Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wheelbite bei Eigenbau, Optionen abwägen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wheelbite bei Eigenbau, Optionen abwägen

    Hey Jungs und Mädels,
    mein Eigenbau(ein Baffle 37) ist gerade fertig geworden, leider sind die Wheelflares nicht so gut geworden wie gewünscht und ich habe mich bei der Probefahrt in der Wohnung schon fast auf die Fresse gelegt weil die Räder sich fest beißen
    Jetzt hab ich mich ein wenig schlau gemacht was man tun kann, ich zähle mal die Optionen auf:

    1. Bushings härter-einfachste Methode, aber keine wirkliche Lösung des Problems, vor allem da ich gerade Stand-ups übe.
    2. Wheelwells schleifen-kostengünstig, tut mir aber in der Seele weh das mühsam aufgepinselte Muster und die GF-Oberfläche zu sersäbeln. Kann mir jemand noch kurz die ständig erwähnte Spraydose&Schleifpapier-Methode erklären? Ihr klebt das Zeug an die Dose und dann? Per Hand die Rundung schleifen klingt nach viel Arbeit :,D
    3.Riserpads-kosten halt etwas, außerdem müsste ich neue Schrauben besorgen. Verschlechtert dass nicht auch etwas die Lenkung da der Schwerpunkt höher wird? DIY-Möglichkeiten?

    Schonmal danke für die Hilfe, werzum

  • #2
    AW: Wheelbite bei Eigenbau, Optionen abwägen

    mit riser wird die lenkung direkter und das board agiler/lebendiger, weil der hebel zur achse ja größer wird. ist wohl die eleganteste lösung
    signaturregeln

    Kommentar


    • #3
      AW: Wheelbite bei Eigenbau, Optionen abwägen

      Zitat von werzum Beitrag anzeigen
      2. Wheelwells schleifen-kostengünstig, tut mir aber in der Seele weh das mühsam aufgepinselte Muster und die GF-Oberfläche zu sersäbeln. Kann mir jemand noch kurz die ständig erwähnte Spraydose&Schleifpapier-Methode erklären? Ihr klebt das Zeug an die Dose und dann? Per Hand die Rundung schleifen klingt nach viel Arbeit :,D
      Ich hab letztens auch geschliffen, wenns eben geht besorg dir irgendwoher ne schleifmaschine (Band oder Excenter reicht vollkmmen). Habe einfach mir ne Schablone für die Wells gemacht die stellen mit Kreppband abgeklebt und mit der Schablone ausgeschnitten und dann mit 60-80er Körnung die Wells geschleift ca 6mm tief , finde es selbst mit schleifmaschine mühsam aber das ergebnis ist einfach nur geil., finde sogar das es die optik eher aufwertet, aber das ist ja geschmackssache. Mit dose+schleifpapier hab ich keine Erfahrung.

      Kommentar


      • #4
        AW: Wheelbite bei Eigenbau, Optionen abwägen

        gehen für diy-riser auch einfach irgendwelche holzreste oder zb ein küchenbrett(hab noch was übrig von den slide-handschuhen)?
        schleifmaschine hab ich leider nicht griffbereit, würde das wahrscheinlich mit ner Raspel machen. Bin mir allerdings nicht sicher wie effektiv das ist da ich schon kleine Wells drinne hab, so 3mm vielleicht

        Kommentar


        • #5
          AW: Wheelbite bei Eigenbau, Optionen abwägen

          Prinzipiell gehen natürlich Holzreste, wobei man natürlich die Gelegenheit nutzen kann und Riser aus Gummi oder Neopren kaufen/machen kann, um den Fahrkomfort zu erhöhen.
          Wobei Riser natürlich nicht nur Vorteile haben. Das Kurvenverhalten wird zwar direkter, aber dafür ist natürlich dein Schwerpunkt höher, was gerade beim schnell fahren und sliden eher schlechter ist. Vielleicht ist eine Kombination aus den genannten Methoden ja ein guter Kompromiss?
          Also zum Beispiel die Wheelwells etwas tiefer schleifen, das Brett ein paar Milimeter höher legen und ein wenig härtere Bushings. So hast du geringe Vorteile aller Methoden, ohne das Fahrverhalten deines Boards komplett zu verändern.

          Kommentar

          Lädt...
          X