Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Design einlaminieren? Haltbarkeit?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Design einlaminieren? Haltbarkeit?

    Heidiho,
    ich hab mir mal n Design für n Board überlegt. Wenn ich das auf die unterseite Male oder als Print aufklebe, wie krieg ich das ordentlich mit GFK einlaminiert, OHNE dass sich das GFK davon ablöst? Jemand ne Idee?

    Gruß

    Das Design :

    Board Design.jpg

  • #2
    AW: Design einlaminieren? Haltbarkeit?

    Ich habe schon mehrmals Laserausdrucke einlaminiert und bis jetzt noch keine Delamination gesehen. Allerdings habe ich immer versucht große schwarze Flächen zu vermeiden.

    Kommentar


    • #3
      AW: Design einlaminieren? Haltbarkeit?

      Bist du direkt mit dem Epoxidharz auf den ausdruck gegangen? Worauf hast du gedruckt? Papier? Hat sich das Papier irgendwie gewellt o.ä.? War das auch so ein vollflächiger druck wie meiner werden würde?
      Fragen über Fragen. :-D

      Kommentar


      • #4
        AW: Design einlaminieren? Haltbarkeit?



        Ich würde dir nahelegen einen tintenstrahldruck gegenüber dem laserdruck vorzuziehen, da laserdrucker teilweise eine wachsähnliche trennende schicht produzieren. Ich laminiere die Grafik meisst als letzte schicht, wenn du dir sorgen wegen der haltbarkeit machst kannst du noch eine schicht finishgewebe darüber laminieren.
        DELTA Δ BOARDS

        http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

        Kommentar


        • #5
          AW: Design einlaminieren? Haltbarkeit?

          Okay, das werd ich mal versuchen.

          Jetzt hab ich aber noch ne Frage : Wenn ich das Design auf der Unterseite (Wo ja auch die Verstärkungsfasern drauf kommen) muss ich das dann alles zusammen pressen?
          Also Quasi : Holzdeck, Design, Glasgewebe? Und das ganze dann Pressen? Dann brauch ich ja noch ne Trennfolie... Gibt es da ne Alternative zu der Mylarfolie? Muss ich das ganze Pressen? Das Holzdeck ist ja bereits gepresst und gebogen, oder reichts das Glas einfach "aufzukleben" ?

          Ihr seid hier echt ne riesen Hilfe.

          Kommentar


          • #6
            AW: Design einlaminieren? Haltbarkeit?

            und dann gibt es noch bedruckbares glasfaservlies, damit sollte es keine Delamprobleme geben.

            Kommentar


            • #7
              AW: Design einlaminieren? Haltbarkeit?

              Zitat von TeufelGer Beitrag anzeigen
              Okay, das werd ich mal versuchen.

              Jetzt hab ich aber noch ne Frage : Wenn ich das Design auf der Unterseite (Wo ja auch die Verstärkungsfasern drauf kommen) muss ich das dann alles zusammen pressen?
              Also Quasi : Holzdeck, Design, Glasgewebe? Und das ganze dann Pressen? Dann brauch ich ja noch ne Trennfolie... Gibt es da ne Alternative zu der Mylarfolie? Muss ich das ganze Pressen? Das Holzdeck ist ja bereits gepresst und gebogen, oder reichts das Glas einfach "aufzukleben" ?

              Ihr seid hier echt ne riesen Hilfe.
              ich nehme an du verwendest kein vakuum, die reihenfolge wäre folgende v.o.n.u :

              biaxiale verstärunksfasern
              Holzkern
              unidirektionale verstärkungsfasern
              biaxiale verstärkungsfasern
              grafik
              fasern zum schutz der grafik



              Je nach deinem gewicht, einsatzzweck und dem holzkern den du gepresst hast kann ich dir sagen ob und welche verstärkungsfasern du benötigst :)
              (und natürlich wie du das ganze am besten presst)
              DELTA Δ BOARDS

              http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

              Kommentar


              • #8
                AW: Design einlaminieren? Haltbarkeit?

                Also ich hab jetzt 3x4mm Birke Sperrholz mit 10mm Konkav. Vom Flex her gefällt mir das schon ganz gut, n bisschen mehr Steifigkeit wäre ganz gut. Deshalb noch die Glasgewebe.
                Das ist mir auch alles schon klar, ich hoffe nur auf ne Alternative zu der Mylarfolie. Die gibts nur bis 1m Länge und ich bräuchte 1,10 ca. Das nervt mich mega. Ich will nicht für 10cm nochmal n ganzen Meter kaufen. Wenn ich das Glas nicht aufpressen muss, brauch ich ja auch keine Folie zum trennen. Das ist meine eigentliche Frage.

                Ich wiege ca. 75kg.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Design einlaminieren? Haltbarkeit?

                  Zitat von TeufelGer Beitrag anzeigen
                  Also ich hab jetzt 3x4mm Birke Sperrholz mit 10mm Konkav. Vom Flex her gefällt mir das schon ganz gut, n bisschen mehr Steifigkeit wäre ganz gut. Deshalb noch die Glasgewebe.
                  Das ist mir auch alles schon klar, ich hoffe nur auf ne Alternative zu der Mylarfolie. Die gibts nur bis 1m Länge und ich bräuchte 1,10 ca. Das nervt mich mega. Ich will nicht für 10cm nochmal n ganzen Meter kaufen. Wenn ich das Glas nicht aufpressen muss, brauch ich ja auch keine Folie zum trennen. Das ist meine eigentliche Frage.

                  Ich wiege ca. 75kg.
                  du musst das glas nicht aufpressen, riskierst aber vor allem durch die papierschicht wellen und daher luftblasen unter den fasern. Stat mylar kannst du auch andere glatte plastikoberflächen nutzen. Zb plexiglas aus dem baumarkt , teichfolie , frischhaltefolie etc.
                  DELTA Δ BOARDS

                  http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Design einlaminieren? Haltbarkeit?

                    DAS klingt natürlich gut. Vorallem das mit dem Plexiglas. Da hab ich hier nämlich noch ne große scheibe liegen, die weich genug ist um sie durchzubiegen. coooole sache.
                    Danke für den Tipp ;)

                    Ich werd das mal testen.
                    Grüße

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Design einlaminieren? Haltbarkeit?

                      Hiho - ich habe das genauso wie dododo geschrieben hat gemacht.... Gedruckt habe ich auf A3 Papier 80gr/m² Allerdings nicht mit voller Sättigung

                      Schön Harz aufrollen bis das Papier gedrängt ist und zum Schluß Finishgewebe drauf.

                      Ergebniss sieht so aus:




                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Design einlaminieren? Haltbarkeit?

                        Was nutzt du denn da als Finishgewebe? Einfaches undirektionales?
                        Und kann mir jemand erklären wozu dieses abreißgewebe da is?

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Design einlaminieren? Haltbarkeit?

                          Als finishgewebe verwendet man sehr leichtes köper oder leinwandgewebe, dass nach dem laminieren kaum sichtbar ist.

                          Abreissgewebe wird als letzte schicht auf die fasern laminiert und nach dem härten abgerissen, es hinterlässt dann eine recht glatte oberfläche die direkt weiterverarbeitet werden kann. Auch verringert es das risiko von falten und luftblasen.
                          DELTA Δ BOARDS

                          http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Design einlaminieren? Haltbarkeit?

                            dododo :D
                            Bei 80kg und nem 3x4mm birke sperrholzkern, welches biax würdest du nehmen? ich hab jetzt noch 400er rumliegen. Das soll n seeeehr straffer cruiser werden. Die torsion is nämlich noch echt krass vorhanden, der flex is gut.

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Design einlaminieren? Haltbarkeit?

                              Zitat von TeufelGer Beitrag anzeigen
                              dododo :D
                              Bei 80kg und nem 3x4mm birke sperrholzkern, welches biax würdest du nehmen? ich hab jetzt noch 400er rumliegen. Das soll n seeeehr straffer cruiser werden. Die torsion is nämlich noch echt krass vorhanden, der flex is gut.
                              naja, bei nem cruiser würd ich mir die mühe sparen und auf die torsion scheissen :D ich fahre mein 3x4mm birke brett bis 40kmh freeride :D darüber dann foamie ;) (ebenso mein kumpel mit 90kg)

                              bei hp textiles gibts recht günstig 440g/m² biax, das verwenden hier die meissten, beseitigt torsion effektiv
                              DELTA Δ BOARDS

                              http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X