Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Doppelconcave

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Doppelconcave

    Hi,

    ich nerve Euch mal wieder mit meinen Ideen. Ich habe mir mal die Boards von Rayne angeschaut und festgestellt, das einige ein Doppelconcave haben. Aber nicht übers ganze Board, sondern nur im mittleren Teil.
    Ich denke mal das bewirkt das das Board steifer wird und nicht flext.

    Da ich noch Holz meiner Rippenresse für 4 weitere Rippen hatte, dachte ich mir bau es mal nach.

    Habe mal zur Probe einfach eine 4mm Multiplex eingelegt und mal zusammengezogen. Ich werde diese 4 Elemente in der Mitte meiner Presse platzieren. Das heißt, erst Concave, dann Doppelconcave in der Mitte und danach wieder Concave.

    Mann ich habe immer so viele Ideen nur leider zu wenig Zeit alles zu testen. Da mein Glasgelege noch nicht da ist für das vorherige Projekt, werde ich da ich nächste Woche Urlaub habe:D das mal zuerst in Angriff nehmen.

    :arbeit:

    Hat schon jemand solch ein Deck gefahren?
    Wie ist der Stand (wie auf Eiern)?
    Wie ist der Flex (wenn überhaupt noch)?



    Gruß
    Bond
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Bond; 15.10.2009, 18:52.
    Gruß Bond

  • #2
    http://www.longboardz.de/cms/forum/s...ead.php?t=9463
    http://www.longboardz.de/cms/forum/s...ead.php?t=9401

    Hier zum Beispiel die Decks mit "W-Concave"/Pleasure Dome/Doppelconcave von Rayne mit ein paar Erfahrungsberichten.
    Ich weiß auch, dass Pete mit seinem CDR und Overdoser mit dem hier ein Ei in ihre Decks modelliert haben und damit sehr zufrieden (und im Falle des CDR auch schon siegreich) waren.

    Ich bin echt gespannt und total beeidruckt von Deiner wirklich sauberen, schnellen (in Tagen gemessen, nicht in Deinen Arbeitsstunden) Arbeit, die man nachahmen möchte. Bei Deiner Presse bekommst Du das W mit Sicherheit rein (so massiv wie die ist), ich würde, wenn möglich, vielleicht noch die Mitte des W's mit Schraubzwingen fixieren, um den Druck nicht nur von den Rändern aus auszuüben, so als I-Tüpfelchen.
    Zuletzt geändert von Seegurke; 10.10.2009, 10:33.
    Red Cross Boards - Wer keine Wheelwells braucht, shaped nicht am Limit!

    Auch auf Facebook - http://www.facebook.com/profile.php?id=100001940853461&sk=photos

    Kommentar


    • #3
      Lass das :protestier:
      Zu viel Inspiration hier für zu wenig verfügbare Zeit meinerseits :lol:

      Sieht schnieke aus!!!

      Kommentar


      • #4
        @Seegurke

        Danke für die Links, brauche ich nicht mehr suchen(mehr Zeit zum bauen:D)
        Das mit den Schraubzwingen brauche ich nicht, eine 40mm dicke Multiplexplatte biegt sich nicht auf der länge. Ich habe mal 3Platten a 4mm reingelegt und zugeschraubt, keine Lücke auch nicht in der mitte. Da ich ja wie bereits gesagt ca. 7,5cm Abstand zwischen den Rippen habe drücke ich die ganze Last ja nicht nur mit einer Rippe.


        Wenn ich nächste Woche das neue Epoxy bekomme wird sofort eins gepresst. Dann kann ich mehr sagen. Zum Shape weiß ich noch nicht so recht vielleicht eine Art Avenger.

        Bond
        Gruß Bond

        Kommentar


        • #5
          Bei so Threads erspart man jemandem das Suchen gerne. Geht dann ja auch schneller, bis das Geschoss fertig ist. *sabber*

          Ich melde Interesse am vielleicht bald missglückt sein werdenden Erstbau an, sollte das passieren. ;)

          Ich schätze auch, bei einer Presse mit den dicken Rippen ist der Druckabfall von aussen nach innen minimal. Vielleicht auch mit dem Auge nicht sichtbar.
          Aber andere benutzen Vakuumsäcke, um den letzen kleinen Rest verbliebene Luft zwischen Holz-Epoxy-Holz rauszusaugen. Will heißen: Man muss es ja nicht sehen, aber vielleicht wäre die Verbindung fester. Ach egal, wird auch so klappen. ;)
          Zuletzt geändert von Seegurke; 10.10.2009, 13:58.
          Red Cross Boards - Wer keine Wheelwells braucht, shaped nicht am Limit!

          Auch auf Facebook - http://www.facebook.com/profile.php?id=100001940853461&sk=photos

          Kommentar


          • #6
            Das w-concave ist aber doch eher dafür da, dass man bei toesideslides nochmal ne Wölbung in der Mitte hat, was wiederm Grip bietet. Das mit der Versteifung ist aber bestimmt ein Nebeneffekt.
            Ich meine mich zu errinnern, dass das w-concave beim 09er Hellcat nicht in der Mitte, sondern im hinteren Drittel plaziert war.

            Kommentar


            • #7
              Zitat:
              Ich meine mich zu errinnern, dass das w-concave beim 09er Hellcat nicht in der Mitte, sondern im hinteren Drittel plaziert war.

              Ja, da hast Du recht. Beim Avenger 09 ist es auch so. Ist vielleicht auch logisch, damit man mit den vorderen Fuß ordentlichen stand hat. Ich weiß es aber nicht genau.
              Ich werde es vielleicht auch mehr ins hintere drittel einpressen.
              Gruß Bond

              Kommentar


              • #8
                Hab mir auch nen Brettchen mit W-Concave im hinteren Bereich gebaut. Ist ganz angenehm. Aber schau mal, dass du das nicht zuweit nach vorn verlagerst. Am Vorderfuß ist das irgendwie nicht so angenehm, nen bissel Spielraum mit normaler Concave braucht man schon.

                Kommentar


                • #9
                  bond, in der mitte bringt dir das ding n scheiss...du musst schon schaun, dass es funktional is und das isses nur wenn der hintere fuss davon profitiert...

                  aber nette idee das mal selber zu machen, alss sehn wenns fertich is...

                  Kommentar


                  • #10
                    @ottel
                    Das habe ich mir schon fast gedacht das es vorne eher sinnlos ist. Ich denke mal dann stehst Du wie auf einem kleinen Hügel und das ist eher unvorteilhaft.
                    Werde ich berücksichtigen leuchtet auch ein.

                    @gnidnu
                    Hast Du mal Bilder von deinem Board?
                    Gruß Bond

                    Kommentar


                    • #11
                      Post aus meinem Sammelthread: Ist der Einfachheit halber nur ein aufgeklebter Pappelstreifen unterhalb des Glasgeleges. Ich hab keine Ahnung, wie Rayne das macht - wüsste ich zu gern. Verwende Bambus und wollte keine Großladung Essstäbchen produzieren, daher hab ich ne simple und wenig riskante Methode gewählt.

                      Kommentar


                      • #12
                        Wie Rayne das macht?
                        so wie der Bond im Prinzip, nur mit Bambusstäbchens. Also deinen Panikmethode bauen die. ich mach n bild nacher wennde magst.die bretter haben die Wölbung oben und unten. (deins is unten "gerade" oder?)
                        Einfach nur, weil ich 'n fieser Sack bin.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich denke auch, die werden erst ein Brett aus Bambusstäbchen zusammenleimem und werden dann 2 davon übereinanderleimen und pressen in einer ähnlichen Form
                          Gruß Bond

                          Kommentar


                          • #14
                            @DaDavid: Korrekt, meins ist unten gerade. Fotos brauchste nicht machen, gibt ja bereits genug davon im Netz. Bambus ist halt etwas tricky im Vergleich zu Holz, die Grenzen des Materials sind bei mehrdimensionaler Biegung schnell erreicht und dann macht es beim Pressen plötzlich knack. Concave mit flacher Mitte und radialem Anstieg geht gerade noch so, aber dazu noch ne W-Concave finde ich schon schwierig. Versuch macht klug, kann allerdings auch ins liebe Geld gehen. Oh man, ich schwafel schon wieder und wir kommen vom Thema ab.

                            @Bond: Die VLAM-Platten kann man bereits fertig kaufen, was wohl auch Rayne machen dürfte.

                            Kommentar


                            • #15
                              So,

                              heute war der große Tag. Ich habe es aus der Presse geholt.
                              Ich habe im hinteren drittel meiner Presse 3 W-Concave Rippen gegen die Concave Rippen getauscht.

                              Material:
                              3x 4mm Multiplex Birke
                              Epoxy (diesmal von HP textiles)Klebeharz, sehr zäh braucht man kaum Thixo

                              Das Ergebnis ist echt geil geworden, sehr steif.
                              Wenn ich Barfuß drauf stehe fühlt sich das an als wenn ich meine Birkenstock Rennsandalen anhätte. :D Wie ein Fußbett. Echt gesund:hippy:

                              Habe gerade das Shape aufgezeichnet, den Rest mache ich die Tage.
                              Aber jetzt für alle: Es ist machbar, aber die Presse sollte ordentliche Rippen haben, da die Kraft schon shr groß und gut verteilt sein muss. Old man
                              Ich bin echt happy mit dem Ergebnis.:hoho:

                              Berichte bald weiter:

                              Gruß
                              Bond
                              Angehängte Dateien
                              Gruß Bond

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X