Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

CNC-Achse - Neues Prinzip!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • CNC-Achse - Neues Prinzip!

    Mir ist heute Morgen so im Halbschlaf aufgefallen, dass man eine Logboardachse ja auch ohne Pivot bauen kann. Alles was man dazu braucht, ist ein zusätzlicher Kingpin.

    Der Achsstift befindet sich zwischen den beiden Bushingsitzen, der Hanger kann auf unterschiedliche, sehr simple Baseplates gebaut werden. Vielleicht ist sogar ein extrem simples Winkelverstellsystem möglich, um aus der knallharten Downhillachse mit 15° eine super wendige 55° Carvingachse zu machen.

    Durch das Wegfallen des Pivots und die zusätzlichen Bushings erhoffe ich mir erstens mehr Lenkpräzision und zweitens mehr Rebound, damit die Achse selbst mit Downhill-Baseplate noch lebendig und angenehm lenkt und das Board auch wieder zurück in die Ausgangsposition drückt.

    Mein Problem ist, dass ich schhlicht und ergreifend keine Chance habe, diese Achse zu bauen. Wenn jemand meine Skizzen haben will, kann er sie gerne haben.

    Wahrscheinlich ist das so nicht machbar, das Prinzip hat sich schon ein anderer patentieren lassen, meine CAD Zeichung (mit Cinema4D gemacht -> ungeeignet!!!) sowieso Schrott oder ihr versteht mich einfach nicht. Naja, man wird sehen.

    Bilders:

    Bild 1 zeigt den Hanger schonmal in einem Winkel von 40°, allerdings ohne die nötigen seitlichen Verstrebungen.

    Bild 2 zeigt den Hanger aus 4 unterschiedlichen Perspektiven. Da dieses besc****ene Cinema4D keine Prismen mit dreieckiger Grundfläche erzeugen kann, musste ich Polygonobjekte erzeugen, die wenigstens halbwegs die Deckflächen dieser Prismen wiedergeben. so fehlen jetzt die Seitenflächen.

    Achso, die 4 Ansichten sind oben links beschriftet, aus welchem Winkel ihr auf die Achse guckt.

    Wie gesagt: Wenn jemand meine C4D Datei haben will, gerne. Ich sehe das als "Ideen-Input in das System Longboard in Deutschland", wie es irgendwer so schön ausgedrückt hat.

    reingehaut

    martin
    Angehängte Dateien

  • #2
    oje das wird ja ein gewackel... bist du echt aus dickes B west?

    Kommentar


    • #3
      1. bitte um präzisere Antwort :D Warum?

      2. Bin ich. Morgen abend Gesundbrunnen?

      Kommentar


      • #4
        Schrauben sind nur darauf ausgelegt zugkräfte aufzunehmen. hier haben die schrauben mit einem biegemoment und scherung zu kämpfen. außerdem würde der hanger nur mit sphärischen lagern fest sitzen. ansonsten wäre das nur ein gewackel wie der pit schon sagt.
        # Wer schnell fahren will, darf nur wenig lenken.
        # Wer wenig lenken will, muss früh anfangen

        Kommentar


        • #5
          ach scheiße. das mit dem biegemoment hab ich jetz garnich bedacht. menno, wieder 4 stunden sinnlos verballert :(

          Kommentar


          • #6
            ich denke das mit den biegekräften an den "schrauben" bekommt man in den griff, dimensionierung etc.

            viel problematischer wirds aber bei steilen kingpin-winkeln mit der bodenfreiheit... zumindest wenn ein kingpin vor der achse und einer hinter der achse sitzt.
            DLBV - Deutscher Longboard Verband

            Kommentar


            • #7
              das hatte ich schon durch. steile kingpin-winkel fährt man ja nur, wenns schnell wird. und dann hat man eh große rollen. also nicht sooo schlimm..

              Kommentar


              • #8
                Vom Prinzip her arbeitet die Achse doch wie die im Thred " Patent gefällig?"

                http://www.longboardz.de/cms/forum/s...ghlight=patent
                oder ?

                Hast du schon ne Idee von wegen "extrem simples Winkelverstellsystem" ?
                ferd tiga vogl :P

                Kommentar


                • #9
                  jap.

                  das sieht n bisschen aus wie bei der gog. das verstellsystem hab ich mir von fahrradsattelstützen abgeguckt. ich mach morgen mal ne skizze, wie ich das meine. ist jetzt ein bisschen schwer zu erklären. aber wer ein etwas neueres fahrrad hat, kann ja mal schnell gucken gehn :D

                  prinzipiell ähnelt es dem patent (pivotlos), aber der unterschied ist, dass es trotzdem noch ne baseplate gibt. diese wird wie bei jeder anderen achse einfach an jedes beliebige deck geschraubt und man muss nicht sone gurke fahren wie der patentfritze :D
                  Zuletzt geändert von maethor; 22.01.2009, 21:04.

                  Kommentar


                  • #10
                    gog? bitte..... o.k. du bist raus :muahaha:
                    # Wer schnell fahren will, darf nur wenig lenken.
                    # Wer wenig lenken will, muss früh anfangen

                    Kommentar


                    • #11
                      wat heißt hier du bist raus? ick raste aus :D

                      ich meinte es ist ein bisschen so ähnlich, ich hab die gog nur einmal ganz kurz gesehen.

                      Kommentar


                      • #12
                        erstmal alles sauber zeichnen... das mit der bodenfreiheit musst du mir noch beweisen. ich jedenfalls habs in der letzten stunde nicht hinbekommen, siehe bild

                        rot: baseplate
                        blau: hanger
                        grün: bushing
                        schwarz: kingpin/mutter
                        türkis: rolle 76mm

                        35 grad winkel
                        Angehängte Dateien
                        Zuletzt geändert von stema; 22.01.2009, 22:15.
                        DLBV - Deutscher Longboard Verband

                        Kommentar


                        • #13
                          Warum muss die Achse denn unbedingt zwischen die bushingsitze?
                          Kann man nicht so machen:

                          Board

                          Kingpin1
                          Kingpin2
                          Achse(mit Rollen)

                          Boden

                          Hab jetzt keine Lust zu zeichnen.. :P

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Skinny
                            ...
                            Durch das Wegfallen des Pivots und die zusätzlichen Bushings erhoffe ich mir erstens mehr Lenkpräzision und zweitens mehr Rebound,
                            ...
                            Einfach mal nach "rebound trucks" suchen
                            oder hier gucken
                            oder das geniesen:


                            Nach den stroker trucks der zweite "Fehlschlag" von Ermico Enterprises, bevor sie als dritten Wurf vor über 30 Jahren die independent trucks auf den Markt warfen.

                            Sorry, nix neues und wohl nicht sehr praktikabel, weil der Hanger nicht nur lenken würde, sondern noch zusätzlich im Bushingsitz rumschwimmt. Nix gut für Lenkpräzision.
                            ^^ Achtung, Inhalt nur für Freaks! ^^

                            1000 Schuß, dann ist Schluß

                            "man ist total locked in, wenn man in stance ist"

                            Kommentar


                            • #15
                              tja. ein satz mit x: "das wahr wohl nix"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X