzeigen
      Ja, ein Hobby sollte nicht vom finanziellen Stand abhängig sein!
      Natürlich. Aber Ausrüstung hat nun mal seinen Preis. Wenn man nicht viel Geld investieren möchte, greift man zu einem preiswerten Board. Wenn man stabile Achsen für höhrere Geschwindigkeit sucht, spart man und investiert in CNC-Achsen. Wenn man unbedingt ein Chubby braucht, dann kostet es das was es kostet. Ein Hobby bzw. die zugehörige Ausrüstung ist immer abhängig vom finanziellen Stand! Wenn du meinen Energieversorger überzeugst, dass ich den Strom nicht bezahlen muss, und meine Zulieferer, dass ich die Materialien nicht bezahlen muss, meine Dienstleister, dass sie umsonst für mich arbeiten, und den Supermarkt um die Ecke, dass er mir einfach so was zu essen gibt, dann bau ich dir dein Board und schenke es dir. Dann ist dein Hobby nicht mehr vom finanziellen Stand abhängig. Und meins auch nicht.

      Wenn man das nun durchführen wollen würde, dann würde man folgender Maßen beginnen:
      Zunächst modellierst du den Aufbau in 3D, um die Formen extrahieren zu können. Dann lässt du eine Form fräsen, um die Kunststoffsheets tiefziehen zu können. Anschließend lässt du dir eine Form fräsen, um die PU-Kante zu gießen. Bis jetzt hast du ohne Material fürs Brett schon 200-300 EUR ausgegeben, wenn du Kontakte hast. Dann versuchst du PU für die Kante zu bestellen... Kriegste nicht, dank der Isocyanate. Ende im Gelände.
      Zuletzt geändert von langbrettlabor; 17.04.2014, 08:36.

      Kommentar


      • #4
        AW: Teure Longboards imitieren/ nachbauen? Unicornfahrer melden!

        Zitat von langbrettlabor Beitrag anzeigen

        Äh ja. Okay. Muss man nicht verstehen, lass ich aber mal so stehen.
        Guck dir das Brett mal auf den "großen" Seiten an. Die Bewertungen sind mieserabel. Und um Antworten wie "das ist sowieso schlecht"
        etc. vorzubeugen. Bin aus Foren solche Antworten gewohnt, die dann die eigentliche Frage gar nicht behandeln. Deswegen Vorbeugung.

        Zitat von langbrettlabor Beitrag anzeigen
        Einen Bauplan? Wie soll das aussehen? Hast du schon mal ein Board gebaut? Weißt du wie das Chubby aufgebaut ist?
        Ja natürlich weiß ich wie das Chubby aufgebaut ist. Es gibt "Explosionszeichnungen" im Internet die den Aufbau zeigen. Ja ich habe schon mehrere Boards mitlerweile gebaut, die alle von mir designt wurden.

        Zitat von langbrettlabor Beitrag anzeigen
        Das ist doch Quark. Ist ein Board exklusiv, weil es teuer ist? Vielleicht. Wieso ist es teuer? Evtl. weil es aufwändig gefertigt ist. Kriegt man das preiswerter hin? Möglicherweise, wenn man die eigene Arbeitszeit nicht einrechnet und genügend Boards baut, um mögliche Investitionen auf die Stückzahl zu verteilen. Dann ist man bei der gewerbsmäßigen Herstellung einer Kopie... Super.
        Natürlich macht der Preis daraus etwas exklusives! Ich denke mal du und jeder andere User in diesem Forum wird nie das geld dazu haben eine 6,7,8 Millionenschwere Yacht zu besitzen. Willst du mir jetzt erzählen die wäre dann nicht exklusiv? Es hat doch niemand von einer vermarktung gesprochen? Wie kommst du dann auf sowas? Das Projekt bezieht sich lediglich auf einen Nachbau für mich selbst. Was Andere damit machen kann ich dir nicht sagen.

        Zitat von langbrettlabor Beitrag anzeigen
        Wenn das Geld verschleudert ist und nur Plastik, wieso willst du dann eins haben? Und... Plastik, was ist Plastik? Ich sehe einen gegossenen PU-Rahmen, Glasfaser-Epoxy-Laminate und einen Kunststoffsheet auf der Unterseite. Man könnte sich auch an den Elektrozaun von der Nasa stellen, dagegen pinkeln und schreien "Wozu braucht ihr Milliarden, wenn ihr eh nur Plastik ins All schickt".
        Was ist das denn für ein Beispiel? Ich denke mal du wolltest witzig sein. Als ob das Chubby Materialien besitzt, die für die Raumfahrt verwendet werden.
        Das Board besteht fast nur aus unnatürlichen Rohstoffen. Normal regt sich die Menschheit darüber auf, da die Qualität der Teile meist minderwertig ist.
        Du kannst mir jetzt wieder irgendwelche Materialnamen von Kunststoffen an den Kopf werfen die vielleicht stabiler als Holz etc. sind aber trotzdem werden diese dann niemals bezahlbar sein. Damit fallen deine Weltraumgeschichten schonmal weg weil solche Materialien für einen günstigen Nachbau nicht geeignet sind.

        Zitat von langbrettlabor Beitrag anzeigen
        Natürlich. Aber Ausrüstung hat nun mal seinen Preis. Wenn man nicht viel Geld investieren möchte, greift man zu einem preiswerten Board. Wenn man stabile Achsen für höhrere Geschwindigkeit sucht, spart man und investiert in CNC-Achsen. Wenn man unbedingt ein Chubby braucht, dann kostet es das was es kostet.
        Natürlich kostet Ausrüstung Geld. Jedes Hobby kostet Geld. Die Frage ist nur ob solch ein Betrag gerechtfertigt ist.

        Wenn man das nun durchführen wollen würde, dann würde man folgender Maßen beginnen:
        Zunächst modellierst du den Aufbau in 3D, um die Formen extrahieren zu können. Dann lässt du eine Form fräsen, um die Kunststoffsheets tiefziehen zu können. Anschließend lässt du dir eine Form fräsen, um die PU-Kante zu gießen. Bis jetzt hast du ohne Material fürs Brett schon 200-300 EUR ausgegeben, wenn du Kontakte hast. Dann versuchst du PU für die Kante zu bestellen... Kriegste nicht, dank der Isocyanate. Ende im Gelände.[/QUOTE]

        Es ging mir eher um einen Bau in der eigenen Garage! Es sollten einfach Tipps bei rumkommen wie man z.B die Griffschalen fräsen könnte......

        Kommentar


        • #5
          AW: Teure Longboards imitieren/ nachbauen? Unicornfahrer melden!

          Dann bau dir ne Form, besorge dir Furniere, presse das Ganze, fräse raus was du weg haben willst, laminiere es und säge es aus. Von mir aus kannst du ja noch Schaum oder Honeycomb einsetzen...

          Ansonsten ist deine Argumentation bissl Quatsch find ich... Und gebe Fredo vollkommen recht..
          STOLLENBRETT

          Kommentar


          • #6
            AW: Teure Longboards imitieren/ nachbauen? Unicornfahrer melden!

            Ich glaube du hast nochnicht mal ansatzweise nen plan vom boardbau. Der herr vom langbrettlabor dagegen schon und darüber hinaus ein fundiertes fachwissen was Materialien angeht. Einige Eigenbauer hier arbeiten hier übrigens mit Material das im Flugzeugbau und auch in der Raumfahrt eingesetzt wird. Ich schlage vor du beliest dich hier im Forum wie man Boards baut und lässt solche blödsinnigen aufrufe zum plagiatieren von Markenboards.
            Kick your own Ass!

            www.facebook.com /1166Longboards

            Kommentar


            • #7
              AW: Teure Longboards imitieren/ nachbauen? Unicornfahrer melden!

              [QUOTE=xxZackxx;355904]Natürlich macht der Preis daraus etwas exklusives!

              Ich kann dir gerne ein Board für 5000€ verkaufen, welches aus 3 Lagen Multiplex und Holzleim besteht. Ist es deshalb für dich exklusiv?

              edit: komme noch nicht ganz mit den Zitaten klar :)

              Kommentar


              • #8
                AW: Teure Longboards imitieren/ nachbauen? Unicornfahrer melden!

                Zitat von xxZackxx Beitrag anzeigen
                Es sollten einfach Tipps bei rumkommen wie man z.B die Griffschalen fräsen könnte......
                Dann hättest du im ersten Post danach fragen sollen ;)

                Ich möchte gerne mit einer Rippenpresse/Low-Budget-Presse/unter Vakuum so und so weiter für ein Board bauen. Die Unterseite vom Chubby Unicorn gefällt mir, wie kann ich die realisieren? Soll ich zuerst Fasern draufmachen und dann Griffmulden oder erst fräsen und dann Fasern?
                Moin, ich will bei meinem nächsten Board einen "Plastikrahmen" realisieren wie bei Chubby Unicorn. Weiß jemand woraus der ist? Wie könnte man so einen Rahmen selbst machen?
                Usw.

                Zitat von xxZackxx Beitrag anzeigen
                Meine Idee wäre es zusammen eine Art Baupan zu erstellen wie man die schwierigen Teile z.B. die Unterseite mit den Griffschalen herstellt. Damit könnten dann die User in den Genuss von exclusiveren Boards kommen denen diese sonst des Geldes bzw des Verstandes verwehrt bleiben.
                Zitat von xxZackxx Beitrag anzeigen
                Das Projekt bezieht sich lediglich auf einen Nachbau für mich selbst.
                Merkste selbst, ne?

                Zitat von xxZackxx Beitrag anzeigen
                P.S: Wer verschleudert bitte ca. 330 Tacken fü ein Board was größtenteils aus Plastik gefertigt ist?.....

                Zitat von langbrettlabor
                Wenn das Geld verschleudert ist und nur Plastik, wieso willst du dann eins haben? Und... Plastik, was ist Plastik? Ich sehe einen gegossenen PU-Rahmen, Glasfaser-Epoxy-Laminate und einen Kunststoffsheet auf der Unterseite. Man könnte sich auch an den Elektrozaun von der Nasa stellen, dagegen pinkeln und schreien "Wozu braucht ihr Milliarden, wenn ihr eh nur Plastik ins All schickt".
                Zitat von xxZackxx Beitrag anzeigen
                Was ist das denn für ein Beispiel? ... Als ob das Chubby Materialien besitzt, die für die Raumfahrt verwendet werden.
                Mit diesem Beispiel wollte ich dezent darauf hinweisen, dass Plastik nicht gleich Plastik ist. PU ist teuer und kompliziert zu händeln.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Teure Longboards imitieren/ nachbauen? Unicornfahrer melden!

                  Ich muss mich leider anschliessen, das von dir geschriebene liesst sich nicht als wärst du ansatzweise fähig ein board wie das CU zu bauen. Wenn das fräsen von graprails dich vor ein rätsel stellt hast du bei 3D concave und der verarbeitung von Kunststoffen wie PU, PC, POM etc. welche im boardbau zm einsatz kommen nichts zu suchen.

                  Vielleicht bist du noch nicht lange genug hier, aber Langbrettlabor gehört zu den besten eigenbauern deutschlands, wenn nicht sogar weltweit. Ich garantiere dir, kaum jemand hat schon so viel probiert und weiss dementsprechend was geht und was nicht.

                  Baupläne gibt es beim boardbau ohnehin kaum, die ganze angelegenheit ist nunmal etwas kreatives. Wer die herausvorderung sucht will eh nicht nur nachbauen ;) also einfach schön bauberichte lesen, lernen , basteln.
                  DELTA Δ BOARDS

                  http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Teure Longboards imitieren/ nachbauen? Unicornfahrer melden!

                    Wenn ich mir dieses großartige Eigenbauer-Powwow so ansehe, bleibt eine Frage: Wo ist eigentlich der Werwolf abgeblieben?

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Teure Longboards imitieren/ nachbauen? Unicornfahrer melden!

                      kann mir jmd den sinn dieser umfrage erzählen?

                      die unterstützung erhält hier doch jeder, der freundlich fragt, oder soll unterbunden werden, wenn jmd ein bestimmtes board nachbauen will?

                      zumal das wort exklusiv ganz schön exklusiv ist...

                      frohe ostern, sauft nicht so viel und stellt euch nicht so "dicht" ans feuer ;)
                      signaturregeln

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Teure Longboards imitieren/ nachbauen? Unicornfahrer melden!

                        ich muss sagen dass man hier ganz schön gesteinigt wird. :(
                        ich habe nie zu irgendwelchem industriellen plagiatbau aufgerufen.
                        aber wenn das hier so gang und gebe ist verzichte ich gerne auf das forum hier.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Teure Longboards imitieren/ nachbauen? Unicornfahrer melden!

                          Ich bin zwar kein Profi, aber ich finde, dass man Sowas unterstützen sollte. Das Chubby Unicorn scheint ja nicht sonderlich beliebt zu sein, aber es selber bauen finde ich sehr interessant. Und es zu fahren noch interessanter, und es zu fahren wenn es selbst gebaut ist am interresantesten.

                          Lasst ihn doch fragen, was er nicht weiß, wozu ist das forum da? Ich hab euch zwar auch gelöchert, aber bereuen Tu ich's nicht :) Also werft kein schlechtes Licht auf das Forum und behandelt alle nett, immerhin haben wir bald Ostern^^

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Teure Longboards imitieren/ nachbauen? Unicornfahrer melden!

                            Hi, um mich auch mal einzumischen :P

                            Also ich verstehe beide Seiten, allg. finde ich, dass man natürlich immer sachlich, korrekt aber auch bestimmt in solchen Freds antworten sollte, Meinungsfreiheit wa?
                            ...Und da wir doch alle dem gleichen Hobby nachgehen sollten wir uns auch gegenseitig unterstützen ;) Oder?
                            Das hier alle unterschiedlich weit sind und unterschiedliche Fragen stellen ist daher nicht zu vermeiden.

                            Und dass xxZackxx sich da einfach dachte er frägt hier mal einfach bissl was, weil er Bock auf ein Unicorn hatte kann man ihm nicht übel nehmen...

                            Aber sich wenigstens die Mühe machen die Eigenbaushowrooms oder ähnliches durchschauen hätte man sich schon machen können!
                            Und dass Fredo und Co. sich über Fragen aufregen, welche man sich durch lesen und Suchleiste grösstenteils beantworten lassen ist auch verständlich oder.., ausserdem ist es wohl logisch, dass alle Bretter die von irgendjemandem gebaut werden auch nachgebaut werden können:) (Je nach Erfahrung und Level eben ..wobei man da natürlich eher mit Multiplexplatten etc als mit PU anfängt;)

                            Und das deine Argumente und Sätze teils in sich schon etwas widersprüchlich sind, merkst wohl selbst ;)


                            Also gib dem Forum vielleicht einfach noch ne Chance:)) Und schau davor einfach ob deine Fragen schon in bestehenden Threads beantwortet wurden...
                            (Und bei allg. Anfängerfragen in bestehende Threads posten, dann müssen die nicht erst von Mods freigeschalten werden, dann gehts auch schneller und die werden auch gelesen..)

                            Danke, hoffe dass ich mit meiner Meinung nicht bei all zu Vielen anecke..




                            Ps.:Weiss jmd. warum mein Danke-Button ned funktioniert..?' :/ Thx

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Teure Longboards imitieren/ nachbauen? Unicornfahrer melden!

                              Recht haste

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X