Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sehr stabiles Longboard

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    AW: Sehr stabiles Longboard

    Das Shape sieht, soweit ich mir das durch die Seitenabschnitte zusammenreimen kann, ganz brauchbar aus. Die Cutouts kannst du vielleicht sogar noch nen Zentimeter kürzer machen.
    Achsen gehen klar, Rollen auch wobei ich mir zum smoothen Cruisen eher 83a Bigzigs besorgen würde.
    Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

    Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

    Kommentar


    • #17
      AW: Sehr stabiles Longboard

      Zitat von CptVanDell Beitrag anzeigen
      Ich habe mich mal in Inkscape versucht und ein Shape erstellt, wie ich mir mein Board vorstelle.
      Ist das ganze gut so? Kann man beurteilen, ob ich das Design noch verändern muss um Wheelbites zu verhindern? Sonst grobe Fehler im Design?
      Sind Caliber 2 Achsen 84mm 50 Grad und 69mm Centerset Rollen von These.

      https://www.dropbox.com/sh/5hh075ozt...699agWyDa?dl=0
      die cutouts sind fast so overkill wie der aufbau :D , wenn du willst kann ich dir das teil nachher reshapen. Zudem kannst du immer noch etwas wegschneiden.


      edit: warum nicht gleich



      sorry ohne weissen hintergrund ist das png wohl schwarz.. leider grad keine zeit
      Zuletzt geändert von dododo; 18.03.2015, 09:58.
      DELTA Δ BOARDS

      http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

      Kommentar


      • #18
        AW: Sehr stabiles Longboard

        Vielen Dank an Alle! Ich denke dann ist ja alles soweit abgeklärt und ich werde mich ans bauen machen sobald ich das Holz besorgt und mein D4 Leim angekommen ist (also hoffentlich dieses Wochenende)!

        Achja: Hat jemand Erfahrung mit Triax-Gewebe? Hätte ich nämlich noch 3m² mit 750g/m² übrig.

        Kommentar


        • #19
          AW: Sehr stabiles Longboard

          Bei Triax besteht die Schwierigkeit darin, dass man selten genau weiß, welche Gewichtung nun welche Faser hat. Außerdem kommt dazu, dass eine Faser mit 750g/m² Gewicht richtig unedel zu laminieren ist, da sie sehr dick ist. Ich hab bei 500g/m² UD schon immer die Schnauze voll ;-) Lieber mehrere dünne Lagen nacheinander.
          Sie sind TeilnehmerIn an einem sozialen Experiment. Vielen Dank für ihre Kooperation.

          Kommentar


          • #20
            AW: Sehr stabiles Longboard

            Also dein Aufbau ist wie oben gesagt schon völliger Overkill. Ich hab mein erstes longboard aus 3x4mm Birke mpx gebaut. Oben und unten 44er biax glas und einmal 300er ud Kohle. Das Ding ist bocksteif auch bei meinen 128kg. Das zweite Board mit 44er biax oben und unten und 440er ud glas unten. Der Kern besteht aus 2x4 mm Birke mpx und 2x1,5mm Eiche Furnier. Auch das Brett ist recht steif und hat maximal einen dämpfenden flex. Also so viel glas brauchst du gar nicht

            Kommentar


            • #21
              AW: Sehr stabiles Longboard

              Danke für deine Antwort Bloody! Bei 128kg Belastung sind das Erfahrungswerte, die doch in einem recht ähnlichem Bereich sind!

              Ich habe jetzt den Lagenaufbau wie folgt laminiert:

              2 x 750g Triax

              3 x 4mm Birke

              1 x 400g Biax
              1 x 400g UD
              1 x 750g Triax
              1 x 400g UD

              1 x Köper Carbon mit Aramid-Fasern alle paar Zentimeter als Finish


              Ist zwar etwas schwerer und mehr als so manch einer empfohlen hat, aber es wird sehr wahrscheinlich nicht mein letztes Board werden und ich werde mich dann von overkill zu "genau richtig für mich" heran arbeiten. Vor allem da ich stiff bevorzuge, da ich mich darauf wohler fühle. Ich bin mir meines Gewichts bewusst und deswegen ist mir zu stabil lieber, denn dann brauche ich keine Angst haben, wenn ich mal etwas härter mit dem Teil umgehe! :)

              Wenn das Board fertig ist kann ich ja mal berichten wie es so ist und wenn Interesse besteht ein paar Handyfotos hochladen.

              Kommentar


              • #22
                AW: Sehr stabiles Longboard

                Also so als Fazit nach einigem herumfahren und testen:
                Es hält! Fährt sich echt super und bei den Geschwindigkeiten an die ich mich bis jetzt heran getraut habe als Anfänger (~30 km/h), ist es wobble frei.
                Das ganze ist wirklich sehr stiff, aber wenn man über Bordsteine und Gulli-Deckel fährt, merkt man zumindest eine leichte Rest-Elastizität. Es gibt zwar kaum nach wenn ich drauf rumspringe, aber es hat jetzt kein Stein-Brett-Feeling.
                Die ganze Sache ist Wheelbite frei mit Caliber II 50° 184mm Achsen und 92A Boardside und 89A Roadside Bushing.

                Gerade für einen Anfänger wie mich ein recht angenehmes Board, da ich mich darauf wirklich sicher fühle. Beim nächsten Board werde ich jedoch versuchen etwas Gewicht einzusparen und ein wenig Flex zu bekommen.

                Kommentar

                Lädt...
                X