Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

1. board - bildertagebuch

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • werwolf
    antwortet
    Falsch machen ist relativ.
    Je länger die WB, desto ruhiger und träger wird das Fahrgefühl - je kürzder, desto unruhiger und wendiger.

    Übrigens sorry, Slabo, dass wir den Thread grade Zweckentfremden :D

    Einen Kommentar schreiben:


  • lorenz
    antwortet
    bisher bin ich bei einer brettlänge von 100 cm mit einer wb von 83 cm gefahren und bin auch ganz zufrieden damit.
    mit meinem post war eher gemeint ob ich etwas falsch machen kann wenn ich die wb frei auswähle ;-)

    greez

    Einen Kommentar schreiben:


  • werwolf
    antwortet
    Was willst du denn nun für ein Brett bauen? Wo ist der Einsatz? Welche WB hattest du bisher und wie fuhr sich das unter deinen Füßen?

    Und du sollst kein testbrett machen, aber du kannst.
    Es gibt Boards die von sich aus mehrere Achsbohrungen haben, um die WB zu regulieren. Sieht man auf folgendem Bild unten. Hat man nun ein altes Brett, dass man nicht mehr braucht bzw man Baut sich ein Testbrett, dann kann man auch ruhig mal 4 verschiedenen Achsstellungen einbohren und damit rumprobieren.
    http://www.daddiesboardshop.com/imag.../boomr-300.jpg

    Einen Kommentar schreiben:


  • mellerr
    antwortet
    Es ist gemeint, ein Brett zum Testen zu bauen, wo mehrere wheel bases möglich sind. Damit kannst Du dann rumheizen und probieren und die für Dich und Deinen Einsatzzweck passendste wheel base ermitteln.

    Einen Kommentar schreiben:


  • lorenz
    antwortet
    okay, danke.
    bis jetzt hab ich immer bretter im netz gesucht die mich ansprechen und dann länge und wb benutzt :-)

    also soll ich n testbrett mit mehreren löchern machen ? das versteh ich jetzt nicht :D

    greez lorenz

    Einen Kommentar schreiben:


  • werwolf
    antwortet
    Eine WB musst du nicht ausrechnen :D
    Du gehst bei der Planung einfach von vornherein von der Wheelbase aus. Wenn du zB einen Downhiller bzw einem sehr ruhigen/entspannten Cruiser wählt man eher was langes, beim Dancer sowieso, bei Slalom und Stadtrakete dann eher was kleines. Am besten ist es natürlich, wenn man schon mehrere Wheelbases ausprobiert hat. Auch mehrere Bohrlöcher sind gut zu machen in einem Brett bzw man baut gleich ein simples Test-Brett mit sehr vielen Löchern.
    Hat man sich dann für eine WB entschieden, baut man das Board drumrum.

    PS: Danke fürs Löschen im Showroom

    Einen Kommentar schreiben:


  • lorenz
    antwortet
    sehr schick, mein akktuelles geht solangsam kaputt und jetzt bau ich mir bald n neues, und deins spricht mich sosehr an sann ich auch soeins bauen will :D

    wie hast du die wb ausgerechnet?

    Einen Kommentar schreiben:


  • warlord
    antwortet
    Also wenn du erst 14 bist ist das ne echt saubere leistung, und das sag ich dir als fachmann, was die stichsäge angeht, da braucht man erfahrung für und die bekommste noch.
    echt super gemacht ich bin mal gespannt wie deine weiteren decks aussehen denn ich denke das wird nicht dein letztes gewesen sein.

    so long

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bond
    antwortet
    Zitat von slabo Beitrag anzeigen
    in wiefern wird die verarbeitet..
    - draufgeklebt und dann ~2 schichten klarlack drauf oder wie?
    Nein, Du bedruckst erst die Decalfolie mit dem Tintenstrahler oder Laser, je nach Folie. Dann kannst Du vorher noch zwischen Transparenter oder weißer Folie wählen, je nach Anwendung. Danach lackierst Du eine oder zwei dünne Schichten Klarlack drüber, damit sich die Tinte nachher nicht beim aufweichen im Wasser auflöst. Dann trocknen lassen und ausschneiden. die Folie in lauwarmes Wasser legen und dann löst sich die bedruckte Schicht und die kannst Du dann aufs Board bringen und nach dem trocknen, überlackieren oder überlaminieren.

    Lies mal meinen Thread durch, da habe ich unter anderen auch ein kleines Video gepostet, was das aufbringen der Folie zeigt. Ist echt ein Klacks und sieht sauber aus.
    http://longboardz.de/cms3/forum/show...t=13573&page=1

    Einen Kommentar schreiben:


  • slabo
    antwortet
    in wiefern wird die verarbeitet..
    - draufgeklebt und dann ~2 schichten klarlack drauf oder wie?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bond
    antwortet
    Zitat von mirom Beitrag anzeigen
    Decalfolie funzt auch ganz gut....wenn man ein feines Händchen hat..das Zeug ist zeimlich empfindlich und reisst halt schnell.
    Die Ergebnisse sind aber wirklich cool !

    Es geht, je weniger Klarlack drauf ist desto eher reißt sie. Selbst ich als Grobmotoriker hatte keine Risse in den Decals bisher. Nur Mut ist ne geile Sache und sieht perfekt aus.

    Einen Kommentar schreiben:


  • mirom
    antwortet
    Decalfolie funzt auch ganz gut....wenn man ein feines Händchen hat..das Zeug ist zeimlich empfindlich und reisst halt schnell.
    Die Ergebnisse sind aber wirklich cool !

    Einen Kommentar schreiben:


  • jeff h howard
    antwortet
    ich glaub da hatte ich das logo als klebefolie genommen!!! aber meist zeichne ich es drauf... dann werden die kanten nich so schön, aber ich mg das lieber! aber es gibt auch diese decalfolie (richtig so?) das will ich auch mal probieren :-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • slabo
    antwortet
    Zitat von jeff h howard Beitrag anzeigen
    is das mahagoni lasur? oder beize??? ich arbeite gern mit beize!!! gibt en schönes dunkles ergebnis
    http://a.imageshack.us/img121/4323/003cpw.jpg
    und zu dem board!!! schaut echt schön aus!!! gute arbeit!
    ne is irgendeine holzlasur ausm baumarkt - teak farben
    und je mehr schichten man aufpinselt desto dunkler wird das board -> ich hab 4 schichten
    edit: ach ja wie hast du dein design/logo auf das deck gepracht ??
    ich will mein logo auch noch raufbringen..
    geplant is klebefolie und dan 1 - 2 schichten klarlack drüber
    (das deck is noch nicht versiegelt ^^)

    Zitat von werwolf Beitrag anzeigen
    Man muss nur eine Seite einstreichen. Spart vorallem Zeit, die man bei Leim nicht groß vorhanden hat *g*
    Ponal reicht, und laut Bild isses der wasserfeste ;)
    bingo

    Zitat von Bond Beitrag anzeigen
    Hallo Slabo,

    habe ich was an den Augen oder hast Du das Board so schief und krumm ausgesägt? :lol:
    Da musst Du aber an den Kanten mit ordentlich Schleifpapier und Schleifklotz Hand anlegen, oder? Old man
    Ich schleife die Kanten Grundsätzlich mit der Hand nach dem Sägen, da habe ich das meiste Gefühl, als wenn ich so eine vibrierende Maschine in der Hand habe.


    Sonst ist das doch ein sehr schönes Board geworden, Glückwunsch!!!


    Ich hoffe Du nimmst mir meine Kritik nicht Übel, aber ich bin halt ein wenig pinkelig..
    jajaja ich weiß ja - ich hab aber früher noch nie mit ner stichsäge gearbeitet also nehmts mir ned übel (; immer hin bin ich erst 14 jahre :lol:
    und solang das brett fährt solls MICH nicht stören ;)
    und deine kritik is überaus berechtigt - schon alleine weil dein shape is :P

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bond
    antwortet
    Hallo Slabo,

    habe ich was an den Augen oder hast Du das Board so schief und krumm ausgesägt? :lol:
    Da musst Du aber an den Kanten mit ordentlich Schleifpapier und Schleifklotz Hand anlegen, oder? Old man
    Ich schleife die Kanten Grundsätzlich mit der Hand nach dem Sägen, da habe ich das meiste Gefühl, als wenn ich so eine vibrierende Maschine in der Hand habe.


    Sonst ist das doch ein sehr schönes Board geworden, Glückwunsch!!!


    Ich hoffe Du nimmst mir meine Kritik nicht Übel, aber ich bin halt ein wenig pinkelig..

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X