Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

2 x4mm Birke plus UD?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 2 x4mm Birke plus UD?

    Hi Leute,

    habe zwei Fragen:

    1. Wollte eigentlich ein Brett aus 3 x 3mm Birke mit 450g Biax bauen. Leider gab es in keinem Baumarkt 3mm Birke. Nun habe ich 2x 4mm gekauft. Ich nehme aber an, dass das zu wenig sein wird. Nun dachte ich, ich verstärke es noch mit UD. Wäre das eine Möglichkeit? Ich wiege 50kg, das Brett soll eine Wheelbase von ca 68cm haben und einen mittleren flex. Top mount. Würdet ihr mir 440g/qm oder 650g/qm UD empfehlen?

    2. Die Glasfasern sollen mit einer Balkenpresse direkt mitgepresst werden. Nun weiß ich nicht recht, mit was ich die extra Platten bespannen soll. Habe etwas von Frischhaltefolie gelesen, kann mir das aber kaum vorstellen. Was ist denn mit Abreissgewebe? Das habe ich noch nicht so ganz durchschaut...

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Fleur

  • #2
    AW: 2 x4mm Birke plus UD?

    Die Fasern in der Balkenpresse mitzupressen halte ich für keine gute Idee. Auf jeden Fall brauchst Du dann noch zwei weitere Platten, idealerweise mit dem gleichen Biegeverhalten wie bei denen für dein Deck. Auf die käme dann innen Folie plus Gewebe, dazwischen dein Deck.
    Eine Balkenpresse erzeugt allerdings keinen gleichmäßigen Pressdruck, wodurch das Laminat in einzelnen Bereichen evtl. einen zu geringen Harzanteil bekommt (weniger Festigkeit).

    Kommentar


    • #3
      AW: 2 x4mm Birke plus UD?

      Ja die beiden weiteren Platten habe ich schon. Das ist jetzt wirklich eine blöde Begründung, aber die Glasfasern müssen aus zeitgrünen gleich mitgepresst werden. Was genau für Folie sollte ich da verwenden?

      Kommentar


      • #4
        AW: 2 x4mm Birke plus UD?

        Moin
        zu deiner ersten Frage ich würde immer mit biax arbeiten wenn du flexige Bretter willst UD Gewebe macht den Flex sehr träge das ist dagegen Biax snappiger. Zu deinem Hauptproblrm mit den 2x4 mm hast du nicht wirklich einen Kern bzw. eine Kerndicke deswegen würd ich zu 3x4 mm raten, der Aufbau hatte bei meinem Dancer noch guut Flex bei einer Wb von 80cm. Sollte also bei deinem auf einen medium Flex rauskommen.

        Zu deiner zweiten Frage: Ich arbeite selbst mit einer Balkenpresse und hatte bei meinem esrten Board die Glasfasern auch mit in die Presse gepackt. War ein großer Fehler da ich überall Blasen und Abdrücke von der Pressform hatte:(
        Ich würde dir raten die Glasfasern nach dem Pressen draufzupacken und mit Abreißgewebe zu arbeiten. Das Abreißgewebe packst du beim Laminieren mit drauf und das am besten ohne Blasen also alles schon glattstreichen bis alles durchsichtig ist. Später kannst du das Abreißgewebe dann abziehen(in einem spitzen Winkel) somit hast du dann eine gleichmäßige Fläche und keine Tecturen von den Fasern mehr. Zuguterletzt dann nur nach aussägen und fertig
        Grüße Felix

        Kommentar


        • #5
          AW: 2 x4mm Birke plus UD?

          Das hängt davon ab, was Du bei dir so bekommst.
          Irgendwas Dickes aus PVC funktioniert perfekt.Wenn sie zu dünn ist besteht die Gefahr der Faltenbildung und die Maserung der Pressplatten zeichnet sich ab. Ich nehme für sowas 0,3er PVC Platten. Dicke Baumüllsäcke oder Gartenfolie(im Baumarkt von der Rolle) geht aber auch.

          Kommentar


          • #6
            AW: 2 x4mm Birke plus UD?

            Vielen danke erstmal, dass das hier so schnell alles läuft!

            Angenommen ich würde nach dem pressen laminieren und mit abreissgewebe arbeiten, könnte man beide Seiten gleichzeitig laminieren? Habe keine genauen Vorstellungen von dem Abreisegewebe, aber wenn da ja dann quasi aussen noch dem Harz noch eine Schicht ist, könnte man das Brett doch umdrehen und auf einem Tisch abgelegen. Oder ist das keine gute Idee?
            Ansonsten schaue ich mich im Baumarkt nach der Gartenfolie mal um, danke.

            Zu den Dimensionierungproblemen. Ich habe vor ca 2 Jahren mal ein Brett aus 2x4mm Birke gebaut, ungefähr gleiche Wheelbase. War sehr sehr flexig aber noch fahrbar. Ein Brett aus 4mm Birke, 3mm Pappel und 4mm Birke in etwas länger mit drop through habe ich auch. Diese ist bei mir allerdings stein hart. Deswegen dachte ich eben an folgenden Aufbau:

            400g/qm Biax
            4mm Birke
            4mm Birke
            400g/qm Biax
            440 oder 650 g/qm UD

            Kommentar


            • #7
              AW: 2 x4mm Birke plus UD?

              8mm Decks mit Faserbeschichtung funktionieren schon(habe ich auch) und wenn Du den zuletzt beschriebenen Aufbau nimmst, sollte das bei deinem Gewicht gut passen(biax plus UD unten), sofern Du nicht mit zu wenig Konkav baust(vielleicht unterhalb 12mm) und das Deck mittig nicht stark tailliert ist.

              Kommentar


              • #8
                AW: 2 x4mm Birke plus UD?

                Super, da bin ich beruhigt. Würdet ihr denn 440 oder 650 g/qm empfehlen?
                Ach und apropos konkave. Ich bin gerade längere Zeit nicht zu Hause und werde das Board auch nicht dort bauen. Sprich ich werde eine neue Balkenpresse bauen müssen. Ich habe leider total vergessen wie dick die beiden Leisten außen waren. Habt ihr eine Idee was ich wählen sollte für ein mittleres konkave?

                Kommentar


                • #9
                  AW: 2 x4mm Birke plus UD?

                  Meine Balkenpresse ist 28cm breit, die Innenkanten der Leisten sind 25cm auseinander und 16mm hoch. Decks, die ich mit einer außen aufgelegten Schablone vom 25cm aussäge werden durch die Rundung und den im rechten Winkel zur Außenfläche laufenden Sägeschnitt 24,5cm breit und haben ein Konkave von 14mm (2mm "entspannt" sich der Rohling). Bei einer Deck-Breite von 22,5 gibt es 12mm Konkave.
                  Was ein "mittleres Konkave " ist, da gehen die Meinungen ja auseinander, ich finde die Rundung, so wie sie bei meinen Decks geworden ist, sehr angenehm - meine Kinder übrigens auch
                  Zuletzt geändert von Northstar; 10.08.2015, 20:10.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: 2 x4mm Birke plus UD?

                    Ich würde mal in den Raum werfen dass 68cm WB bei 50 KG auch mit 3x4mm Birke locker ohne Fasern umsetzbar ist.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: 2 x4mm Birke plus UD?

                      Vielen Dank für eure Antworten.

                      @bornd, es geht ja um 2x 4mm Birke. 3x4mm sind mir zu steif...

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: 2 x4mm Birke plus UD?

                        Es gibt ja auch noch Esche und viele andere..

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: 2 x4mm Birke plus UD?

                          wie ist dein Brett vom Flex her geworden ?
                          bei mir steht jetzt dann demnächst ein ähnliches Projekt , soll ein Brett für meine Freundin bauen ( auch ca. 50 Kilo )
                          und sie will unbedingt ein richtig flexiges :D

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: 2 x4mm Birke plus UD?

                            Würde mich auch interessieren nach grad des gleiche für 40kg
                            Menno

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X