Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zu weich was machen?!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zu weich was machen?!

    Habe heut ein neus brett vertig gebastet ist kurze 70cm, 18cm breit.
    2xbirkemultiplex 2,5mm, unten glas oben glas. Das Ganze ist jetz zu weich für nen Fahrer mit so 50kg nicht schlecht, bin aber leider 80kg schwer!
    jetzt meine ideen:
    Habe vom meinem Pa (Geigenbauer) noch birke multiplex 1mm dick eifach ne schicht unten rauf pressen...
    Oder soll ich eifach noch ein bissel Glas rauf machen?

    Und das nächst Brett ist schon im Bau, siehe Spannsetpresse, wie krieg ich die Dinger steiffer.

  • #2
    2x 2,5mm ist schon extrem wenig..Was hast du an Glas genommen? (Gelegeart + wie dick?)
    Du könntest Undirektionale Faser drunter laminieren. R&G hat Momentan zB UD-Basalt im Angebot. Davon habe ich mir auch was bestellt. Du musst nur abwägen, ob sich das für dich noch lohnt..mit Versand.
    Mehr Holz hilft natürlich auch, setzt unten nur die bisherigen Fasern in den Schatten, da sie je nach Holzdicke nicht mehr ganz unten sind (wo sie am meißten bringen). Also eventuell Holz oben drauf?! Musst das ganze aber natürlich wieder verpressen und die alte Glas-Schicht muss gut angeschliffen und gereinigt werden, solange du kein Abreißgewebe benutzt hast. Sonst hält das neue Epoxi nicht!

    Edit: Zu den Spanngutken kann ich nicht viel sagen... fester ziehen!? Oder auf selbstgebaute klemmen mit Gewindestangen umsteigen...;)
    Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

    Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

    In Flames We Trust \m/
    Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

    Kommentar


    • #3
      8mm ist eine untergrenze, was die torsion betrifft, nichtmal den flex.
      selbst wen du es mit faser hart kriegen wuerdest (wird dann sehr schwer, selber schon probiert...) .- die torsion kriegst du nicht raus.
      also als erstes nochmal 2.5mm drauf (concave?), dann weitersehen
      OLSON & HEKMATI
      asphaltinstrumente

      Kommentar


      • #4
        Danke Für den Tipp mit R&G habe aber hier in der Schweiz einen super lieferant Swisstec, haben eine super beratung.
        eine Schicht undirektionale faser ist schon drunter. Also werd ich heut noch die 1mm platte oben anpressen. mit der2,5mm platte wärs dan schon schon fast 1cm dick :(
        >Torsion ist wen das brett sich in der Breite, nicht längs, bewegen kann oder?
        kein concave.

        Kommentar


        • #5
          torsion is die drehung um die längsachse.

          Kommentar


          • #6
            Na dan is mir die Torsion einigermasen egal. Sogar in ordnung fühlt sich dan ein bisschen nach snowboard an.

            Hat irgendwer ne idee wie airflow ihre "Griptapes" macht?
            Zuletzt geändert von Nonim; 07.05.2010, 15:02.

            Kommentar


            • #7
              waveboard maessig?
              grip aus edelkorund (strahlmittel) und epoxy
              OLSON & HEKMATI
              asphaltinstrumente

              Kommentar


              • #8
                Super danke für den tip mit korund hat mein vater (freu). Möchte dan wie airflow eine grafik unters grip.
                Zuletzt geändert von Nonim; 07.05.2010, 17:13.

                Kommentar


                • #9
                  Hab das einzelne Brett drauf geleimt, aussen hats ein paar risse aber die hab ich mit araldit zugeleimt.
                  Jetzt hält das "Ding" gute 65kg. 70 wären besser aber naja dan verschenk ichs woll.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X