Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Red Cross Boards

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Red Cross Boards

    Moin Jungs und Mädels!

    Ich wollte hier gerne einmal meine ersten beiden Boards, die ich komplett selbst gebaut habe, präsentieren. "Red Cross Boards" ist kein Label, da ich nicht vor habe, gegen Geld zu bauen, nur sozusagen als "Wiedererkennungsmerkmal" gedacht.
    Auch auf English.
    Oder Facebook.

    Die davor waren ja nicht selbst gepresst bzw. laminiert.
    Wenn ich gefragt werde, sage ich immer, ich hab vorher anderthalb Boards gebaut.
    Zweitleben mal anders
    Und Du so?
    Surf's up!
    Achja, und mal zwei Indoboards. Hier ein How-To:
    Indo-Board - HowTo

    Baubericht:
    Teil 1: Der Kernaufbau
    Teil 2: Das Pressen
    Teil 3: Aussägen & Fasern
    Teil 4: Finish

    Jetzt auch mit Achsmods!
    Hier klicken.

    Neu:
    Red Cross: Coop!
    Red Cross: The Seal.

    Bretter bisher:

    #1: Shivder


    #2: Speedster - R.I.P.


    #3: Shindee Evo


    #4: Fat Fish


    #5, Coop mit Mattes82: Lischen


    #6, Mad Zak, Eigenbaucontest 2011




    Ich wollte gerne Leichtbau ohne Glas- und Kohlefaser machen. Nach ca. 2 Monaten planen, Material kaufen und viel Emailkontakt mit Gomiworks, dem Erbauer von THN Longboards (ein sehr netter und unglaublich hilfsbereiter Typ), habe ich mit der Presse begonnen.
    Vorher habe ich mir eine Drop-Schablone und ein Rippen-Template entworfen und von lenne mit der CNC machen lassen. Vielen Dank an dieser Stelle!





    Die positiv-Rippe ist etwas enger im Radius als die Negativ-Rippe, damit der Druck maximal gleichmäßig auf die Lagen verteilt wird. Deshalb auch das Template.
    Die Drop-Schablone dient gleichzeitig als Bohrschablone, mit Bohrhülsen.

    So sieht die Presse aus:





    Danke fürs Lesen,
    die Gurke
    Zuletzt geändert von Seegurke; 04.06.2013, 16:04.
    Red Cross Boards - Wer keine Wheelwells braucht, shaped nicht am Limit!

    Auch auf Facebook - http://www.facebook.com/profile.php?id=100001940853461&sk=photos

  • #2
    #1: Shivder

    Board Nummer 1: Shivder

    nach oben

    Dieses Brett war als einfach zu pushender Cruiser für die Stadt gedacht. Der Drop hilft beim Pushen und macht es mit BigZigs nicht zu hoch.

    Als Material kommen Formica, Airex R, Birke, sowie Epoxydharz zum Einsatz.
    Schön an diesem Aufbau ist eine Gewichtsersparnis, guter Flex durch das Formica und bei dem Birke/Airex-Kern eine gute Schlagfestigkeit des Bretts.

    So sieht der Kern aus:



    Nach dem Aussägen kam noch Bootslack zur Versiegelung der Kanten drauf.









    - Das Brett wiegt 1150 Gramm.
    - Der Flex ist hart, aber vorhanden. Für 90kg ist er nicht zu spüren, wenn man in normaler Stance ist, springe ich in der Mitte darauf, geht es schon 5cm in die Knie. Das Gefühl dabei ist knackig, aber noch lebendig durch den Holzsteg zwischen den Schaumlungen.
    - Torsion gibt es nur wenig.
    - Bei Chargern 10" mit Sabre lila/orange und 90 kg gibt es keinen Bite. Ist aber fast schon zu wendig für meinen Geschmack.

    Specs:
    Länge 92 cm
    Breite 24 cm
    Wheelbase (innere Achsbohrungen): 70cm

    Außerdem habe ich noch aus 2 kleinen Stücken Multiplex ein Footstop-Concave geschliffen. Das fühlt sich ganz gut an, man weiß immer, wo man steht, ohne hinsehen zu müssen.
    Zum Sliden ist es bestens geeignet, aber es kommt wahrscheinlich noch eine Version, die auf IndeeSZ zugeshaped wird. Das hier geht an meine Freundin.

    Ich würde damit sehr gerne am Eigenbau-Contest teilnehmen, da es mein Erstlingswerk ist und Ähnlichkeiten zum Jeanfredo-Shape hat. Natürlich nur, wenn ihr einverstanden seid.

    Mal wieder: Danke fürs Lesen.
    Grüße,
    die Gurke


    Zuletzt geändert von Seegurke; 12.05.2011, 20:48.
    Red Cross Boards - Wer keine Wheelwells braucht, shaped nicht am Limit!

    Auch auf Facebook - http://www.facebook.com/profile.php?id=100001940853461&sk=photos

    Kommentar


    • #3
      Sieht sehr edel aus! Mein lieber Schiber das Logo mit dem roten Kreuz is cool! Is das dein Sponsor?^^
      Seh ich das richtig, dass du nen Double-Drop hast, oder wie haste die Footstop-Concave vorne sonst hinbekommen?
      Ich hoffe du hast rostfreie Lager :D , aber schöne Bilder!

      E: ah sehe gerade mit Zoom, dass du einfach ne Leiste vorne und hinten dran gemacht hast aber wie? geklebt?
      Diskutiere nie mit Idioten! Sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich mit Erfahrung..
      ____________________________________________________

      Wer findet das mein Name scheiße ist, bitte "DANKE" drücken!!

      Kommentar


      • #4
        #2: Speedster

        Board Nummer 2: Speedster - R.I.P.

        nach oben

        Ich wollte mir ein Topmount-Freerider bauen mit Downhill-Ambitionen. Da ich zum Geburtstag 200er Crails bekommen habe, wollte ich mir ein Deck für diese Achsen Shapen, ohne allzu viel Standfläche aufzugeben.

        Bei diesem Brett habe ich das Epoxydharz gegen Greenpoxy Bio-Epoxy ausgetauscht. Sonst ist der Aufbau gleich, außer, dass ich gegen die Torsion mit Gomiwork's Erlaubnis seine "Stringer"-Idee im Kern verbaut habe.



        Die Versiegelung der Kanten erfolgte ebenfalls mit Greenpoxy.









        - Ich habe viel Holz stehen lassen, als Aufprallschutz, aber auch um Platz zu haben für die Wheelwells, um nicht in den Schaum zu sägen. Das Brett wurde 2 Mal angepasst, bis es dann mit den Achsen passte. Deshalb ist das Gewicht bei 1,5 kg rausgekommen.
        - Flex ist fast unmerklich. Nur wenn man in der Mitte mit 90kg draufspringt, gibt das Brett etwas nach.
        - Torsion ist minimal. Wenn man es drauf anlegt, merkt man etwas, sonst nicht.
        - Mit Crails 200er und auch mit BigZigs gibt es (mit meinem jetzigen Setup, Elims bottom, Barrels top) keine Bites.

        Specs:
        Länge 90,5 cm
        Breite 26,5 mit / 24cm ohne m-concave
        Wheelbase (innere Achsbohrungen): 73 cm

        Beim Brett habe ich ein m-concave eingeschliffen. Es fährt sich symmetrisch, trotzdem wollte ich, dass man sieht, wo vorne ist. Hoffentlich sieht man es.

        Dankefein,
        die Gurke

        Vielen Dank nochmal an alle, die mich unterstützt haben, oder mit Rat und Tat zur Seite standen! Ihr seid der Knaller, Leute!
        - Gomiworks, obwohl er das wahrscheinlich in diesem Forum nicht lesen wird.
        - Lenne
        - Wefunk
        - dem gesamten Skype Channel, vor allem aber Daniel5 für Shapekritik
        - einigen anderen Leuten, die sich hier hoffentlich mit angesprochen fühlen.



        Jeder Anfang hat auch ein Ende. R.I.P.
        Der VW Bulli ist Dir zum Verhängnis geworden, als ein Inlineskater meinte, mit seinem Skate vor Deine Rolle zu kommen. Du hättest es wissen müssen, Inlineskater und Longboards passen einfach nicht zusammen.



        Fahrer nach vorne (da warst Du bereits in anderen Händen als meinen), Brett nach hinten.
        Leb wohl, Du warst ein gutes Brett.



        Fin.
        Zuletzt geändert von Seegurke; 18.09.2011, 20:08.
        Red Cross Boards - Wer keine Wheelwells braucht, shaped nicht am Limit!

        Auch auf Facebook - http://www.facebook.com/profile.php?id=100001940853461&sk=photos

        Kommentar


        • #5
          sehr schönes brett besonders die standfläche find ich supi^^
          This is my war, this is my savior
          I'll take you down even if it takes my last breath
          I'LL TAKE YOU DOWN!!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Dervishman Beitrag anzeigen
            Is das dein Sponsor?

            E: ah sehe gerade mit Zoom, dass du einfach ne Leiste vorne und hinten dran gemacht hast aber wie? geklebt?
            Danke für die Blumen. Hehe, nein, gesponsort bin ich nicht, aber ich verbinde schon ein bisschen mit dem roten Kreuz, das stimmt schon.

            Die Leisten sind aus Holz geschliffen, lackiert, mit doppelseitigem Klebeband aufgebklebt und dann mit Griptape überzogen. So kann das Holzstück nicht wegrutschen.

            Zitat von ZombieGhostTrain Beitrag anzeigen
            sehr schönes brett besonders die standfläche find ich supi^^
            Dankesehr! Ich bin 1,90 groß und fühle mich darauf pudelwohl! Geht ohne Probleme.

            Jetzt nur noch das Airex durch Kork/Balsa/Wabenpappe ersetzen und meine Boards sind 100% Öko. Ich Hippie.
            Red Cross Boards - Wer keine Wheelwells braucht, shaped nicht am Limit!

            Auch auf Facebook - http://www.facebook.com/profile.php?id=100001940853461&sk=photos

            Kommentar


            • #7
              Hossa, sind das heiße Babys! Fraglich für mich, wieso der Schnee nicht schon zu Wasser wurde.
              Die Bretter sehen sehr ordentlich gearbeitet aus und das Finish ist pornös.
              Was hast du an Fasern drauf und drunter gelegt? Wenn ich richtig sehe, ist der Kern ja nur 2*4mm dick!?

              Contest... hmmm. Bei dem Board fehlt imho das wesentlichste vom Shape - Die Taille. Dazu die "Übung" bei den halben Brettern.. Pressen ist ja immernoch die Leichteste Aufgabe - ich weiß nicht, ob das den anderen Anfängern zu viel Wind aus den Segeln nimmt?! Soll aber nicht meine Entscheidung sein :) Just my 2 Pfennig
              Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

              Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

              In Flames We Trust \m/
              Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

              Kommentar


              • #8
                Zuallererst: Danke für die Blumen. Grade von Leuten, die selbst wirklich schöne Teile bauen, freut mich das besonders!

                Zitat von werwolf Beitrag anzeigen
                Was hast du an Fasern drauf und drunter gelegt? Wenn ich richtig sehe, ist der Kern ja nur 2*4mm dick!?
                Zitat von Seegurke Beitrag anzeigen
                Ich wollte gerne Leichtbau ohne Glas- und Kohlefaser machen.
                Zitat von Seegurke Beitrag anzeigen
                Als Material kommen Formica, Airex R, Birke, sowie Epoxydharz zum Einsatz.
                Ich habe keine Fasern verwendet. Das Formica ist ein geniales Zeug, wirklich!
                Aber ja, 2*4mm, Du siehst richtig!
                Im Anhang einen kleinen Flex-Shot. Ich wiege ca. 90kg mit Klamotten.




                Zitat von werwolf Beitrag anzeigen
                Contest... hmmm. Bei dem Board fehlt imho das wesentlichste vom Shape - Die Taille. Dazu die "Übung" bei den halben Brettern.. Pressen ist ja immernoch die Leichteste Aufgabe - ich weiß nicht, ob das den anderen Anfängern zu viel Wind aus den Segeln nimmt?! Soll aber nicht meine Entscheidung sein :) Just my 2 Pfennig
                Hmm. Ich dachte immer, das schwierigste beim Erstbau wäre, den Entschluss zu fassen, selbst zu bauen. Denn erst danach habe ich die Presse gebaut, das Shape konzipiert, die Materialien besorgt, und und und. Ich habe insgesamt 4 Monate an diesem ersten Brett gesessen. Aber wenn das die Meinung ist, trete ich auch gerne davon zurück.
                Zuletzt geändert von Seegurke; 30.01.2011, 10:55.
                Red Cross Boards - Wer keine Wheelwells braucht, shaped nicht am Limit!

                Auch auf Facebook - http://www.facebook.com/profile.php?id=100001940853461&sk=photos

                Kommentar


                • #9
                  Magst Du eine Angabe zur Gesamtstärke der Bretter, bzw. der Stärke der Formica-Layer machen?

                  Kommentar


                  • #10
                    Bitte entschuldige, aber der Schreibfehler kann zu Irritiationen führen:

                    Zitat von Seegurke Beitrag anzeigen

                    - Das Brett wiegt 1150 Kilogramm.
                    :groel:

                    Noch was Hilfreiches: Erstaunlich wenig wird das "Tuning mit Dingen unterm Griptape" genutzt.
                    Hier ein
                    Die Leisten sind aus Holz geschliffen, lackiert, mit doppelseitigem Klebeband aufgebklebt und dann mit Griptape überzogen. So kann das Holzstück nicht wegrutschen.
                    Mackenzie Yoshida hat sowas auch mal gemacht:

                    Zuletzt geändert von frischluft; 18.12.2010, 17:34.

                    Kommentar


                    • #11
                      aber nicht so schön wie unsere Gurke :feiven::up:

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von mellerr Beitrag anzeigen
                        Magst Du eine Angabe zur Gesamtstärke der Bretter, bzw. der Stärke der Formica-Layer machen?
                        Klar. 10,4 mm insgesamt. Formica ist das 1,2mm starke AR+.

                        Zitat von frischluft Beitrag anzeigen
                        Bitte entschuldige, aber der Schreibfehler kann zu Irritiationen führen.
                        Korrigiert. :hoho:

                        Zitat von frischluft Beitrag anzeigen
                        Noch was Hilfreiches: Erstaunlich wenig wird das "Tuning mit Dingen unterm Griptape" genutzt.
                        Find ich auch! Vor allem, weil man alles wieder rückgängig machen kann! Beispiel: Ein direkt im Board verpresstes W ist für immer drin. Und kann damit beim switch fahren stören.

                        Zitat von mirom Beitrag anzeigen
                        aber nicht so schön wie unsere Gurke
                        Danke. Leider fahren die Leute, die sich keine Zeit nehmen, ordentlich zu sein, meist wesentlich besser als die Pedanten. ;-)
                        Zuletzt geändert von Seegurke; 19.12.2010, 13:11.
                        Red Cross Boards - Wer keine Wheelwells braucht, shaped nicht am Limit!

                        Auch auf Facebook - http://www.facebook.com/profile.php?id=100001940853461&sk=photos

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Seegurke Beitrag anzeigen
                          - dem gesamten Skype Channel, vor allem aber Daniel5 für Shapekritik.

                          haha süß

                          aber merk dir ne 80er wb ist zu lang!

                          naja kein ding gürksche
                          [20:03:45] Janick Millasson: soho is karottophil

                          (Ich bin auch ein Zottel)

                          Kommentar


                          • #14
                            Und kann damit beim switch fahren stören.
                            Gebe dir grundsätzlich re4cht, aber zum switch fahren, würde man doch auch nicht das grip runterreißen, v.a. nicht nach einem Turn während der fahrt :-P


                            @Gurke:

                            Super Arbeit haste da geleistet! Großes Lob auch von mir!

                            gegen die Torsion mit Gomiwork's Erlaubnis seine "Stringer"-Idee
                            Daran wirste uns wohl nicht teil haben lassen, oder? Also Detail ausplaudern...

                            lg
                            Bitte unterlasst provozierende Zitate in der Signatur, die eine Antihaltung suggerieren: Für ein befriedetes Forum!

                            Kommentar


                            • #15
                              Gucksu Bilder :-) !!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X