Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mein erste Longboard selber bauen.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mein erste Longboard selber bauen.

    Stimmt nicht ganz das ich noch nie ein Longboard gebaut habe, das erste das ich für meinen Sohn gebaut habe habe ich im handlaminieren und als Wabenaufbau gemacht. Da konnte ich mich mit meinen 100 kg drauf stellen und es hat es überlebt. So jetzt will ich ein zweites bauen aber diesmal im Vakuuminfusionsverfahren machen wo ich 0 Kenntnis habe. Ich muß dazu sagen das ich seit Monaten im Internet mich Informiere und auch auf der Composiet in Düsseldorf war um mit jemanden zu reden, von der Firma HP - Textiles dort bestelle ich auch alles was ich brauch. Die Pumpe die ich verwenden werde ist die:Vakuumpumpe 220V HP-VZ1200 624,90 EUR und Injektionsharzsystem HP-E300RI Die Negativformat mache ich aus Styropor. Bitte von den Fachleuten hier weitere InformationenAch noch etwas mein erster Thread war in der falschen spalte.JoergBo

  • #2
    AW: Mein erste Longboard selber bauen.

    Zitat von JoergBo Beitrag anzeigen
    Styropor

    Styrodur bitte nicht Styropor !!

    viel viel Druckfester und auch schleifbar im Gegensatz zu Styropor.

    Kommentar


    • #3
      AW: Mein erste Longboard selber bauen.

      Entschuldigung es sollte nicht Styropor heißen sondern Styrodur das habe ich nicht gesehen war mein Fehler.JoergBo

      Kommentar


      • #4
        AW: Mein erste Longboard selber bauen.

        Jetzt habe ich noch eine Frage diese Teile G-Bomb Drop Bracket - Deep habe ich auf einer Seite im Internet gefunden und ich würde die gerne dann an das Deck montieren ich weiß natürlich das das nicht hier hin gehört.Ach was ich noch vergessen habe das Deck wird mindestens 10 mm Dick sein und es wird auch Carbon verbaut.JoergBo
        Zuletzt geändert von JoergBo; 18.11.2014, 20:53.

        Kommentar


        • #5
          AW: Mein erste Longboard selber bauen.

          Zitat von JoergBo Beitrag anzeigen
          mindestens 10 mm Dick sein und es wird auch Carbon verbaut.JoergBo
          Was für ein Sandwichkern? Woraus die Inserts? Carbon ist nicht gleich Carbon? Was für Gelege und welche Grammaturen willst du aufbauen? Gerade für Brackets sollte man sich gewaltig Gedanken darüber machen wie die Last aufgenommen wird. Wichtig bei der Styroporform ist die richtige Beschichtung. Um sie dauerhaft zu machen sollte sie überlaminiert werden, mit Formharz beschichtet und dann aufpoliert. Das eingesetzte Trennsystem sollte kompatibel zum Formharz sein. Und zum Harzsystem natürlich.

          Für mehrere Monate Informationssammlung wirkt das noch recht dürftig ;)

          Kommentar


          • #6
            AW: Mein erste Longboard selber bauen.

            Die Form aus Styrodur wird beim ersten mal einfach sein und das ich nicht genau geschrieben habe was ich verwenden will hat nichts mit meiner angeblichen dürftigen Informationssammlung zu tun langbrettlabor. Aber das stelle ich sehr oft fest in so Foren das man nur gerne Kritisiert und alles zu zerreden von der Person. Wichtig wenn ich nicht alles rein schreibe heist es nicht das ich es nicht weiß was rein muss oder was ich verwenden werde. Deshalb werde ich weiter was hier rein schreiben wenn ich mein Loangboard fertig habe.

            Kommentar


            • #7
              AW: Mein erste Longboard selber bauen.

              Zitat von JoergBo Beitrag anzeigen
              Aber das stelle ich sehr oft fest in so Foren das man nur gerne Kritisiert und alles zu zerreden von der Person. Wichtig wenn ich nicht alles rein schreibe heist es nicht das ich es nicht weiß was rein muss oder was ich verwenden werde. Deshalb werde ich weiter was hier rein schreiben wenn ich mein Loangboard fertig habe.
              Du willst Informationen von Leuten mit Erfahrung. Dafür musst du aber ein bissl zeigen, was du schon weißt. Von 0 an wird dir niemand was erklären. Du könntest zum Beispiel deinen geplanten Faseraufbau posten, den Vakuumaufbau, damit man dir mögliche Denkfehler aufweisen kann. Es geht hier nicht darum etwas zu Zerreden. Was meinst du mit "Form aus Styrodur wird beim ersten mal einfach sein"... willst du da direkt drauf injizieren? Das verklebt doch.

              Kommentar


              • #8
                AW: Mein erste Longboard selber bauen.

                Das meinte ich genau du lanbrettlabor nimmst sofort an das ich auf dem Styrodur direkt Laminieren würde, hältst mich doch damit für einen Idioten. Erstmal werde ich das Styrodur so zu bearbeiten das ich eine schöne glatte Fläche erhalte dann gehe ich hin und bestreiche es mit Trennwachs in mehreren Lagen danach kommt noch in mehren Lagen Trennmittel HP-HGR5 drauf so nun kommt In-Mould Coating in einer bestimmten Farbe drauf. Die erste Lage wird sein 300g/m² 3D-Alustyle Gewebe Köper HP-T300EA dann mehrere Lagen 86g/m² Glasfilamentgewebe Silane Köper HP-T80E dann etwa in der Mitte 200g/m² Bidiagonal Carbongelege HP-B200C und dann wieder ein paar Lagen 86g/m² Glasfilamentgewebe Silane Köper HP-T80E und als Abschluss 160g/m² Carbongewebe Köper HP-T160C. Zwischen den Lagen kommt als Fixierung Glasfaser-Gitter-Gewebeband doppelseitig HP-AM075/050, Harz verwende ich Injektionsharzsystem HP-E300RI. Es ist natürlich Möglich das ich einiges noch ändern werde.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Mein erste Longboard selber bauen.

                  Zitat von JoergBo Beitrag anzeigen
                  Das meinte ich genau du lanbrettlabor nimmst sofort an das ich auf dem Styrodur direkt Laminieren würde, hältst mich doch damit für einen Idioten.
                  Nö, ich halte dich nicht für einen Idioten. Aber ein bisschen reizen hat offensichtlich was gebracht, sodass wir jetzt über was handfestes diskutieren können. ;) Nimm nicht alles so toternst. Ich will dir nur helfen, damit du den ein oder anderen Fehler vermeiden kannst.

                  Zitat von JoergBo Beitrag anzeigen
                  Erstmal werde ich das Styrodur so zu bearbeiten das ich eine schöne glatte Fläche erhalte dann gehe ich hin und bestreiche es mit Trennwachs in mehreren Lagen danach kommt noch in mehren Lagen Trennmittel HP-HGR5 drauf
                  Da sehe ich das erste Problem. Trennwachs ist Lösemittelhaltig. Das Styrodur wird höchstwahrscheinlich davon angegriffen. Alternativ könntest du deine Form erst einmal in chemisch beständige Vakuumfolie einpacken und zu evakuieren. Damit hättest du eine sehr glatte geschlossene Oberfläche die deutlich einfacher zu händeln ist.

                  Zitat von JoergBo Beitrag anzeigen
                  so nun kommt In-Mould Coating in einer bestimmten Farbe drauf. Die erste Lage wird sein 300g/m² 3D-Alustyle Gewebe Köper HP-T300EA
                  Wieso Alustyle, wenn du ein farbiges Gelcoat hast?

                  Zitat von JoergBo Beitrag anzeigen
                  dann mehrere Lagen 86g/m² Glasfilamentgewebe Silane Köper HP-T80E dann etwa in der Mitte 200g/m² Bidiagonal Carbongelege HP-B200C und dann wieder ein paar Lagen 86g/m² Glasfilamentgewebe Silane Köper HP-T80E und als Abschluss 160g/m² Carbongewebe Köper HP-T160C.
                  Den Aufbau verstehe ich nicht. Wo ist der Kern? Als abschließende Schichten sind Gewebe okay. Darunter das Biax ist soweit richtig. 200 g Kohle-Biax sollte reichen. Für die Biegesteifigkeit dimensioniert man den Rest mit unidirektionalen Gelegen.

                  Zitat von JoergBo Beitrag anzeigen
                  Zwischen den Lagen kommt als Fixierung Glasfaser-Gitter-Gewebeband doppelseitig HP-AM075/050
                  Injektionssprühkleber ist vom Handling her sehr entspannt, würde ich jederzeit einem Klebeband vorziehen, da man auch in Bereichen damit arbeiten kann, die letztendlich zum Bauteil gehören werden.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Mein erste Longboard selber bauen.

                    Das mit der Vakuumfolie ist eine gute Idee, mit dem Alu Steil und dem Gelcoat wollte ich nehmen weil ich bei einem anderen Aufbau das Ergebnis mit Carbonfaser gesehen habe was mir sehr gefallen hatte. Dann werde ich unidirektionales Gewebe verwenden, Denn passenden Sprühkleber werde ich mir dann holen. Ach das hatte ich noch vergessen unter die obere Lage wollte ich noch ein Bild machen und wenn es ausgehärtet ist wollte ich so Grip zum drauf sprühen verwenden.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X