Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kleine Bumsbox

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kleine Bumsbox

    Da ich mal wieder Lust hatte etwas nichtboardmäßiges zu basteln und schon immer mal eine vernünftige Schallquelle für Unterwegs haben wollte (ein paar Ideen dazu sind auf halbem Weg der Umsetzung verhungert...) hab ich mich letztens nochmal dran gesetzt.
    Um den Arbeitsaufwand und die Kosten gering zu halten und schnell zu einem brauchbaren Ergebnis zu kommen, hab ich auf spezielle Chassis und tolle selbstgebaute Verstärkerplatinen verzichtet und diese lieber in China zu Hungerlöhnen bauen lassen.
    :pfui:
    Die Verpackung in der man diese für ca. 20 Taler erwerben kann lässt sogar Rückschlüsse auf empfohlene Gehäusevolumina zu, was einem deshalb das Messen der TSP und errechnen passender Behausungen erspart.

    Subwoofer- und Satelitengehäuse hab ich dann einfach ausgemessen und mit dem Akkuvolumen zusammen ein möglichst handliches und vor allem rucksacktaugliches Gehäuse aus 6,5mm Birke MPX gebaut. Angetrieben wird der ganze Klumpatsch von zwei 6V Bleigelakkus (lagen gerade noch rum...) in Reihe was über die Ladebuchsen ebenfalls den Anschluss von 12v Geräten erlaubt (Halogenlampe, Ledfunzel, Ladegerät für mp3-Player oder Handy...). Die 2,5Ah reichen wohl erstmal, werden aber vielleicht noch mit einem 3,8Ah (gleiches Volumen) ersetzt.
    IMG_1549_1.jpgIMG_1551_1.jpgIMG_1553_1.jpg

    Der Klang ist sogar bedeutend besser geworden, da in der ursprünglichen Version (Speedlink-Mace) nicht nur an den Pufferkondensatoren sondern auch am Trafo selbst gespart wurde. Die jetzigen Akkus hingegen lachen sich über die Impulsströme tot, weshalb keinerlei Distortion mehr zu hören ist. Wunder in Form von HIFI-Klang der jedes Hornsystem in den Schatten stellt darf man bei dem Ausgangsmaterial natürlich nicht erwarten. Jedoch hat es für die Größe erstaunlichen Tiefbass, brauchbare Lautstärke und vernünftige Akkulaufzeit für minimalen Arbeitsaufwand. Im Rucksack produziert das Ding sogar noch eine Angenehme Massage :headbanger:.

    Gruß flo

  • #2
    Genial. Einfach nur genial. Mach Achsen drunter und nimm am Eigenbaucontest teil, gewinnst auf jeden Fall den Innovationspreis. :D
    Jetzt muss nur noch der passende Sommer kommen.

    ...

    ... Vulkanradweg? ;)
    Red Cross Boards - Wer keine Wheelwells braucht, shaped nicht am Limit!

    Auch auf Facebook - http://www.facebook.com/profile.php?id=100001940853461&sk=photos

    Kommentar


    • #3
      Geil,
      Ich plane gerade ein ähnliches Konzept. Bei mir soll es nicht in den Rucksack rein, sondern komplett den Rucksack ersetzen.
      Und als Tag der Fertigstellung ist auch der 1.Mai angepeilt. Ich hoffe das klappt so, wie ich mir das vorstelle...
      OLSON & HEKMATI
      ::asphaltinstrumente::

      Kommentar


      • #4
        ... Vulkanradweg? ;)
        Wenn nichts dazwischen kommt, bin ich da auf jeden Fall am Start und das Ding kommt natürlich mit!

        Bei mir soll es nicht in den Rucksack rein, sondern komplett den Rucksack ersetzen.
        Das gehört auch noch zu den Ideen die ich in der Richtung noch nicht umgesetzt hab.
        Mittlerweile könnte ich mir sogar gut vorstellen das Gehäuse dafür aus GFK zu machen. :w000t:
        Als Chassis muss bei der Größe aber dann auf jeden Fall etwas mit anständiger Effizienz her, um sich bei für die Größe angemessenen Lautstärken und akzeptabeler Laufzeit, nicht an den Akkus zu Tode zu schleppen... Irgendwas schönes mit >95db/w/m oder so...

        gruß flo
        Zuletzt geändert von pseudonym; 22.11.2010, 19:37. Grund: dum

        Kommentar


        • #5
          was verstärkt denn da in der Box ? wenig überrraschend bastel ich auch grad an sowas, aber ne ganze nummer kleiner :)
          botchjob.wordpress.com ...

          los, schaut euch auch meine anderen bastelprojekte an!

          Kommentar


          • #6
            Die Originalplatine aus dem 2.1 System. Die genauen IC-Bezeichnungen weiß ich nicht, außer dass es für die Sateliten irgendein TDAxxxxxx ist. Ich vermute, dass die halbwegs von der Leistung zu den Chassis passen. Der Sub hat 5W die Sateliten je 2W. Der Hersteller konnte offenbar addieren, und hat deshalb einen 9W Trafo eingebaut (war überraschenderweise sogar die Leistung, die auf der Verpackung stand). Das war natürlich viel zu wenig sodass man das Teil ab halber Lautstärke als Gitarrenverstärker hätte benutzen können...Old man
            Übrigens läuft der Großteil aller günstigen Anlagen auf 12V und lassen sich so umbauen. ;)

            Kommentar


            • #7
              Geile Sache! Was wiegt die Kiste und wie lang läuft der Akku bei "normaler" Lautstärke?
              When life gives you lemons, you paint that shit gold.

              Kommentar


              • #8
                deins ist sehr cool, da klein und handlich. sollte ich vieleciht auch noch bauen:D

                sowas feines hab ich zuhause auch gebaut nur ne nummer größer...

                ...ist nen fahrrad anhänger, wird von ner alten 40Ah autpbatterie angetrieben, als stufe dient ein autoradio sodass die billig boxen dann auch klingen.

                Nützliche features:
                genug für 2*24*0,33l bierkästen(gestapelt und mit spanngurt gesichert)
                neutrik usb einbaubuchse als stromspender(was man ahlt so alles an usb laden kann)
                2*neutrik 6,5mm klinke mit adaptern als eingang, sowie durschleifung zum anschließen von externen boxen/kopfhörern)
                das ganze ist zwar nichts um alleine mitzunehmen, aber dochs chon einfacher als die getränke zu tragen, oder über kack lautsprecher zu hören.

                wahlweise kann der bierkasten auch durch sonderzubehör wie grill,kohle und anderen kram ersetzt werden.


                achja, es wird schon fleißig überlegt wie man mehr zeug drankriegt auch wenn das bier drinnen ist.

                (sry dass ich keine bilder schicken kann, aber dafür müsste ich erst 8000km reisen und aufm pc hab ich keine)

                mfg David

                Kommentar


                • #9
                  AW: Kleine Bumsbox

                  Hey pseudo, ich hoffe es ist ok, wenn ich deinen thread enter, fänd es unnötig extra einen aufzumachen.

                  Soooo, wie oben schon erwähnt hatte ich vor bis zum 1. Mai auch so ein Teil zu bauen. Nachdem ich den Gedanken eigentlich schon fast wieder verworfen hatte habe ich mich jetzt doch noch drangesetzt und so ein Ding zusammengeschustert.

                  Man nehme:

                  1x Alukoffer

                  1x Sperrholz (8mm, ca so groß wie der Koffer)

                  1x Leistungs-Frequenzweiche

                  1x Bausatz NF-Verstärker

                  2x HiFi-Hochtöner

                  1x Mittelton-Lautsprecher

                  1x Tiefton-Lautsprecher

                  3x Cinch-Verlängerungskabel

                  1x Cinch-Einbaubuchse, rote Markierung

                  1x Cinch-Einbaubuchse, schwarze Markierung

                  1x Automatik-Lader

                  1x Powerknopf

                  1x LED-Licht

                  1x Akku, aus Notstromaggregat

                  Schrauben, Muttern, Lötzinn, Werkzeug, sonstiger Kleinscheiß


                  kloppt das ganze zusammen und Ihr erhaltet so etwas:

                  3.jpg1.jpg2.jpg

                  Sound ist gut, Akkuzeit sehr lange (ca 18 Stunden oder so, konnte es ja noch nicht ganz ausreizen) und Akku ist einfach an der Steckdose aufladbar.
                  mp3-Player drann und ab geht er.
                  Kostenpunkt: ca 70€
                  Bis zum Wochenende werde ich wohl noch Tragegurte anbringen, damit man es auch gut beim skaten transportieren kann.

                  Bei Fragen einfach Fragen. Hab grad keine Nerven noch detailierter drauf einzugehen.
                  Zuletzt geändert von Matze; 03.05.2011, 22:58.
                  OLSON & HEKMATI
                  ::asphaltinstrumente::

                  Kommentar


                  • #10
                    Und was laeuft dann fuer Musik, Matze?

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Kleine Bumsbox

                      Um für die jetzige Skate und Festivalsaison gerüstet zu sein, habe ich da mal was vorbereitet:






                      Das ganze besteht aus einem 8" Breitbänder mit 94db/w Wirkugsgrad der als GHP verbaut ist. Das Gehäuse ist ein Würfel mit 25cm Kantenlänge.
                      Zusammen mit dem Class-T Verstärker und dem 7,2Ah Bleigelakku ergibt sich so bei guter Zimmerlautstärke (Das, was die frühere Kiste als Maximum rausgehauen hat) eine theoretische Laufzeit von ~90h.
                      Theoretisch deshalb, weil ich schon seit Tagen mit dem Ding höre, ohne dass der Akku auch nur annähernd leer wird.
                      Bei schönem Wetter wird der Akku dann auch noch durch ein 5Watt Solarmodul unterstützt, was sogar bei maximaler Lautstärke für quasi unbegrenzten Betrieb sorgen sollte.

                      Damit das Vergnügen nicht irgendwann an der Musikquelle scheitet, sind noch 2 USB-Buchsen dran, über die Handys und Mp3-Player geladen werden können.
                      Für alles andere gibt es dann noch einen Zigarettenanzünder. Falls der Akku doch mal leer ist, kann die Kiste auch direkt am Auto über selbigen geladen werden.

                      Für ausreichende Beleuchtung am Ort des Geschehens sorgt dann noch eine 3,5Watt Chip-LED.
                      In geschlossenen Räumen oder direkter Nähe ist ganz netter Kickbass spürbar und durch die singuläre Schallquelle ist selbst in großen Entfernungen der Klang absolut klar. :headbanger:

                      Bei Gelegenheit wird noch eine Digitalanzeige für die Akkuspannung eingebaut und vielleicht auch noch ein zweiter Ausgang für einen weiteren Würfel und somit Stereo.
                      Außerdem überlege ich den Frequenzgang optional noch aktiv zu entzerren, um bei geringen Lautstärken ein Maximum an Tiefbass rauszuholen...

                      gruß flo

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Kleine Bumsbox

                        Alter, baust du die Teile auch auf Bestellung?
                        Deutschland ist ein Land, in dem sie die Hälfte ihres Geldes für Essen ausgeben und die andere Hälfte für's Abnehmen.
                        https://soundcloud.com/joschaschury/djgideon-zmf-2013-planned

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Kleine Bumsbox

                          Bitte diese Frage schnell beantworten!
                          Ich bin begeistert!
                          Whoop Whoop!

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Kleine Bumsbox

                            Da muss ich euch leider enttäuschen. Wie auch bei Boards reicht da die Zeit leider nur zu Einzelstücken für den Eigenbedarf.
                            Mehr als handwerkliches Geschick und Zeit braucht man neben den Zutaten allerdings nicht. Vielleicht noch minimale Elektronikkenntnisse, da der fertige Verstärker noch ein wenig optimiert wurde. :klatsch:

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Kleine Bumsbox

                              omygod! das ist mal sehr, sehr geile Arbeit, ich schließe mich den Vorschreibern an und kann leider nur darauf setzten, das es quasi unbezahlbar wird, weil viel arbeitszeit reingesteckt wurde was?
                              Einfach nur, weil ich 'n fieser Sack bin.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X