Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hilfe beim Longboardbau

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe beim Longboardbau

    Hallo liebes longboardz Forum.
    Ich wollt mir für einen Urlaub ein Longboard kaufen. Ich würde ungerne ein fertiges Board nehmen, denn diese sollen angeblich recht schlecht sein. Statdessen eins zusammenstellen. Zuvor bin ich noch nie Longboard gefahren doch möchte trotzdem mit einem "annehmbaren" Board fahren. Mein Budget ist dank meines Studiums (und dem Urlaub) recht klein und ich habe nur etwa 150 bis 230 Euro eingeplant!

    Über mich: Ich wiege etwa 60 Kilo und habe eine Schuhgröße von 42. Ich suche ein Cruiser Board, Tricks interessieren mich noch nicht. Ich werde meistens kurvige Strecken schnell, geradeaus fahren.


    Könnt ihr mir vielleicht komplette Vorschläge für Boards machen und Links dazu schreiben?
    Ich freue mich schon auf eure Antworten und im Voraus schon einmal danke!

  • #2
    AW: Hilfe beim Longboardbau

    ok - das hier geht jetzt mal nicht Richtung eigenbau, sondern eher Setup-Beratung....

    Alldieweil Einzelteile zusammenschrauben wird hier nicht als Eigenbau betrachtet...

    Von deinen Anforderungen und deinem Kenntnissstand würde ich zu einem Freereider tendieren.
    Ich hab mal schnell bei Fränky im Shop im Konfigurator gespielt und komme immer locker über 250,-€ (kannst ja dann selber noch ma schauen)

    Bei deinem Budget würde ich zu 9060 gehen,- da hast du noch etwas übrig und kannst das in Protection stecken.

    BtW: Schon etwas ungesund, was du da vor hast:
    Ich werde meistens kurvige Strecken schnell, geradeaus fahren.

    Kommentar


    • #3
      AW: Hilfe beim Longboardbau

      Ich denk auch. Selbst zusammengestellt bzw. gebaut ist schön und gut. Aber n bisschen fahren solltest du vorher schon. Also ich hab einfach ausm Kurzschluss heraus mit n Globe Pinne gekauft, das hat mir n Paar Monate echt spaß gemacht und was mir zum üben absolut ausreichend. Die 9060 Boards sind echt gut, meine Freundin fährt eins, damit kann man als Anfänger super klar kommen. Protection is echt wichtig, vor allem wenn du sagst du willst schnell, Kurvig und Bergab fahren ^^ Lern lieber erstmal, wie du das Board auf gerade strecke kontrollieren kannst, wie du bremst etc. pp.

      Kommentar


      • #4
        AW: Hilfe beim Longboardbau

        Vielen dank für die schnellen Antworten!
        Doch welches 9060 würdet ihr mir empfehlen?
        Boobam oder Kickpin und welche Flex?
        Ich Nehms mir zu Herz! :)

        Kommentar


        • #5
          AW: Hilfe beim Longboardbau

          Wenn Ninetysixty dann das mittlere Boobam oder das Doublekick.
          Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

          Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

          Kommentar


          • #6
            AW: Hilfe beim Longboardbau

            Ich wiege 88kg und habe das BooBam im mittleren Flex. Flex ist angenehm aber meiner Meinung nach nicht zu stark. Darum würde ich dir eher 7ply empfehlen.

            Kommentar


            • #7
              AW: Hilfe beim Longboardbau

              Ich würde mich auch mal in der gebrauchtbörse umsehen, gibt einiges was geeignet ist. Zb ein complete wie das jesus paves oder ein deck + 9060 setup dazu und gut ist!
              DELTA Δ BOARDS

              http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

              Kommentar

              Lädt...
              X