Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

maethors Eigenbauten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • maethors Eigenbauten

    So, ich mach mir auch mal nen eigenen Thread auf.

    Heute ist es fertig geworden, und pünktlich zu Ostern kann ich einen gewissen Jesus zitieren: "Es ist vollbracht"

    Ich wollte einen symmetrischen Freerider haben, um mal wieder etwas schneller fahren zu können. Ein Shape ward gesucht und gefunden (Werwolf's Wildwood - nochmal danke fürs zur Verfügung stellen und die zahllosen beantworteten Fragen), das Holz wurde mit ner simplen Balkenpresse in Form gebracht und schließlich von Hand laminiert. Alles ziemlich ghetto, aber funktioniert hat es.

    Dieses ist zwar nicht mein erstes Board, aber ich habe so viele neue Sachen ausprobiert, dass es mir so vorkommt als hätte ich noch nie was gebaut. Darunter sind:

    - flächiges Laminieren
    - M- und W-Concave
    - Tempern (habe mir ne simple Temperkiste aus Styroporplatten gebaut)
    - Bearbeiten von Faserverbundwerkstoffen (die ganze Zeit mit Absaugung und Maske arbeiten ist definitiv ne Erfahrung für sich)

    Aufbau und Specs:

    160g Köper Glas (nur als Sichtgewebe und zum Schutz der Verstärkungsfasern)
    300g Biax Glas
    4mm Birkensperrholz
    4mm Birkensperrholz
    4mm Birkensperrholz
    550g UD Glas (8cm breites Gelegeband als Stringer)
    300g Biax Glas
    160g Köper Glas

    102x26cm
    14mm Concave, hinten mit M und Pleasuredome
    81,5cm WB

    Jessup Coarse auf den Standflächen, dazwischen Black Diamond

    "Grafik" ist schlicht und ergreifend aus Klebefolie geplottet und aufgeklebt. Danke dschihadinio für den coolen "Skateboard AHOI" Sticker!

    Hier sind zu dieser späten Stunde erstmal bloß ein paar Fotos vom so gut wie fertigen Deck, fertig begrippt&montiert sowie Bilder vom Bau kommen morgen.





    Und weils so schön geworden ist noch ein schnelles Foto vom Concave am Hinterfuß:



    Jup, M und W. Nennt es das Modern-Warfare-Concave :D Der Hubbel sieht in diesem Licht ziemlich extrem aus, ist aber in Wirklichkeit grade mal 3mm hoch. Fühlt sich barfuß schonmal ganz gut an.

    Flex ist soweit ich das jetzt beurteilen kann genau richtig, mit drauf rumspringen kriege ich das Brett vielleicht 3cm durchgebogen. Torsion ist auch im vertretbaren Rahmen. Werde aber morgen noch ein Video nachreichen.

    Bis dahin und danke fürs Lesen,

    der skinny
    Zuletzt geändert von maethor; 21.06.2012, 14:57.

  • #2
    AW: skinnys Eigenbauten

    hey schöne arbeit muss man sagen
    auch schönes shape auch wenn dus nicht selbst gemacht hast^^
    kannst noch mal das concave vom 2. foto neu machen oder in anderem licht oder so weil ich schwierigkeiten hab das was zu erkennen :D
    also nettes board ;)

    Kommentar


    • #3
      AW: skinnys Eigenbauten

      So, bin das Teil grade mal schnell Probe gefahren. Flex ist sehr angenehm, in der gedachten Fußstellung nur noch leicht dämpfend. Torsion ist auch soweit raus, bzw. im normalen Betrieb nicht spürbar. Das Concave fühlt sich klasse an, beim Pushen steht man mit dem vorderen Fuß im Flachen, so muss der sich nicht verbiegen. Mit dem hinteren Fuß kann man durch M und W richtig Druck aufbauen, das ist ein neues und ziemlich gutes Gefühl.

      Setup habe ich jetzt folgendes dran:
      Sabre Baseplates mit Paris 180er Hanger, Venom 85a Barrel&Cone
      Krypto Classics 70mm
      ABEC7 Sunrise

      Die Rollen enttäuschen mich leider ziemlich. Subjektiv sind sie auf normalem Asphalt (nicht übertrieben rau) unendlich viel langsamer als meine 78a BigZigs, fühlen sich aber auch um einiges härter an, der Vorbesitzer meinte so ca. 83a. Klar dass kleinere, härtere Rollen etwas schlechter laufen, aber mit denen war ich echt nur am Pushen und bin auf Gefällen auf denen ich sonst an Geschwindigkeit gewinne fast stehen geblieben. An den Lagern liegts nicht, die hatte ich vorher ja schon in den BigZigs und da lief alles super.

      Edit: Nach einem kleinen Umbau (78a BigZigs sind jetzt dran) läuft alles wie am Schnürchen. Kleine Wheelwells waren nötig, in 5min mit ner Raspel und ner Feile erledigt. Ich werd mir wohl, sobald das Geld das zulässt, wahrscheinlich Metro Motions in 80a besorgen, das sollte dann sowohl zum Cruisen als auch für den einen oder anderen Slide taugen.







      So, das wars erstmal von meiner Seite. Schönen Ostersonntag noch.

      Edit: Oh, eins hab ich noch.

      Zuletzt geändert von maethor; 08.04.2012, 18:32.

      Kommentar


      • #4
        AW: skinnys Eigenbauten

        schönes brett!!

        zu den metros(falls du sie noch nicht ausprobiert hast):
        ich fahr sie selbst in 80a und sie fühlen sich locker wie 84a oder sogar härter an. ich würd sie mir an deiner stelle in 78a holen, da sind sie dann auch noch zum cruisen angenehm.
        ansonsten hammer rolle :)
        spachtelmasse und polyester macht die kiste wieder fester :)

        Kommentar


        • #5
          AW: skinnys Eigenbauten

          Danke manuel. Dann werdens wohl 78a, sobald die April-Vergütung da ist.

          Was ich vorhin noch im Kopf hatte:

          Kommentar


          • #6
            AW: skinnys Eigenbauten

            Die Zusatz-Wheelwells sind ja der Burner :D Weswegen cruist und slidest du deine Bigzigs nicht einfach? Sliden doch für die Größe sehr geil!

            Ansonsten finde ich die Kiste ziemlich cool, ist dir gelungen :-)
            Und Klebefolie plotten lassen, muss ich auch endlich mal. Kommt schon sehr cool! Was haste dafür etwa gelöhnt?

            lg
            Bitte unterlasst provozierende Zitate in der Signatur, die eine Antihaltung suggerieren: Für ein befriedetes Forum!

            Kommentar


            • #7
              AW: skinnys Eigenbauten

              Die Wells müssen sein, sonst stößt die Lippe der Rolle genau da an :D

              Plotter steht bei uns im Verein rum, haben leider nicht so viele Farben da, wat brauchste? Folie liegt 50cm breit, 10cm kosten etwa nen €.

              78a bei der Form machen sich nicht so gut zum Sliden lernen.

              Kommentar


              • #8
                AW: skinnys Eigenbauten

                78a bei der Form machen sich nicht so gut zum Sliden lernen.
                Lass dich nicht von den Fachsimpeleien im Forum abschrecken. Es gibt kein grippiges Classic Urethan, da macht der Shape den Braten auch nicht fett (/grippig)!
                Wenn du am lernen bist, wirste ja sicher mit der Hand am Boden beginnen. Da rutschen die wie alle anderen auch, v.a. da du ja DT fährst. Und wenn die ersten Pendels etc klappen, ist die Rolle ordentlich eingefahren und du könntest es im Stehen versuchen (Nicht´s überstürtzen - ich überspringe grade einige Wochen...)

                lg
                Bitte unterlasst provozierende Zitate in der Signatur, die eine Antihaltung suggerieren: Für ein befriedetes Forum!

                Kommentar


                • #9
                  AW: skinnys Eigenbauten

                  Zitat von Kingsgardener Beitrag anzeigen
                  Lass dich nicht von den Fachsimpeleien im Forum abschrecken. Es gibt kein grippiges Classic Urethan, da macht der Shape den Braten auch nicht fett (/grippig)!
                  lg
                  Danke. Sowas liest man doch gern. Ich probier die Dinger mal bei der morgigen Parkhaussession zum Ausbrechen zu kriegen.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: skinnys Eigenbauten

                    Zitat von xManuelx Beitrag anzeigen
                    schönes brett!!

                    zu den metros(falls du sie noch nicht ausprobiert hast):
                    ich fahr sie selbst in 80a und sie fühlen sich locker wie 84a oder sogar härter an. ich würd sie mir an deiner stelle in 78a holen, da sind sie dann auch noch zum cruisen angenehm.
                    ansonsten hammer rolle :)
                    Habe mal meine 80A Metro Motions mit einem Durometer gemessen: 85A!

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: skinnys Eigenbauten

                      Geil, du hast es auferstehen lassen! Meines ist leider irgendwann zerlegt worden ;)
                      Schönes Brett!
                      they see me trollin, they hatin patrollin and tryna catch me writin dirty
                      >>Buhlt um die Gunst des Konsumkids denk an den Stumpfsinn bevor du "Keep it real" in den Mund nimmst<<
                      >>Emancipate yourself from mental slavery, none but ourselves can free our mind.<<

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: skinnys Eigenbauten

                        So, nachdem ich das Kaboom jetzt ne Weile gefahren bin steht fest: Was neues muss her. Der Pleasuredome fühlt sich zwar beim Carven und in der Tuck super am Fuß an und sogar ich Fahrtechnik-Krüppel weiß sofort wo der Fuß steht, aber im normalen Alltagsgebrauch (das Brettchen soll ja auch noch für die Stadt taugen) ist es manchmal unbequem. Mal ganz ungeachtet der Tatsache dass ein symmetrisches Brett, vor allem wenn man damit sliden/tricksen will, einfach komfortabler ist, weil man einfach während der Fahrt nach nem 180 umspringen kann und das selbe Brett unter den Füßen hat, ob es jetzt vorwärts oder rückwärts fährt.

                        Die Achsen (180er Paris Hanger auf Sabre Bases) find ich klasse, die kriegen auch noch ein symmetrisches Bushingsetup.

                        Was soll das neue also leisten bzw. was will ich beim neuen leisten? Einfach mal Brainstorming:

                        - leichter (3x4mm Birke plus ca. 600g Harz (viiiel zu viel) plus UD, Biax und Köper sind halt nich so der Knaller was Leichtbau angeht)
                        - etwas kürzer, so Richtung 950mm
                        - schmaler, auf jeden fall unter 250mm
                        - dünnerer Aufbau (4mm Birke, 1,5mm Starkfurnier, 4mm Birke)
                        - 300g Kohle UD und 300g Glas Biax
                        - leicht verlängerte Nose und Tail
                        - kürzere WB (so richtung 750mm)
                        - M-Concave, symmetrisch vorne und hinten
                        - evtl. Furnier als Deckschicht, oder einfach wieder Glasköper
                        - Holz wird wieder mechanisch vorgepresst, Fasern kommen hinterher im Vakuum drauf

                        Letztendlich ein möglichst flexarmes Airflow Fast'nFurious, mit etwas längerer Nose und Tail.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: skinnys Eigenbauten

                          Kurz mal zwischendurch was reingeworfen:

                          Randal 150 Hanger. "Der Achsstift is im Arsch, mach da mal wat neues büdde."

                          Schonmal den kaputten Stift rausgezogen (ging erstaunlich leicht) und den anderen Hanger plangedreht.





                          Kommt wahrscheinlich noch n bisschen mehr.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: skinnys Eigenbauten

                            Jawoll! Das sieht doch ma sahne aus :-) Ich bin froh, die juten Stücke in deine Hände gelegt zu haben!

                            PS: Threadtitel angepasst ;)
                            Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

                            Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

                            In Flames We Trust \m/
                            Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: skinnys Eigenbauten

                              der Hanger fliegt fast aus dem Fenster!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X